Die Häresien der Spätregen-Bewegung (Mishel McCumber übersetzt von Georg Walter)

Vorbemerkung Siegfried Schad: Die gesamte Irrlehre des Dominionismus ist unzertrennlich verknüpft mit ihrem Vorläufer der Spätregen-Irrlehre. Erst aus dem Blickwinkel dieses Hintergrundes eröffnet sich die Militanz des Dominionismus. Die Begriffe haben sich geändert, jedoch die satanische Absicht nicht.
Spricht die Spätregen-Bewegung noch martialisch von Joel´s Armee, deutet die Neue Apostolische Reformation (NAR), unzertrennlich mit dem Namen C. Peter Wagner´s verbunden, um in die sogg. “geoffenbarten Söhne Gottes”, eine Endzeit-Elite, die dem Vernehmen der falschen Lehrer nach, von Fall zu Fall, nur noch “geistlich” kämpft.


Die Häresien der Spätregen-Bewegung (Mishel McCumber übersetzt von Georg Walter)

(Quelle: distomos.blogspot.de von Georg Walter)

Mishel McCumber alias Mishel Montague gehörte viele Jahre der Neuen Apostolischen Reformation (NAR) an, bis sie die Irr- und Sonderlehren dieser Bewegung erkannte und sich von ihr abwandte. Viele der Irrlehren der Spätregen-Bewegung fanden Eingang in die NAR, oftmals nur unter anderem Namen. Der folgende Artikel fasst die wichtigsten Lehren der Spätregen-Bewegung und der NAR zusammen. Mishel McCumber erteilte freundlicherweise ihre Genehmigung, den Artikel ins Deutsche zu übersetzen und zu veröffentlichen. Der Artikel wurde leicht gekürzt.

 

Originaltitel: Heresies Evident in the Latter Rain/ Third Wave Movement

 

Die folgenden Vorstellungen und Lehren sind charakteristisch für die Spätregen-Bewegung: Geoffenbarte Söhne Gottes (Manifest Sons of God), Neue Apostel (New Apostles), Dritte Welle (Third Wave), Gemeinschaft des Menschensohnes (Manchild Company), Melchisedek-Ordnung (Melchizedek Order) sowie weitere Begriffe.

 

Diese Vorstellungen sind tief in der New Age Philosophie, im Mystizismus, Gnostizismus und sogar im Okkultismus verwurzelt und haben mittlerweile in der gesamten christlichen Kirche Verbreitung gefunden.

 

Die folgende Liste der Merkmale und Häresien der Spätregen-Bewegung und der NAR wurde dem Buch Strange Fire, The Rise of Gnosticism in the Church von Travers and Jewel van der Merwe entnommen:

 

1. Sie haben eine elitäre Gesinnung.
2. Sie betrachten sich im Wesentlichen als göttlich auf einer Stufe mit Christus.
3. Sie glauben, dass sie die „geoffenbarten Söhne Gottes“ sind.
4. Sie glauben, dass in ihnen Göttlichkeit wohnt.
5. Sie leugnen den Literalsinn (wörtliche Auslegung) der biblischen Lehre der Auferstehung und der Entrückung der Gemeinde.
6. Sie glauben von sich, Überwinder und Herrscher dieser Welt zu sein.
7. Sie können Vollkommenheit und Unsterblichkeit in diesem Zeitalter (vor der Entrückung) erlangen.
8. Sie sehen sich in der Ordnung Melchisedeks als Teil des hohepriesterlichen Dienstes Christi.
9. Sie werden die Welt von allem reinigen, was sich gegen die „göttliche Ordnung“ stellt.
10. Sie beziehen ihre Offenbarungen durch die göttliche Gnosis (Erkenntnis) in ihnen.
11. Sie streben eine Herrschaft der „Söhne Gottes“ an ohne die Gegenwart Christi.
12. Sie bestehen auf einer allegorischen Auslegung der Schrift (um durch Offenbarung den verborgenen Schriftsinn zu enthüllen).
13. Sie glauben, dass es falsch ist, die Schrift wörtlich auszulegen.
14. Sie sehen in Israel keine auserwählte Nation.
15. Sie sind anti-semitisch.
16. Sie lehnen die Heilige Schrift als irrtumslose und unfehlbare Quelle für göttliches Reden ab und akzeptieren Führungen (durch Stimmen) und Erfahrungen.
17. Sie betonen die Liebe und die Einheit und legen wenig bis keinen Wert auf Lehre.
18. Sie leugnen die Auferstehung und Erlösung der Leiber.
19. Sie vergeistigen die Auferstehung und Erlösung der Leiber.
20. Sie leugnen das Kommen des Antichristen.
21. Sie erwarten das Kommen eines neuen Zeitalters auf Erden, das durch eine besondere Gruppe von Überwindern, den „Söhnen Gottes,“ errichtet wird.
22. Sie verwerfen das orthodoxe Christentum.
23. Sie empfangen ständig „neue, tiefe Wahrheiten,“ die nicht in der Bibel zu finden sind.
24. Es handelt sich im Wesentlichen um Mystizismus.
25. Sie glauben an Vollkommenheit und Unsterblichkeit hier auf Erden ohne eine wirkliche Auferstehung und Entrückung.
26. Sie leugnen die Erlösung durch das Blut Christi.

 

Spätregen-Irrlehrer Rick Joyner & Todd Bentley
Spätregen-Irrlehrer Rick Joyner & Todd Bentley

 

Anmerkung des Übersetzers

 

Die Spätregen-Bewegung war eine pfingstliche Erweckungsbewegung, die in den USA im Jahre 1948 ihren Anfang nahm. Von der damals größten Pfingstdenomination in den USA, der Assemblies of God, wurde die Bewegung als häretisch abgewiesen (siehe auch: Positionspapier der AoG über Apostel und Propheten). Die Spätregen-Bewegung ging in den 1950er Jahren in der charismatischen Bewegung auf.

 

Die oben angeführten Merkmale und Lehren der Spätregen-Bewegung treten in der von C. Peter Wagner gegründeten NAR (Neue Apostolischen Reformation) – seit 2008 unter dem neuen Namen USAR (United States Alliance for Reformation) – nicht immer in ihrer Gesamtheit in Erscheinung. Vor allem werden die alten Lehren der Spätregen-Bewegung sehr subtil in andere Begriffe umgegossen. Ferner muss man wissen, dass führende Vertreter der NAR wie Bill Hamon (enger Vertrauter von C. Peter Wagner) oder Jim Laffoon selbst der Spätregen-Bewegung angehörten und heute dazu beitragen, die Spätregen-Theologie neu zu beleben.