Countdown für den Kommenden New Age Christus (Prof. Johan Malan)

(Quelle: http://www.bibleguidance.co.za/Germanarticles/Countdown-Ger2.htm)

[Auszug]

Dominionismus. Die Botschaft der Emerging Church ist, dass sie berufen ist, die Kontrolle über die Welt zu übernehmen und das Reich Gottes zum Wohl der Menschheit zu errichten. Eine Fülle prägnanter und gut verfasster Artikel zu dem Thema findet man bei der Discernment Research Group unter www.herescope.blogspot.com. Ferner hat Sarah Leslie den exzellenten Artikel Dominionismus und der Siegeszug des christlichen Imperialismus (Dominionism and the rise of Christian imperialism, wwww.discernment-ministries.org) verfasst.

Herescope zitiert aus einem interessanten Artikel von C. Peter Wagner, in welchem er sagt: „Wir müssen uns einen der am meisten zitierten Bibelverse neu ansehen: ‚Der Sohn des Menschen ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist’ (Lk.19:10). In der Vergangenheit dachten die meisten von uns, dass Jesus meinte, wir sollten ‚alle Verlorenen suchen und erretten.’ Folglich bezogen wir diesen Vers darauf, Seelen zu erretten. Aber jetzt erkennen wir, dass wir die Aussage Jesu in seinem Sinne auffassen sollten, nämlich, dass wir ‚alle Dinge, die verloren wurden’, suchen sollen. Was war es, das verloren ging und für das Jesus kam, um es zu suchen und zu erretten? Die Antwort finden wir im ersten Kapitel von 1. Mose. Gottes ursprünglicher Plan war, dass Adam und Eva über die gesamte Schöpfung Gottes herrschen (engl. to have dominion) sollte (1.Mo.1:28). Aber sie waren Gott ungehorsam und verloren ihre Autorität; Satan eignete sich diese Autorität unrechtmäßig an und wurde zum Gott dieser Welt. Das Reich Satans umfasst alle menschlichen Reiche dieser Welt (Lk.4:5-6). Warum kam Jesus? Er kam und brachte sein Königreich, das Reich Gottes, um in das Königreich Satans einzudringen, damit Er wieder die Herrschaft (engl. dominion) über Gottes Schöpfung antreten konnte, die im Garten Eden verloren gegangen war. Der Heilige Geist spricht jetzt zu den Gemeinden und sagt, dass Gottes Volk alles tun muss, was nötig ist, um die Gesellschaft zu transformieren, Stück für Stück, bis das Königreich Gottes auf Erden sichtbar wird, wie es im Himmel ist.“ (C. Peter Wagner, Transform Society! Global Prayer News, Juli/September 2005)

Herescope untersuchte ferner einen Artikel von Rick Joyner, Die wahren Soldaten des Kreuzes werden mobil gemacht (The true soldiers of the cross are mobilizing), in dem er sagt, dass diktatorische Maßnahmen angewendet werden müssen, um das Reich Gottes zu etablieren, bevor von neuem eine größere Freiheit eingeräumt werden kann: „Zunächst mag dies als ein totalitäres System erscheinen, wenn der Herr den antichristlichen Geist, der derzeit die Welt beherrscht, zerstört… und viele Nationen wie Tonkrüge zerschmettert.“ Um diese Vision zu stützen, haben verschiedene Dominionisten eine Strategie entwickelt, mit der man die so genannten Riesen des Unglaubens, der Armut, der Krankheit, des Analphabetismus und der selbstsüchtigen Leitungsmethoden besiegt. Die Kräfte der Transformation im Berufsleben stellen das wichtigste Mittel dar, das sich Dominionisten zunutze machen wollen, um die negativen Faktoren zu überwinden, welche Nationen vom Wohlergehen und der Fülle des Gottesreiches abhalten.

Die verführte Gemeinde versucht jetzt, das zu erreichen, was Christus erst bei seinem zweiten Kommen bringen wird. Das Vertrauen auf ihre menschlichen Kräfte und Methoden macht ihre Anstrengungen unbiblisch und widersprechen dem heilsgeschichtlichen Plan Gottes. Statt dass sie den verlorenen Sündern das Heil verkünden, streben sie danach, in dieser heilsgeschichtlichen Periode ein Paradies auf Erden zu errichten und die Wiederkunft des Christus als König Seines Reiches auf Erden vorwegzunehmen.

Ein Kommentar

  1. Rette sich, wer kann!
    Das sind diejenigen, die in wahrer Nachfolge Christi/Selbstverleugnung durch Einsatz des Heiligen Geistes alles Widrige (Selbst, Welt, Sünde, Satan, Tod) überwinden.
    Wohlan denn!

Kommentar verfassen