Ist Liebe größer als Wahrheit? (Dr. John C. Whitcomb) / Kommentar (Siegfried Schad)

Kommentar (Siegfried Schad)


Das ist wirklich eine spannende Frage über die man jetzt referieren könnte und sie ist zu beantworten mit Ausgewogenheit, –  die Wahrheit ist nichts ohne die Liebe, wie ein gnadenloser Hammer des Gesetzes kann sie wirken – aber auch die Liebe ohne die Wahrheit Jesu ist nichts, denn sie ist fleischlich, seelisch und führt ebenso zum Tod. Liebe und Wahrheit Jesu bedingen sich – das weist der Autor nach.




whitcomb


Ist Liebe größer als Wahrheit?


(erhalten via newsletter von Sebastian Gruner)


Dr. John C. Whitcomb


Eine der grundlegenden Vorstellungen der modernen Philosophie des ökumenischen Evangelikalismus ist, dass Liebe wichtiger als Lehre ist. Neoevangelikale Leiter sagen uns, dass Lehre trennt, während Liebe vereint.

In dem sogenannten „Kapitel über die Liebe“ in 1Korinther 13 wird uns gesagt: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe.“ Einige Leute argumentieren, dass damit der Fall erledigt sei! Die Liebe ist das Höchste. Aber das gleiche Kapitel sagt uns, dass die Liebe „sich an der Wahrheit freut“. Mit anderen Worten, Glaube, Liebe und Hoffnung sind Tugenden, aber die WAHRHEIT ist eine ganz andere Kategorie. WAHRHEIT ist die Grundlage oder der Bezugsrahmen, ohne die keine der Tugenden wirklich existieren kann.

Warum kann die Liebe nicht ohne die WAHRHEIT gedeihen? Ohne die WAHRHEIT, die die Liebe definiert, schützt, leitet und führt, kann die Liebe zu einem Desaster werden. Wir sollten es niemals wagen, die WAHRHEIT auf die gleiche Ebene zu stellen wie die Tugenden; sie steht über ihnen. Tugenden würden vertrocknen und absterben, wenn es keine WAHRHEIT gäbe.

Liebe ohne Wahrheit kann zu einem satanischen Sentimentalismus werden und Millionen von Menschen zerstören. Schau dir eine Familie an, in der ein Vater einem Kind Liebe erweist, ohne ihm Grenzen zu setzen. Das Kind erleidet im Namen der Liebe Schaden, wie das Buch der Sprüche sehr deutlich macht.

Liebe, wie sie von Gott definiert ist, tut für eine Person das, was im Lichte der Ewigkeit am besten für sie ist, ganz gleich was es kosten mag. Wenn es um Evangelisation geht, vergessen einige Christen Gottes Definition von Liebe und verfallen einem satanischen Sentimentalismus.

Der Herr Jesus sagte: „Wenn ihr in meinen Worten bleibt, dann seid ihr wahrhaftig meine Jünger, und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ Freiheit kann man nur erlangen durch totale Unterwerfung und bedingungslose Hingabe an die WAHRHEIT. Unser Herr sagte auch: „Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Wer mich liebt, hält meine Gebote.“

Dies ist der entscheidende Test der Liebe – sind wir der WAHRHEIT gehorsam? Die Liebe ist die Dienerin der WAHRHEIT. Sie ermöglicht, dass die WAHRHEIT besser verdaut werden kann, aber wir sollten es niemals zulassen, dass die WAHRHEIT beiseite gerückt wird.

Gottes WAHRHEIT kann niemals verändert werden, aber Gottes WAHRHEIT in den Händen menschlicher Boten ist ein sehr kostbares und zerbrechliches Gut. Die WAHRHEIT wird entweder mit aller Kraft verkündigt und verteidigt, oder sie verflüchtigt sich innerhalb einer Generation.

Mit freundlicher Genehmigung des Metropolitan Tabernacle, London.

Dr. John C. Whitcomb, Is Love Greater Than Truth?

Sword & Trowel, 2013/Issue 1, S.12.

http://zeltmacher-nachrichten.eu/content/ist-liebe-gr%C3%B6%C3%9Fer-als-wahrheit