Internationales Stromnetz & Die Endphase der Technokratie (Dr. Martin Erdmann) / Vorbemerkung (Siegfried Schad)

Vorbemerkung (Siegfried Schad)

Vor kurzer Zeit noch, hätte ich solche düsteren Visionen, wie diese vorliegenden, schulterzuckend abperlen lassen – oder von weltlichen Autoren gar als Unsinn und Sensationsmache abgetan. Mittlerweile erkenne ich, dass ich die viel bemühten Autoren Aldous Huxley und George Orwell schon zur Schulzeit hätte ernster nehmen müssen – ihre Zukunftsvisionen werden zur Realität oder sind bereits existent! Die Endzeit dämmert herauf, der Abfall in der Christenheit hat Ausmasse angenommen die noch vor relativ kurzer Zeit undenkbar gewesen wären und auch die “Welt” ist weiter fortgeschritten in ihren Bemühungen den Weltstaat, die gepriesene neue Weltordnung allmählich zu etablieren – es fehlt nur noch die “richtige Finanzkrise”, die Aufstände, Bürgerkriege, Hungersnöte und Kriege zur Folge haben werden und der falsche “Retter” dieser Welt, der Anti-Christus darf in Erscheinung treten.

Beunruhigt? Ich bin es auch! Wir haben Familien, Kinder um die wir sorgen, unerrettete Verwandte, Freunde die den wichtigsten Fragen des Lebens noch unentschlossen gegenüber stehen, wir kennen Geschwister die Verführte sind und uns besorgen, oder wir haben noch unerfüllte Pläne in unserem Leben, möchten vielleicht heiraten … oder haben andere Träume für unser Leben … jedoch sollten wir gewahr sein, dass unser HERR JESUS kommt wie ein Dieb in der Nacht – völlig überraschend brechen Dinge über diese Welt hinein!

Dr. Martin Erdmann zeichnet minutiös nach woher welche geistlichen Grundlagen stammen und wie diese neue Weltordnung etabliert werden soll – es “muss” ein Crash her, eine Finanzkrise, ein Niedergang unseres wirtschaftlichen und kulturellen Lebens in allen sozialen Aspekten, ehe die Bevölkerung dieser Erde dieses System freudig annehmen wird. Ich wage an dieser Stelle zu spekulieren, dass elitäre Kreise sicherlich eine Rentabilitätberechnung angestellt haben darüber ob sich ein technokratisches System von “oben” verordnen lässt, ob es etwa Aufstände und Bürgerkriege zur Folge haben könnte, wenn die Menschen bemerken würden dass sie ihrer Rechte beraubt wurden, oder ob eine schwere Krise womöglich geringere Kollaterlaschäden verursachen könnte und die Menschen dankbar das “rettende” System annähmen.

Als Christen wissen wir, dass kommt was kommen soll, nach göttlichem Ratschluss und unumkehrbar, damit die Bosheit dieser Welt offenbar wird!

Internationales Stromnetz

(Quelle: Dr. Martin Erdmann www.veraxinstitut.ch )

Die aktuelle Krise des Kapitalismus wird dazu benutzt, ein radikal neues Wirtschaftssystem einzuführen, das das aktuelle System komplett verdrängen wird. Es ist die wiederbelebte Einführung der Technokratie, die 1933 inmitten der Großen Depression von der amerikanischen Öffentlichkeit einhellig abgelehnt wurde. Aber die Technokraten sind wieder aufgetaucht. Ob sie dieses Mal Erfolg haben werden oder nicht, hängt von den Dienern der Technokratie, den Bürgern der Welt, ab. Das Ass im Ärmel der Befürworter der Neuen Weltordnung ist weder der Kommunismus noch der Sozialismus oder der Faschismus. Die Technokratie ist das Ass.

Die Endphase der Technokratie

Dr. Martin Erdmann

Die Technokratie ist ein kollektives, utopisches, politisch-ökonomisches System, das durch Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker geleitet wird. Das Potenzial ist vorhanden, die Bevölkerung weit mehr zu unterdrücken und zu kontrollieren, als es noch unter dem Kommunismus, Sozialismus oder Faschismus möglich war. Ohne das „Intelligente Stromnetz“ wird es sicherlich keine Herrschaft der Technokratie geben.

2 Kommentare

  1. Obama und seine Clique sind die radikalen Steigbügelhalter derer, die die Installation des Systems des Anti-Christen vorbereiten.
    Das vorbereitete Technokratie-Regimes ärger noch als in die Hände von ‘Aliens’ der SciFi-Stories zu fallen.
    Das Fremdartige ist, daß wir in diesem Falle letztendlich aus dem Reich der Dämonen, der Unter-Welt, des Satans kontrolliert werden sollen.
    Dann kann man mit Fug und Recht sagen:
    ‘Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer’ Friedrich NIETZSCHE (ALSO SPRACH ZARATHUSTRA – Vom neuen Götzen)
    Wer genau zugehört hat, hat hoffentlich die Infamie ebenfalls gehört:
    Der schönen, neuen (Öko-Diktatur-)Welt mit ‘grüner’ Wirtschaft
    steht die böse alte – ‘braune’!!! – Wirtschaft gegenüber.
    Kein Schelm, der Böses dabei wahrnimmt, denn es s o.l l uns suggeriert werden, daß die trotz aller Unzulänglichkeiten immer noch halbwegs funktionierende, individualistische, markt-orientierte Wirtschaft faschistisch sei.
    Welch eine perfide Indoktrination!

    Eine Synthese der perfidesten Komponenten aller Ideologien wird konfiguriert.
    Sozialismus / Kommunismus -> klassenlose Gesellschaft durch Ausrottung der ‘Besitzenden’ – Faschismus -> Herrenrassen-Volksgemeinschaft durch Ausrottung der als ‘Untermenschen’ Diffamierten, waren lediglich ‘Probeläufe’.

    Kennzeichnend für a l l e Ideologien ist die Gleichmacherei – finales Stadium: kein GOTT – keine Klassen – keine Rassen – keine Nationen – keine Familien – und – als ‘Non plus ultra’ – keine Geschlechter -> Gender-Diktatur zur Effeminisierung (Verweibischung) der Gesellschaft zum Zwecke der Zersetzung der Wehrhaftigkeit.

    Das ‘Produkt’ dieses diesen Menschenversuches wird eine im wahrsten Sinn ‘lose’ Existenz sein:
    — elternlos – ohne Vater und Mutter, dem wahren Hort frühkindlicher Persönlichkeitsbildung,
    — heimatlos – ohne Vaterland, ohne Volkszugehörigkeit,
    — sprachlos – ohne dem Volk eigen seiende Muttersprache mit ihrer Ausdruckskraft,
    — geschlechtslos – als solcher erklärt per Gender-Dekret,
    — identitätslos – als solcher erwünscht, da besser zum gleichgeschalteten Kollektiv passend,
    — hoffnungslos – ohne Sicht auf einen Ausweg,
    — trostlos – ohne Sinn,
    — verantwortungslos – ohne Ethik,
    — zügellos – ohne Moral,
    letztendlich
    — zukunftslos – weil ohne GOTT, der uns von allem, was uns wirklich an Gutem und Wertem mangelt,
    in Fülle geben will!
    aus Ökologismus – die grüne Neo-Religion – oder Der Selbstbetrug des ‘guten’ Menschen –
    http://www.BossCo139.de/41364.html

    Wenn aber dieses anfängt zu geschehen,
    dann sehet auf und erhebet eure Häupter,
    weil sich eure Erlösung nahet. – Lk. 21;28

    P.S.:
    Die Präsentationen sind ausgezeichnet.
    Das Gedudel im Hintergrund, fand ich allerdings störend, da einen das Thema ohnehin bereits ‘nervös’ macht.

    1. Ja, Du sagst es, lieber Bruder! Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar!

      Ich finde, im Unterschied zu Dir, die musikalische Untermalung von Martin Erdmann dezent und angenehm. Bei manchem YouTube-Beitrag so manches Bruders übersteigt die Dramatik der untermalenden Musik sogar noch den Inhalt … naja, wir wissen daß so etwas auf dem persönlichen Geschmack beruht und der ist nun mal individuell.

Kommentar verfassen