Währungskrise & Internationale Bankiers (Dr. Martin Erdmann) / Vorbemerkung (Siegfried Schad)

Vorbemerkung (Siegfried Schad)

“Was geht es uns an, wir werden doch rechtzeitig entrückt!” … denkt vielleicht manch Einer … aber, das ist nicht wahr! Das letzte Buch des Wortes Gottes, die Offenbarung des Johannes, lehrt uns etwas anderes – WIR, die Christenheit werden durch allerhand hindurch müssen … wenn die Neue Weltordnung (NWO) kommt, der Dominionismus, die falsche Religion der Einheitskirche und des Synkretismus, mit ihrem Machtstreben und der grossen Eile die Pläne der UNO zu erfüllen noch sichtbarer wird , anstatt ihrem Auftrag Jesu nachzukommen das Evangelium zu verkündigen und sich dem widersetzt, was der Ratschluss Gottes über diese Welt ist. Die wahrhaft Gläubigen dieser Welt werden eine Verfolgung erleben wie es sie zu Nero´s Zeiten nicht gegeben hat und jetzt schon quantitativ an den Zahlen gemessen sterben mehr Christen für ihren Glauben, vor allem in der Mission, denn jemals zuvor.

Offb 6,5 Und als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte lebendige Wesen sagen: Komm und sieh! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd, und der darauf saß, hatte eine Waage in seiner Hand.

Offb 6,6 Und ich hörte eine Stimme inmitten der vier lebendigen Wesen, die sprach: Ein Maß Weizen für einen Denar, und drei Maß Gerste für einen Denar; und das Öl und den Wein schädige nicht!

Halten wir uns einmal vor Augen, dass vor unserer Haustüre, in Griechenland, die Menschen im Aufruhr leben und auf Grund der Korruption u.a. nicht ausreichend Medikamente für die Bevölkerung vorhanden sind, trotz aller Rettungsschirme, – halten wir uns vor Augen, dass weltweit 1 Milliarde Menschen sich nicht ausreichend ernähren können oder gar hungern, obwohl die weltweite Lebensmittelproduktion in den vergangenen Jahrzehnten überproprtional zum Bevölkerungswachstum angestiegen ist (!!!) und Alle ernährt werden könnten – halten wir uns vor Augen, dass wir zum heutigen Zeitpunkt, Konflikte, Bürgerkriege und Aufstände kennen, die in ihrem Maßstab vorher noch nie da gewesen sind, – der Nahe Osten brennt bzw. in Syrien herrscht “Grabesruhe” wegen brutalster Unterdrückung der Bevölkerung! – Halten wir uns vor Augen, dass heute mit dem Weltvermögen “gezockt” wird wie nie zuvor! Laut dem Nachrichten-Magazin “DER SPIEGEL” sind Vermögenswerte in Form von dubiosen Anlagen, Aktien und Guthaben im Wert von 900 Billionen US$ weltweit im Umlauf, allerdings stehen demgegenüber eine weltweite jährliche Wirtschaftsleistung, das Bruttosozialprodukt, von 90 Billionen US$ … also gerade einmal 10% der Werte die auf dem Papier existieren!

Muss man etwa mehr als die Grundrechenarten beherrschen um zu sehen wohin diese Welt marschiert?

Wissen wir nicht, bzw. könnten wir es nicht aus dem Wort Gottes erkennen, dass kein menschenweiser Plan diese Welt vor dem geoffenbarten Willen Gottes und den Folgen ihrer Sünden rettet?

Die Perversion ist schwer zu übertreffen und kann nur als das beschriebene Ende der Tage interpretiert werden, einerseits kann der eine Teil der Weltbevölkerung ihre Familien nicht mehr ernähren, aber ein anderer kleinerer Teil der Menschheit sieht keinerlei Hinderungsgrund und kennt keine Skrupel mit den Nahrungsmitteln dieser Welt zu spekulieren (so eine Verlautbarung der DEUTSCHEN BANK AG dieser Tage) und die Dividende aus den Spekulationsgeschäften einzustreichen.

In den folgenden Videos von Dr. Martin Erdmann und dem Verax-Institut ist von den sogg. Grossbanken die Rede, explizit der Name GOLDMAN SACHS wird öfters erwähnt – man möge hören und staunen wie die Banken ihre Interessen wahren und wie sinnlos angesichts einer solchen Dreistigkeit gross angelegtes soziales Engagement, Micha-Initiativen und verlogene PEACE-Pläne und Versprechungen von Wohltaten da anmuten. (Dr. Martin Erdmann´s Buch, “Der Griff zur Macht” gibt hierzu tiefere Einblicke warum man solche Initiativen komplett verwerfen kann).

Die “Schöne neue Welt”, fast schon so wie sie von Aldous Huxley beschrieben wurde ist bereits angebrochen, die Ära der Technokraten hat bereits begonnen – WIR müssen die Zeichen der Zeit einfach erkennen und wachsam bleiben.



Währungskrise – Dr. Martin Erdmann

(Quelle: Dr. Martin Erdmann http://veraxinstitut.ch)




Dr. Martin Erdmann: Die Idee einer globalen Währung fasziniert seit mehreren Jahren Politiker, Bankiers und Wirtschaftsfachleute. Das G20-Treffen in Pittsburgh 2009 zeigte dies deutlich – ein Zeichen dafür, dass der Marsch in Richtung Weltregierung, auch als „Neue Weltordnung“ bekannt, mit verstärkter Kraft vorangetrieben wird. Eine neue Untersuchung legt nahe, dass die globale Währung nicht ein weiterer Euro sein soll, sondern auf der Basis von Kohlenstoff stehen wird. Der Bezug auf Kohlenstoff passt am besten in eine Zeit, in der die fossilen Brennstoffe abnehmen, sich das Klima aufgrund menschlicher Eingriffe verändert und das Bevölkerungswachstum überwacht und kontrolliert wird.





Dr. Martin Erdmann: Die Technokratie stand im Gegensatz zu allen existierenden wirtschaftlichen Systemen, sowohl den kapitalistischen als auch sozialistischen, da diese auf einer Preis- anstatt einer Energie-Bindung beruhten. Selbst der Sozialismus setzte auf Käufe und Verkäufe, die von Einzelpersonen getätigt wurden, anstatt auf eine zentralisierte und überwachte Zuteilung von Ressourcen.





Dr. Martin Erdmann: Die gegenwärtigen globalen Probleme rufen nach globalen Antworten. Eine globale Währung auf Basis von Kohlenstoff-Zertifikaten scheint die Lösung zu sein. Das meinen zumindest die Technokraten, die der Technik in Wirtschaft und Politik eine vorherrschende Stellung einräumen. Die globale Elite in Politik, Wirtschaft und im Finanzsektor ist dieser Philosophie gegenüber aufgeschlossen.


Internationale Bankiers üben Kontrolle in Europa aus – Dr. Martin Erdmann





Dr. Martin Erdmann: Die Europäische Union ist ein Mechanismus, um ein immenses Vermögen in den Händen einer kleinen Elite zu konzentrieren. Die europäischen Bürger werden dazu aufgefordert, die Geldmittel zur Verfügung zu stellen, ohne dass sie effektiven Widerspruch einlegen können.

4 Kommentare

  1. Der erste Abschnitt beschreibt das erschütternde Ungerechte dieser Generation. Wenn man das liest und die vielen, vielen anderen Ereignisse (wie zb die Gender Ideologie, der extreme Werte Abfall, die Öffnung jeder Grenze u.v.m.) in Betracht zieht, könnte man verzweifeln.
    Weil es sich nicht mehr zum Guten wenden kann.
    Und doch – “es wird regiert.”
    Gott selbst ist es ja, der diese Dahingegeben – Gerichte über Europa, über Deutschland mit der besonderen Verantwortung kommen läßt.
    Er verordnet letztlich diese Dinge, er läßt Menschenherzen verstocken, versteinern, weil sie sich geweigert haben, ihn anzuerkennen. So ist ihr Verstand verfinstert und verblendet…
    Ich denke häufig an die Verfolgten im Iran. Da sitzen Brüder und Schwestern, die unvorstellbares Leid erleben. Als denke man gleichsam in einer Vorschau, wenn man versucht, sich in ihre Situation zu versetzen, Gott um Hilfe anzuflehn.
    Ich bin auch oft erstaunt, wie sich die Dinge – zwar langsam – aber mit solcher Wucht dahinter endzeitmäßig entwickeln und wie die biblischen Vorhersagen sich wie ein Puzzle zusammengefügt erfüllen.
    Dass wir doch auch solche werden, die für andere noch in den Riß treten.
    Gnade uns Gott.

Kommentar verfassen