Gott gibt sich nicht in die Hände religiöser Magiker (A.W. Tozer) / Kommentar: Warum Benny Hinn keine Wunder tut (Siegfried Schad)

Warum Benny Hinn keine Wunder tut (Siegfried Schad)

Unbesehen von den falschen Prophetien, von der bezeugten Geldgier, dem dekadent luxuriösen Lebensstil, den unsäglich verfluchenden Aussagen Hinn`s u.a. über Dr. John MacArthur können wir gewiss sein, dass z.B. Benny Hinn keine Wunder tut.

A.W. Tozer führt uns in dem nachfolgenden Artikel vor Augen wann, wie und unter welchen Umständen Gott seine souveränen Wunder tut.

Jak 5,16 … das inbrünstige Gebet eines Gerechten vermag viel.

Ich habe selber mit meinen eigenen Augen gesehen wie die Schuppenflechten, einer ur-plötzlich auftretenden Neurodermitis bei meinen beiden Töchter, hässliche rote Ekzeme die erst nach Tagen verheilen würden, jeweils kurz nach ihrer Geburt (1997 und 1999) vom einen auf den anderen Tag nach meinem verzweifelten Gebet und Flehen vor Gott, spurlos verschwanden und nie mehr wieder auftraten – der Herr Jesus tut seine Wunder auch heute, aber ER lässt sich ganz gewiss nicht von den Benny Hinn´s dieser Welt missbrauchen, die sich Privat-Jets und jeden Luxus gönnen und in jeder Weise freveln.

2Petr 3,3 zuerst dieses wissend, daß in den letzten Tagen Spötter mit Spötterei kommen werden, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln

 

tozA. W. Tozer
behi

Benny Hinn

 

Tozer: Die Wunder, über die ich spreche

 

Gott gibt sich nicht in die Hände religiöser Magiker (A. W. Tozer)

Ich war in Gemeinden, die Wunder in ihren Versammlungen ankündigten… Diese Art von Aufführungen interessiert mich nicht. Du kannst Wunder nicht machen, wie man eine chemische Reaktion auslöst. Du kannst kein Wunder bekommen, wie ein Magier auf der Bühne eine erstaunliche Vorstellung vorführt. Gott gibt sich nicht in die Hände
religiöser Magiker. An diese Art von Wunder glaube ich nicht. Ich glaube an die
Art von Wundern, die Gott seinem Volk gibt, das so nah bei Ihm lebt, dass Gebete
für gewöhnlich erhört werden und diese Wunder nicht ungewöhnlich sind. John
Wesley hat sich nicht einmal herabgewürdigt, Wunder zu predigen. Aber die
Wunder, die John Wesleys Dienst folgten, war unfassbar. Einmal hat er einen
Predigttermin und sein Pferd wurde lahm, so dass er nicht weiterreiten konnte.
Wesley ging auf seine Knie neben dem Pferd und betete für seine Heilung. Dann
stand er auf und ritt weiter, ohne dass das Pferd lahmte. Er machte das Wunder
nicht öffentlich und sagte: “Wir stellen ein großes Zelt auf und machen Werbung
dafür.” Gott tat diese Dinge einfach für ihn. Während C. H. Spurgeon nicht über
Heilung predigte, wurden auf sein Gebet hin mehr Menschen von Krankheiten
befreit als durch irgendeinen Arzt in London. Dies sind die Wunder, über die ich
spreche.

A. W. Tozer
A. W. Tozer, Dare We Expect Miracles Today?

Kommentar verfassen