Wer ist “dieser” Jesus bei Sarah Young (Thorsten Brenscheidt)

(Quelle: Georg Walter distomos.blogspot.de)

Wer ist “dieser” Jesus bei Sarah Young

Eine notwendige Prüfung
Von Thorsten Brenscheidt, Uhldingen
Die derzeit erfolgreichste christliche Buchautorin in Deutschland ist die US-Amerikanerin Sarah Young (siehe hier und hier). Ihre Bücher, CDs, Textkarten und Kalender werden angeboten bei den christlichen Buchhandlungen Alpha,Asaph, CV Dillenburg, SCM usw. Besonders junge Frauen sind begeistert von ihren Büchern „Komm zu mir.Briefwechsel mit Jesus“, „Ich bin bei Dir. 366 Liebesbriefe von Jesus“ und „Immer bei Dir. Liebesbriefe vonJesus“. Die 366 Liebesbriefe belegten monatelang Platz 1 der idea-Bestsellerliste. Der ERF in Österreich empfiehlt diese Ausgabe mit den Worten: „Dieses Buch tut gut. Jesus so direktund unverpackt präsentiert zu bekommen, ist wie Medizin für eine müde, gestresste Kreatur. Wer dieses Bu ch zu seinem täglichen Begleiter macht, wird Jesu Stärke täglich neu entdecken.“

sy

Was ist das Besondere an Sarah Young? Sie behauptet, neue und spezielle Offenbarungen von Jesus Christus persönlich und direkt erhalten zu haben. Dieses Phänomen ist für bibeltreue Christen in zweierleiHinsicht zu überprüfen – erstens grundsätzlich und zweitens inhaltlich…

… weiterlesen: hier

2 Kommentare

  1. Als ich neulich ein Buch von Sarah Young in die Hand bekam und einige Seiten überflog, war ich alarmiert. “Hier stimmt was nicht, das ist nicht der Jesus, den ich kenne.” Genauso hörte ich es von einer Schwester. Sie war ebenfalls befremdet. Es entsetzt mich, dass Sarah Young-Bücher bis in die frömmsten pietistischen Kreise hinein begeistert aufgenommen werden. Danke, Thorsten Brenscheidt, für diesen Artikel, ich werde ihn verbreiten, wo es mir angebracht erscheint.

  2. Die Zeit ‘persönlicher göttlicher’ Offenbarungen ist mit dem Abschluß der Wirkenszeit der Apostel CHRISTI vorbei.
    Gemäß den Regeln der Haushaltung GOTTes sind sie mit der endgültigen Präsenz des in der Heiligen Schrift – Bibel, Altes und Neues Testament – dokumentierten Wortes GOTTes unnötig.

    Am Abschluß der Offenbarung CHRISTI an Johannes steht geschrieben, daß das Hinzufügen oder Wegnehmen von Teilen aus dieser – aber gewiß auch der gesamten Heiligen Schrift fluchbeladen ist:
    Und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buchs dieser Weissagung, so wird GOTT ihm seinen Anteil wegnehmen am Baum des Lebens und an der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben steht. – Offb. 22;19

    Diese biblische Offenbarung bildet den Abschluß Seiner Offenbarungen.
    In der Zeit der Gnade, in die die Zeit der Gemeinde CHRISTI miteingeschlossen ist, schöpft die Gemeinde die Weisheit GOTTes aus Seinem aufgeschriebenen Wort in der Bibel, Kraft des Heiligen Geistes, mit dem jeder wahre Christ versiegelt ist, durch den ihm von GOTT geschenkten Glauben an Ihn in CHRISTUS JESUS.

    Erst nach der Entrückung der Gemeinde, wenn die Trübsal anbricht, weil das ‘Aufhaltende’ – der Heilige Geist samt der Gemeinde CHRISTI – von der Erde entnommen ist, der Widersacher mit seinen Vasallen, sein kurzzeitiges irdisches Regime übernommen hat, und Israel wieder im unmittelbaren Fokus des Geschehens steht und sich die Dinge so verhalten, wie es zu den Zeiten Noahs war – Mt. 24;37-39, wird es wieder Offenbarungen und Träume geben:
    Und es soll geschehen in den letzten Tagen, spricht GOTT, da will Ich ausgießen von Meinem Geist auf alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter sollen weissagen, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen, und eure Alten sollen Träume haben; und auf Meine Knechte und Meine Mägde will Ich in jenen Tagen von Meinem Geist ausgießen, und sie sollen weissagen. – Joel 3;1-5, Apg. 2;17-18

    Diese zeitliche Zuordnung der Ereignisse wird von der illustren Gesellschaft der Charismatiker, Pfingstler und anderer Schwarmgeisthörigen bewußt zu der Rechtfertigung ihrer eigenen Irrlehren übergangen.
    Dadurch werden verantwortungslos suchende Seelen aber auch ‘gutgläubige’, rasch zu begeisternde Mitläufer der Christenheit in abgründige Irrtümer verstrickt, speziell in dieser gegenwärtigen Zeit, in der fundiertes Bibel-Wissen eine Rarität darstellt, sogar unter denen, die es eigentlich besser wissen müßten in ihren leitenden Funktionen in den Gemeinden und Kirchen.
    Das ‘Geistliche Wächteramt’ ist fast ausgestorben. Somit feiert Verderbnis und Wildwuchs ‘von Unten’ fröhliche Urständ.

Kommentar verfassen