Technokratie “über alles in der Welt” (ootb) / Fukushima: Hoch radioaktives schwarzes Pulver in Tokio entdeckt (DWN)

Technokratie “über alles in der Welt” (ootb)

Fukushima war erst kürzlich hier ein Thema und ich fürchte es wird noch lange, lange, sehr lange eines bleiben (siehe Artikel Hiroshima, Nagasaki – Fukushima?). In meinem Vorspann zu den letzten Schreckensnachrichten (s.u.) der DWN geht es mir um einen anderen Aspekt: Der fortschreitenden Eroberung der Technokratie weltweit – Technokratie “über alles in der Welt” … in Anspielung auf das Deutschland das sich einmal aufschwang zu imperialer Groß-macht, sind die heutigen Fortschritte der Technokraten, mit der gleichen Sorge zu betrachten. Technokraten sind die Vorhut und Wegbereiter zu der ONE WORLD – der Neuen Weltordnung.

Technokraten die Bankinteressen unterstützen in Italien, Technokraten die IWF-Interessen unterstützen in Griechenland und ein Technokrat in Japan, der es ebenso bitter ernst meint im Bezug auf die Interessen der japanischen Atomindustrie und gegen die Interessen und die Sicherheit seines Volkes agiert, die Rede ist von Shinzō Abe.

Japans Ministerpräsident Shinzō Abe

Wikipedia schreibt über Shinzō Abe : Abe vertritt ein Wirtschaftsprogramm mit radikalen geld-, fiskal- und strukturpolitischen Ansätzen. Unter dem Begriff der Abenomics wird Abes Versuch zusammengefasst, mit einem umfangreichen Infrastrukturprogramm (13 Billionen Yen), einer enormen Geldschwemme und (Stand Juni 2013: geplanten) Dere-gulierungen mehr als zwei Jahrzehnten andauernde Wirtschaftskrise zu durchbrechen.

Bitte lesen Sie den nachfolgenden erschütternden Bericht der DWN um sich ein Bild zu machen, was eine technokratische Weltordnung bedeutet: Sie bedeutet einen undemo-kratischen autoritären Korporatismus (siehe vorangegangener Artikel), rücksichtslose Konzernmacht die über alle Köpfe einer Bevölkerung ausgeübt wird, sie bedeutet Unterdrückung der Meinungsfreiheit und Knebelung der Presse, sie bedeutet inhumane Verhältnisse in jeder Weise. Japan steht mit diesem Unglücksfall in Fukushima und dem unmenschlichen Gebaren die mit der Beseitigung oder Nichtbeseitigung der Folgen einher gehen, modellhaft für das was ein technokratisches Weltregime mit seinen Bürgern, oder soll man besser sagen Häftlingen, zu tun gedenkt.


(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)


00TB-picAutor ootb © alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


newhaederootbcloudfooter


dwnFukushima: Hoch radioaktives schwarzes Pulver in Tokio entdeckt

Der deutsche Physiker Sebastian Pflugbeil hat in Japan alarmierende Beobachtungen nach der Katastrophe von Fukushima gemacht. So habe er in der Haupstadt Tokio Phänomene beobachtet, die er noch nie gesehen habe: Radioaktiver Staub, der von der Kernschmelze stammen dürfte, sei auf den Straßen der Hauptstadt gefunden worden. Bitte hier weiterlesen

Kommentar verfassen