[Aktualisiert] Wozu dieser Blog ? Wer ist die Zielgruppe ?

[Eine Aktualisierung dieser Einleitung zu meinem Blog, war lange überfällig: Ich bezeichnete mich im Herbst 2012 noch als einen gemäßigten Pfingstler, jedoch habe ich mich zwischenzeitlich nach intensivem Bibelstudium, dem Hören vieler Vorträge und dem Lesen sehr wertvoller Autoren w.z.B. Dr. John MacArthur zum Cessationismus bekannt]

Zuerst zur Zielgruppe: Die Zielgruppe dieses Blogs sind gläubige und bibelorientierte bzw. bibeltreue Christen. Dieser Blog ist ungeeignet allgemeine Fragen zum Christentum zu beantworten und befasst sich gezielt mit einzelnen Aspekten und strittigen Fragen in der Christenheit, allerdings werde ich Ihnen auf Ihren Wunsch sehr gerne bei der Beantwortung Ihrer Fragen behilflich sein oder auch sehr gerne eine Empfehlung geben wo Sie zuverlässige Auskünfte in Glaubensfragen, u.U. auch in Ihrer näheren Umgebung, erhalten können – bitte kontaktieren Sie mich ggf. unter meinem Kontaktformular oder unter kontakt(at)der-ruf.info.

Wozu dieser Blog ?

Mir persönlich ist kein einziger bibeltreuer Christ bekannt, gleich welcher Denomination, der nicht sagen würde, dass wir nahe an den Ereignissen stünden, die Dave Hunt in dem eindrucksvollen Video “Der letzte Countdown” beschreibt, nämlich dem Ende aller Tage. Ebenso bestreitet Keiner, dass geoffenbart ist, dass viele die sich Christen nennen vom Glauben abfallen und sich dem System und später der Person des Anti-Christen zuwenden. Die Bibel spricht von Irrlehrern, falschen Christussen die am Ende der Tage auftreten werden und gläubige Menschen verführen werden. Die Entwicklungen und Anzeichen die zu diesem Abfall des Grossteils der Christenheit führen werden sind an Dramatik kaum zu überbieten – die Verführung hin zum Anti-Christen kommt im “christlichen Gewand” daher ! Eine Flut von offensichtlichen und mehr oder weniger verdeckten Irrlehren erfasst ganze Denominationen. Und genau an diesem Punkt scheiden sich die Geister … welches sind die falschen Lehren und falschen Einflüsse, welche sind die Anti-Christusse, falschen Lehrer und Propheten ? Satan, der Widersacher oder auch Durcheinanderwerfer genannt, hat im überwiegenden Teil der Christenheit erhebliche Verwirrung über die Fragen der biblischen Wahrheit gestiftet – er hat seinen Job gemacht ! Jetzt müssen wir Gläubigen unseren Job auch machen und alles prüfen und warnen und ermahnen und zur Busse aufrufen, so wie das die ehrwürdigen Väter, w.z.B. ein Charles Spurgeon, taten oder aktuelle Rufer wie z.B. John MacArthur oder Paul Washer wider alle zeitgeist-lichen Strömungen tun, denn es steht unermesslich viel auf dem Spiel !

Mein Anliegen ist, in erster Linie mittels meiner Publikation bibeltreuer Autoren und Verkündiger ( siehe Quellennachweise ) aufzurütteln und der biblischen Wahrheit mehr Geltung zu schaffen, zur Ehre unseres HERRN JESUS. An zweiter Stelle möchte ich durch meine selbstverfassten Artikel und z.T. sehr ungewöhnlichen Erfahrungen, die ich bis jetzt erst zu einem geringeren Teil verfasst und publiziert habe, bestmöglich dazu beitragen dass der Leser unter der Führung des heiligen Geistes seinen Glauben auferbauen, ggf. bewahren und sein nüchternes Urteil bilden kann.

Zur Entstehung dieses Blogs: Im Dezember 2009 sandte mir mein (leiblicher) Bruder und Bruder im Herrn Jesus und “eingefleischter” Charimatiker eine e-mail mit einem link zu einer Predigt von Paul Washer. Diese und die folgenden Predigten dieses begnadeten Verkündigers des Evangeliums Jesu Christi schlugen bei mir ein wie eine Bombe ( siehe u.a. “10 Anklagen – Paul Washer” ) – ich war zutiefst erschüttert, zunächst über mich und meinen Zustand als lauer Gläubiger und später um den Zustand vieler christlicher Gemeinden, die mir anmuteten als würden sie zum “letzten Tanz auf der Titanic” aufrufen. Ich begann zuerst damit, die Quelle der deutschen Übersetzungen von Paul Washers Predigten zu suchen und stiess auf einen Bruder in Jesu mit dem Pseudonym “Lannopez” und seinen Blog www.unwisesheep.org. Ich beschloss daraufhin mit einem eigenen Blog die Verbreitung dieser hervorragenden Predigten zu unterstützen, sowie einen anderen Fokus zu setzen als der Übersetzer, dessen überwiegendes Anliegen die Apologetik ist. Nach getaner Arbeit meiner ersten Version dieses Blogs im Januar 2010 in dem ich lediglich ein paar persönliche Gedanken preisgab, ruhte dieser bis August 2012, mehr als 2,5 Jahre. Was geschah in der Zwischenzeit ? Ich hatte eine persönlich sehr leidvolle Zeit und musste in diesem Zerbruch auch viele meiner theologischen Gebäude auf ihren Sanierungsbedarf überprüfen, Ziegel für Ziegel und Backstein für Backstein untersuchen und zu meiner Bestürzung feststellen, dass ich z.T. auf charismatischen Sand gebaut hatte. Es liegt mir fern jemanden zu beleidigen, charismatische Geschwister gehören zu meinen besten Freunden und einer sogar zur Familie – ungeachtet dessen, sehe ich mich jedoch verpflichtet meine bruchstückhafte Erkenntnis weiter zu geben und ohne Ansehen der Person oder der Denomination auszusprechen was mir auferlegt ist.

Zu meinen persönlichen Motiven: Bin ich besonders geltungsbedürftig oder überdurchschnittlich eitel ? Teile ich gerne aus oder bin ich an Streit interessiert ? Suche ich das Publikum im WorldWideWeb, als Kompensation dafür, dass mir sonst niemand zuhören möchte ? Ich kann das mit gutem Gewissen verneinen. Ich bin ein schwacher Mensch, ein Begnadigter dem Jesus sehr viel Schuld vergeben hat, der sich im Alter von 36 Jahren im Jahr 1997, zur grössten Überraschung meines Umfeldes, bekehrte – ein Saulus wurde zum Paulus. Zu meiner Umgestaltung des neuen Menschen in Jesu, zur Brechung meines eigenwilligen Charakters gehörte für Zeugen offensichtlich und im Unterschied zu vielen anderen Gläubigen, auch ein sehr ungewöhnlicher Weg: Der Slogan “Nimm-Jesus-an-dann-werden-alle-Deine-Probleme-gelöst” schien bei mir nie aufzugehen ! Versagen, Zerbrüche und schwere Irrtümer bestimmten viele Jahre meines christlichen Daseins. Unter Blog-Autor: S.Schad finden Sie meine persönlichen Zeugnisse bzw. Bekenntnisse meiner schweren Irrtümer in den Fragen des biblischen Glaubens. Diese Berichte sind z.T. noch unvollständig und weitere Artikel sind in Planung. Meine persönliche Glaubensentwicklung glich einer Slalom-Fahrt, früher weniger, später mehr und heute gar nicht mehr “charismatisch”.

Ich hoffe aus tiefstem Herzen dass meine persönlichen Erfahrungen und Einsichten den Lesern zur Warnung dienen, sowie auch dass die viel berufeneren Stimmen die ich in diesem Blog bisher zusammengetragen habe, w.z.B. Paul Washer, Ihnen zur Festigung Ihres Glaubens an das geoffenbarte Wort Gottes und zur “Impfung” vor Irrlehren dienen. Ich empfinde eine aufrichtige Liebe für meine Geschwister in Jesu und bitte Sie deshalb vorsorglich: Sollten einzelne Worte in meinen Ausführungen ggf. lieblos klingen, dann bitte ich Sie um Ihre freundliche Korrektur – womöglich ist dann der Eifer um das Haus des Herrn mit mir durchgegangen, oder mein “schwaches Fleisch” hat die Feder geführt.

Mit freundlichen Grüssen & Segenswünschen

facebook AntiDominionist google-plus AntiDominionist S. Schad www.der-ruf.info

twitter AntiDominionist youtube AntiDominionist 29.04.2014