Kriege und Kriegsgerüchte (ootb)

Kriege und Kriegsgerüchte

Im Matthäus-Evangelium Kap. 24 Vers 6 sagt Jesus, daß wir am Ende der Zeit von Kriegen und Kriegsgerüchten hören werden. Gerade jährt sich der Kriegsausbruch Weltkrieg I. zum 100. mal,   das Ende von Weltkrieg II. nächstes Jahr zum 70. mal … und doch erleben wir dieser Tage eine Zunahme an (geschürten) lokalen Kriegs- und Bürgerkriegsereignissen … die Konflikte sind kaum mehr zählbar: Syrien, Libanon, Lybien, Sudan, Ägypten, Irak, der halbe Nahe Osten steht in Flammen, Mali, Somalia … Afghanistan, Volksaufstände in Thailand, der Türkei, Venezuela, Massenproteste in Brasilien … und nicht zuletzt der Konflikt in der Ukraine der die Welt in Atem hält.

wk3

Das Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung spricht in seinem Konfliktbarometer für das Jahr 2013  von 176 gewaltsamen Krisen, 25 begrenzten Kriegen und 20 Kriegen weltweit (siehe hier). Die gleiche Statistik früherer Jahre belegt eine drama-tische Zunahme. In ihrer Pressemappe 2013 erklären Vorstandsmitglieder Simon Ellerbrock und Peter Hachemer: “Wir blicken mit großer Sorge auf diese stetig hohe Anzahl an kriegerischen Auseinandersetzungen”

Die Hemmschwelle einen Krieg zu führen wird auf allen Seiten offenbar wieder niedriger – die Option erscheint den Eliten als zunehmend akzeptabel. Heute lesen wir in dem Magazin DWN, daß US-Abgeordnete Moskau mit einem Raketenschild (!!!)wachrütteln wollen (siehe hier) und der Ukraine Waffen liefern wollen … wie bizarr!GOOD MORNING, MOSCOW … denn Geistesgestörte wie Dr. Seltsam, oder wie ich die Bombe zu lieben lernte … die gibt es, weiß Gott!

Daß Busenfreund von David Rockefeller und intellektueller Führer der Trilateralen Kommission, Zbigniew Brezinski, beabsichtigt Russland aufzuteilen (!!!), dies bedarf eines kühnen Planes, der eine Medien-Stimmung bzw. Kriegshetze vorausgehen muß.

[Der folgende Abschnitt über Ewald Stadler stammt, abgesehen von kleinen Korrekturen und Ergänzungen aus dem Blog alles-schallundrauch.blogspot.de]

Der EU-Parlamentarier aus Österreich Ewald Stadler  erzählt über seine Eindrücke als Wahlbeobachter beim Krim-Referendum in Jalta,  wo er zusammen mit anderen inter-nationalen Kollegen am 16. März 2014 die  Situation vor Ort auf der Krim und den Vorgang des Referendums selbst persönlich  mitverfolgt hat.

EU-Abgeordneter Ewald Stadler

Er sagte, was über der Krim von den westlichen Medien  berichtet wird hat mit seinen eigenen Beobachtungen nicht das geringste zu tun. Die Medien würden Hetze betreiben und nicht den Frieden fördern. Er  fordert die österreichische Regierung (namentlich Bundeskanzler Faymann +  Außenminister Kurz) auf für den Frieden zu arbeiten und nicht  für die Interessen Washingtons und Berlins. Wien verhielte sich wie ein  Schoßhündchen von Merkel anstatt eine Vermittlerrolle zu spielen.

Stadler sagte was den Westen betrifft, hier sind klipp und klar Kriegstreiber  am Werk. Es sind Kriegstreiber die es kaum erwarten können ein erstarkendes  Russland frühzeitig in die Knie zu zwingen. Wer das macht, sagte er, treibt  diesen Kontinent in den Krieg. Das würde ihm als Familienvater von sechs Kindern grosse Sorgen bereiten.

Bitte hören Sie sich das flammende Plädoyer an die Österreichische Regierung, an die Presse und die massiven Vorwürfe des katholisch Konservativen Ewald Stadler im fol-genden You-Tube-Film an – es ist wirklich hörenswert, was dieser Mann zu sagen hat.

[leider hat YouTube das Video entfernt]

Mt 24,6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Sehet zu, erschrecket nicht; denn dies alles muß geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. Mt 24,7 Denn es wird sich Nation wider Nation erheben und Königreich wider Königreich, und es werden Hungersnöte und Seuchen sein und Erdbeben an verschiedenen Orten. Mt 24,8 Alles dieses aber ist der Anfang der Wehen. Mt 24,9 Dann werden sie euch in Drangsal überliefern und euch töten; und ihr werdet von allen Nationen gehaßt werden um meines Namens willen. Mt 24,10 Und dann werden viele geärgert werden und werden einander überliefern und einander hassen; Mt 24,11 und viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen; Mt 24,12 und wegen des Überhandnehmens der Gesetzlosigkeit wird die Liebe der Vielen erkalten; Mt 24,13 wer aber ausharrt bis ans Ende, dieser wird errettet werden. Mt 24,14 Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen.


(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)


00TB-picAutor ootb © alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


newhaederootbcloudfooter


Ein Kommentar

  1. Pingback: Steht wirklich ein großer Krieg bevor? (TOPIC) | neue weltordnung

Kommentar verfassen