Unterscheidung gefragt: Das biblische und das zionistische Israel (S.Schad) / Video: ISRAEL IN DER WELTGESCHICHTE!!! VORSICHT!!

Dieser Tage mit ihren vielen Umwälzungen und Paradigmenwechseln in den Kirchen, der Gesellschaft und der Politik, ist nüchterne, biblische Unterscheidung von besonderer Wichtigkeit: Eine Kampagne fegt durch das Internet und reißt viele gutwillige und wohlmeinende Christen mit: STAND WITH ISRAEL. Benutzern des sozialen Netzwerks facebook werden fortwährend mit grauen-erregenden Bildern über gekreuzigte und geschlachtete Christen konfrontiert und aufgefordert den Parolen der weltlichen, zionistischen, okkult-kabbalistischen Führern Israels blind zu folgen.

Mich wundert in letzter Zeit die zunehmende Militanz in der Sprache vieler Gläubiger, die Polarisierung, die in Aussagen antii-zionistisch=anti-semitisch gipfelt – es gibt nur noch schwarz (Feinde Israels) und weiß (bedingungslose Unterstützung Israels). Wo bleibt da noch die Liebe zu den Feinden, die uns Jesus gepredigt hat, oder gilt etwa für feindselige Muslime Auge um Auge Zahn um Zahn? Steckt hinter alldem eine Kampagne, eine geschickte PR um Kriege Israels, beispielsweise gegen den Iran, forthin für Christen auch annehmbar zu machen ?

Vorsicht_Luege

Der Bruder Dirk Noll (siehe mehrere Artikel hier) sandte mir ein interessantes kurzes Video, dessen Inhalt einem den Atem stocken läßt: Der israelische Bauminister Uri Ariel möchte die Al-Aksa-Moschee planieren um den 3. Tempel zu bauen – siehe hier. Auch wenn Gottes Ratschluß für die Endzeit sich damit erfüllt, so haben Christen dennoch kein Mandat dafür Kriegshetze und -vorbereitungen, Mord, Totschlag, Massaker solidarisch zu unterstützen und sich daran zu ergötzen. Es sind Kabbalisten, die eine Endzeit voran-treiben möchten in der ihr “Messias” erscheint – der Anti-Christus, der sich im Tempel von Jerusalem anbeten lassen wird.

Über die Hintergründe, w.z.B. die Geheimbünde der Kabbalisten, die Illuminaten,  bis auf die drastischen Einflüsse der Eliten auf die heutige Weltpolitik, berichtet der nachfolgende Vortrag (dessen Urheber ich aktuell noch nicht kenne, aber ermitteln werde) in einer gesunden biblischen Sichtweise, Gründlichkeit der historischen Schau und aktuellen Analysen und Beobachtungen des Zeitgeschehens wie ich sie bisher in der gleichen Thematik vermißt habe – ich empfehle sehr den gesamten Vortrag (Dauer 01:16h) zu hören und halte die Kenntnis von folgenden Inhalten sogar für unerlässlich um eine nüchterne Bewertung der aktuellen Zusammenhänge um Israel treffen zu können.

UPDATE 21.08.2014: Der Vortrag bezieht sich zum Teil auch auf die sogg. “Weisen von Zion”. Diesen  Aspekt kann man im Vortrag getroßt vernachlässigen, da diese Schriften unter Historikern als Fälschung gelten, was aber den gesamten Vortrag in seiner Substanz nicht mindert.

siehe auch Artikel von Dirk Noll “We stand with Israel”

siehe weitere Artikel zum Thema Israel hier

[Nachbemerkung: Bitte teilt diesen Artikel, vor allem den Video-Vortrag, geradezu dort mit Geschwistern, die Anzeichen eines unausgewogenen oder ungesunden  Bildes über Israel aufweisen. Sicherlich, man macht sich somit schwer neue Freunde, oder verliert sogar die alten, jedoch hilft es womöglich dem einen oder anderen Geschwister, das Blendwerk von den Aussagen über Israel in GOTTES WORT zu unterscheiden.

Auffällig ist, daß man bei diesem Thema, das das Politische nicht ausklammern kann,nicht umhin kommt Namen und Organisationen zu benennen. Der Vortrag des Bruders nennt exakt die gleichen Namen und Organisationen, die ich auf www.neue-weltordnung.info immer wieder unter die Lupe nehme w.z.B. : Council on Foreign Relations, Trilaterale Kommission, Bilderberger, Zbigniew Brzezinski, David Rockefeller etc.]

facebook AntiDominionist google-plus AntiDominionist S. Schad www.der-ruf.info

twitter AntiDominionist youtube AntiDominionist 17.08.2014

(siehe auch Artikel CHARISMA-MAGAZIN American Evangelical Pastors: ‘We Stand With Israel).

6 Kommentare

  1. Ja das ist mir auch aufgefallen,dass diese “Weisen von Zion”-Schriften erwähnt und erläutert werden,sie sind doch sehr umstriiten und sind wohl Fälschungen,die sich die Nazis zu nutzte gemacht haben,um ihren Antisemitismus auzubauen !

  2. Hallo Siegfried,
    Werner Penkazki , ev. Pfarrer i. R. Bad Berleburg , hat u.a.
    geschrieben: ” Israel, der 3.Weltkrieg und wir” , mehr weiß ich leider auch nicht
    von ihm.

    1. Herzlichen Dank! Was mich allerdings überrascht hat, daß er auch in der Hochburg der Allversöhner (Lahoe) schon Vorträge gehalten hat. Es gibt eine Schwäche an dem Vortrag (wie mir erst heut bekannt wurde): Die sogg. “Weisen von Zion”-Schriften gelten als Fälschungen,

Kommentar verfassen