Kommentar (ootb) /Amok gelaufene Prophetie (T.A. McMahon)

Kommentar (ootb)

Ein besonderes Augenmerk sollte hier William Branham gelten, der sich für die Rein- karnation des Propheten Elia (!!!) hielt. Branham hat einen nicht zu  unterschätzenden Einfluß,  auf das Irrlicht Rick Joyner und C. Peter Wagners sogg. Neue Apostolische Reformation bzw. heute ICAL und deren Falschpropheten (Kansas-City-Propheten), die hier auf diesem Blog öfters Gegenstand der Untersuchungen sind, mit seiner Spätregen-Irrlehre ausgeübt. (Bitte ggf. Stichworte in der Suchfunktion eingeben)

Amok gelaufene Prophetie (T.A. McMahon)

»Zum Gesetz und zum Zeugnis!« – wenn sie nicht so sprechen, gibt es für sie kein Morgenrot. – Jesaja 8,20

Prophetie ist ein sehr wichtiger Teil der Schrift. Tatsächlich ist die ganze Schrift Prophetie. An manchen Stellen gibt uns die Bibel Gottes Worte, durch die Er uns offenbart, was wir wissen und tun (oder nicht tun) sollen, an anderen Stellen gibt sie uns Seine Offenbarung, was in der Zukunft stattfinden wird. Man kann Prophetie sowohl als „heraussagen“ wie auch „voraussagen“ bezeichnen.

Für den Anspruch, dass die Bibel in der Tat Gottes Wort ist, gibt es keine bessere Rechtfertigung als die Prophetie. Gott charakterisiert Sich, durch Jesaja sprechend, als Gott der Prophetie und fordert die Götter (d.h. die Dämonen) hinter den Götzenbildern heraus, ihre Echtheit dadurch zu beweisen, dass ihre Prophezeiungen in Erfüllung gehen: „Sie mögen sie herbeischaffen und uns verkünden, was sich ereignen wird ! Das Frühere, was ist es? Verkündet es, so wollen wir es bedenken und dessen Ausgang erkennen! Oder lasst uns hören, was kommen wird, verkündet, was künftig geschehen wird , so werden wir erkennen, dass ihr Götter seid ! Ja, tut doch etwas Gutes oder Böses, so werden wir uns verwundert anschauen und es miteinander betrachten“ (Jesaja 41,22-23).

Nur Gott kennt die Zukunft. Seine Prophetie ist der Beweis, dass Er alleine Gott ist: „Alle Heidenvölker mögen zusammenkommen und die Nationen sich vereinigen! Wer unter ihnen kann dies verkündigen und uns Früheres hören lassen [Dinge, über die in der Vergangenheit gesprochen wurde – vorhergesagt – und die nun verwirklicht sind]? Lasse sie ihre Zeugen stellen und sich rechtfertigen; dann wird man es hören und sagen: Es ist wahr! Ihr seid meine Zeugen, spricht der HERR, und mein Knecht, den ich erwählt habe, damit ihr erkennt und mir glaubt und einseht, dass {ich} es bin; vor mir ist kein Gott gebildet worden, und nach mir wird es keinen geben“ (Jesaja 43,9-10). „Gedenkt an das Frühere von der Urzeit her, dass Ich Gott bin und keiner sonst; ein Gott, dem keiner zu vergleichen ist. Ich verkündige von Anfang an das Ende, und von der Vorzeit her, was noch nicht geschehen ist. Ich sage: Mein Ratschluss soll zustande kommen, und alles, was mir gefällt, werde ich vollbringen“ (Jesaja 46,9-10). [Hervorhebung hinzugefügt]

Mehr als ein Viertel der Bibel ist voraussagende Prophetie. Viel davon handelt von der Person Jesus Christus. Im 1. Buch Mose (3,15) steht die erste Prophezeiung, die auf Gottes Lösung durch Jesus hinweist, um nach Adams und Evas Sünde die Menschheit mit Sich zu versöhnen. Im ganzen Alten Testament finden sich zahlreiche sehr spezifische Prophezeiungen, damit Israel Jesus freudig entgegensehen und Ihn als seinen Messias erkennen konnte, das „Lamm Gottes, das die Sünde der Welt hinwegnimmt“ (Johannes 1,29). Alle Prophezeiungen mit Bezug auf das erste Kommen Jesu Christi wurden treffsicher erfüllt .

Noch mehr Prophezeiungen finden sich in der Schrift, die das Zweite Kommen unseres Herrn vorhersagen. Die Prophezeiungen befassen sich nicht nur mit der Person Jesu, sondern sie behandeln auch Ereignisse und Umstände, deren sich die Gläubigen sowohl zur Ermutigung wie auch für ihr geistiges Wohlergehen bewusst sein sollen. Es ist eine wunderbare Zusicherung, wenn man Prophetie erkennt, die in unseren Tagen erfüllt wird.

Bestimmt war die Wiedereinsetzung der Nation Israel 1948 eine aufregende Erfahrung für all die Gläubigen, die zu der Zeit lebten. Dieses Ereignis war eine erstaunliche Erfüllung vieler Prophezeiungen wie Amos 9,14-15: „Und ich will das Geschick meines Volkes Israel wenden, und sie werden die verwüsteten Städte wieder aufbauen und bewohnen, Weinberge pflanzen und deren Wein trinken, Gärten anlegen und deren Früchte genießen. Und ich werde sie einpflanzen in ihr Land; und sie sollen aus ihrem Land, das ich ihnen gegeben habe, nicht mehr herausgerissen werden! spricht der HERR, dein Gott.“

Man kann nicht leugnen, dass sich Gottes Worte im modernen Israel in den letzten mehr als sechs Jahrzehnten verwirklicht haben. Das Land ist ein landwirtschaftliches Phänomen geworden, dessen Fruchtbarkeit einen Großteil Europas ernährt hat. Israel hat von Anfang an gegen überwältigende Chancen die umgebenden Nationen besiegt, die es wild entschlossen vernichten wollten. In den Kriegen mit denselben Nationen, die folgten, hat Gott Sein prophetisches Wort erfüllt, dass Israel „aus ihrem Land, das ich ihnen gegeben habe, nicht mehr herausgerissen werden [soll]“ (V. 15).

Der Apostel Paulus verhieß prophetisch einen Zustand, der in unserer Zeit in Erfüllung geht. Dies ist ein weiterer Beweis für das Vorherwissen und die Genauigkeit der Schrift. Seine Warnungen waren an Timotheus gerichtet: „Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben…“ (2 Timotheus 3,1-2). Wir leben bestimmt in solchen „schlimmen Zeiten“, da Psychologie, besonders humanistische (Eigenliebe) Psychotherapie den Beratungsdienst und viele Predigten innerhalb wie außerhalb der Kirche dominiert.

branh

Falschprophet William Branham

Das sind nur ein paar unter zahlreichen, in der Schrift vorgestellten Beispielen, die den Gläubigen Einsicht in Gottes prophetische Zeitschiene für die Welt und Gemeinde gibt. Sie warnen uns vor dem, was uns bevorsteht. Ein Gläubiger, der Prophetie missachtet, die künftige Ereignisse vorhersagt, entfernt sich von der Unterscheidung, die Gott uns in Seinem Wort gegeben hat. Er unterstützt vielleicht Programme und Tagesordnungen, die „dem Menschen richtig“ erscheinen, tatsächlich aber im Widerspruch zu dem stehen, was laut der Schrift geschehen wird. Wenn er zum Beispiel einen Dienst unterstützt, der versucht, die Welt umzugestalten oder ihre Probleme zu lösen mit dem Ziel, das leibhaftige Reich Gottes herbeizuführen, dann stellt er sich unwissend den eindeutigen biblischen Lehren entgegen, die uns sagen, dass das nächste auftretende Reich das Reich des Antichristen ist.

Biblische Prophetie wird auch vielfach missbraucht, wie die von Petrus zitierte Leugnung und Spott: „Dabei sollt ihr vor allem das erkennen, dass am Ende der Tage Spötter kommen werden, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln und sagen: Wo ist die Verheißung seiner Wiederkunft? Denn seitdem die Väter entschlafen sind, bleibt alles so, wie es von Anfang der Schöpfung an gewesen ist! Dabei übersehen sie aber absichtlich, dass es schon vorzeiten Himmel gab und eine Erde aus dem Wasser heraus [entstanden ist] und inmitten der Wasser bestanden hat durch das Wort Gottes; und dass durch diese [Wasser] die damalige Erde infolge einer Wasserflut zugrunde ging. Die jetzigen Himmel aber und die Erde werden durch dasselbe Wort aufgespart und für das Feuer bewahrt bis zum Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen“ (2 Petrus 3,3-7).

Überdies gibt es solche, die sich als Propheten ausgeben, ähnlich den falschen Propheten, vor denen der Herr den Jeremia warnte: „Da sprach der HERR zu mir: Diese Propheten weissagen Lüge in meinem Namen; ich habe sie nicht gesandt, ihnen nichts befohlen und nichts zu ihnen geredet; sie weissagen euch Lügengesichte und Wahrsagerei, Hirngespinste und Einbildungen ihres eigenen Herzens“ (Jeremia 14,14).

Unter den falschen Propheten unserer Tage sind jene, die Daten für prophetische Ereignisse setzen. In der Vergangenheit haben solche falschen Behauptungen religiöse Kulte und lehrmäßig abweichende Gruppen eingeleitet wie die Zeugen Jehovas und die Siebter Tag Adventisten. Eine Hauptfigur letzterer ist Ellen G. White, die angeblich „den Geist der Prophetie“ hatte, doch zahllose Vorhersagen machte, die nie eintrafen. Neben einer Anzahl verfehlter Prophezeiungen über die Rückkehr Jesu sagte sie auch vorher, dass die Erdbevölkerung (die zu ihrer Zeit 1,6 Milliarden betrug) aufgrund vieler Krankheiten abnehmen würde. Die heutige Bevölkerung von 7 Milliarden erweist sie als falsch. Gerade vor dem 20.Jahrhundert prophezeite Mrs. White, die Sklaverei würde in den Südstaaten wieder aufleben. Das muss erst noch geschehen und wäre gegen US Gesetz.

Die falschen Prophezeiungen von Zeugen Jehovas sind auch zahlreich und fortdauernd. Die frühen Führer C.T. Russell und Richter J.F. Rutherford machten falsche Vorhersagen über das Kommen Jesu und Armageddon, d.h. das Ende der Welt. Rutherford ließ in San Diego, Kalifornien, eine Villa mit zehn Zimmern für die bauen, die die Erde regieren würden. Unter diesen kommenden Führern, so glaubte er, würden König David und andere alttestamentliche Persönlichkeiten sein, die nach seiner Lehre bald erscheinen würden. Die Villa hatte eine Garage für zwei Autos mit einem 16 Zylinder Automobil, urkundlich übertragen an König David.

Der herausragendste Prophet der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist Joseph Smith. Seine zahlreichen Deklarationen umfassten eine Vorhersage (aus dem Jahr 1835), dass Jesus in 56 Jahren kommen würde, dass das Neue Jerusalem und sein Tempel in seiner Lebenszeit in Zion, Missouri gebaut werden würde, und dass die US Regierung „total umgestürzt und verwüstet werden würde“ für ihre „Verfehlungen, die sie gegen die Heiligen im Staat Missouri begangen hatte“, von denen nicht die Geringste war, die Mormonen zur Flucht aus dem Staat gezwungen zu haben, bevor Smiths Prophezeiung in Erfüllung gehen konnte.

Viele der heutigen falschen Propheten, die innerhalb der Kirche agieren (Apostelgeschichte 20,29-31), wurden durch eine angebliche Regung des Heiligen Geistes hervorgebracht, die in den 1940ern in Saskatchewan, Kanada ihren Anfang nahm.

Eine Schlüsselfigur der Bewegung (die unter dem Namen Spätregen / Manifestierte Söhne Gottes lief) war ein sehr einflussreicher „Prophet“ namens William Branham. Branhams falsche Theologie umfasste den Oneness Pentecostalism (Leugnen der Trinität), Erlösung durch Werke, einen falschen Jesus, wiederhergestellte Propheten und Apostel, Evas angeblichen Geschlechtsverkehr mit der Schlange von 1 Mose 3, und die Behauptung, die ägyptischen Pyramiden seien eine Offenbarung von Gottes Wort. Unter seinen falschen Prophezeiungen sind die Rückkehr Christi im Jahr 1977 und dass der Mensch nicht auf den Mond fliegen kann. Dennoch hatte er auf spätere „Propheten“ großen Einfluss wie Paul Cain, Bob Jones, Kenneth Hagin, Oral Roberts, A.A. Allen, und in jüngerer Zeit Rodney Howard Browne, Todd Bentley und jene, die unter Führung von C. Peter Wagner in die New Apostolic Reformation (NAR) verwickelt sind.

Branhams Anspruch, von Engeln geleitet und bevollmächtig zu sein, sei angeblich auf die übergegangen, die den „Toronto Segen“ anführten, ein Nebenkriegsschauplatz von angeblichen Manifestationen, die von John Wimber und den Vineyard Kirchen unterstützt wurden. Branhams Jünger und Führer in der Spätregenbewegung glaubten in den Tagen kurz nach seinem Tod, Gott würde ihn physisch wiederherstellen, ein Ereignis, das nie geschah.

Oral Roberts, der 2009 starb, war der prominenteste der so genannten „Glaubens-“ Heiler, wie auch ein falscher Prophet. Seine „Glaubenssaat“ Lehre, die den biblischen Glauben pervertiert, führte eine große Menge Christen hinters Licht, ihm Millionen Dollar zu geben, damit sie von Gott mehr für sich erhielten. Roberts behauptete, Gott hätte ihm gesagt, das City of Faith Hospital zu bauen, und eine Vision eines 280 m hohen Jesus bestätigte, das Projekt würde erfolgreich sein. Nach einer anderen Erscheinung „Jesu“ verkündete Roberts, er wäre angewiesen worden, mit Hilfe der medizinischen Fakultät eine Heilmethode für Krebs zu finden. 1989 schlossen die bankrotte Fakultät und das Krankenhaus endgültig. Roberts wurde nicht nur von den anderen Glaubens- und Wohlstandslehrern unterstützt, sondern auch von konservativen Christen wie Billy Graham und Bill Bright. Graham stellte Roberts am Weltkongress für Evangelisation in Berlin 1966 vor und weihte die Oral Roberts Universität ein paar Jahre später ein; Bright besuchte die Universität auf Einladung von Oral und brachte Campus Crusade in den frühen 1980ern zur ORU.

Der heutige amtierende falsche Prophet ist Benny Hinn, Liebling von Trinity Broadcasting Network. Trotz der Tatsache, dass seine Prophezeiungen falsch, fortlaufend und absolut haarsträubend sind, hat der Enthusiasmus seiner Unterstützer nicht nachgelassen. Ein paar Beispiele der falschen Prophezeiungen von Hinn: er sagte vorher, Reihen von Toten in Särgen würden sich in der Nähe eines Fernsehers befinden, während sie auf TBN Prediger warteten, um sie erfolgreich aufzuerwecken; Fidel Castro würde in den 90ern sterben; die homosexuelle Gemeinschaft in Amerika würden nicht später als Mitte der 90er Jahre zerstört werden; Jesus würde physisch bei Bennys Kampagne in Nairobi, Kenia erscheinen; die Entrückung würde in zwei Jahren eintreten (prophezeit 1990, dann nochmals 1997).

Trotz des Bekanntheitsgrads von Benny Hinn ist es möglich, dass sogar noch mehr Leute von Harold Camping gehört haben. Camping erzeugte seinen Datum setzenden Bekanntheitsgrad, indem er 5 Millionen Dollar Spenden im ganzen Land für Plakatwerbung ausgab. Seine Vorhersagen von der Rückkehr Jesu und dem Ende der Welt versagten 1994 und nochmals 2011.

rodhobr

der sogg. Barkeeper des “Heiligen Geistes”, Blasphemiker Rodney Howard-Browne

Misslungene Prophezeiung ist nicht das einzige Zeichen, dass eine Person nicht die Worte des Herrn spricht. In Jeremia 23,16-17 wird uns von manchen Propheten gesagt „die Offenbarung ihres eigenen Herzens verkünden sie und nicht [was] aus dem Mund des HERRN [kommt]…“ und behaupten „Ihr werdet Frieden haben“ und „Es wird kein Unheil über euch kommen“. Ein jüngstes Beispiel davon ist Rodney Howard Browne, einer der Initiatoren der so genannten „Lacherweckung“, die sich im Toronto Airport Vineyard manifestierte. Etwas nüchterner, zumindest in gewissem Maße, sieht Browne eine Erweckung vor uns und behauptet, Gott habe ihn beauftragt, Amerika und der Kirche zu sagen, dafür bereit zu sein. „Rabbi“ Jonathan Cahn, der Autor von Charisma Publishings The Harbinger , schloss sich ihm bei seiner die Erweckung fördernden Konferenz Celebrate America an. Cahns Buch korrumpiert die Prophezeiungen von Jesaja, Kapitel 9, das Gericht über das Nordreich Israel und wendet sie falsch auf die Terroristenangriffe auf New York City 2001 an. Das ist falsche Prophetie, Trotz der Verfälschung von Gottes Wort wurde Cahn auf dem Deckblatt eines konservativen christlichen Unterscheidungsmagazins mit dem Titel: „Ein Endzeit Prophet für Amerika“ in den Vordergrund gestellt. Nein. Das ist „Endzeit-“ Täuschung. (siehe The Harbinger: Fact or Fiction? ).

Wie vermerkt ist Prophetie ein sehr bedeutender Teil der Schrift. Der Apostel Paulus verwandte sie auf seinen Missionsreisen, um den Juden zu beweisen, dass ihr Messias in der Person Jesu Christi gekommen war. Die alttestamentlichen Propheten erstellten die messianischen Kriterien, die Jesus erfüllen musste und perfekt erfüllt hat . Biblische Prophetie sagt den Gläubigen in unseren Tagen, was vor der Rückkehr des Herrn für Seine Gläubigen zu erwarten ist – eine Periode, die Jesus als Zeit großer Täuschung charakterisierte (Matthäus 24,4). Da die Welt, die Namenschristenheit und die Gemeinde demonstrieren, wovor Jesus warnte, gibt es keinen Hinweis aus der Schrift oder durch den moralischen Zustand der Welt, dass entweder globale oder nationale Reformation oder Erweckung vor uns liegen, besonders in den westlichen Ländern.

Was ist also die Lage heute für die biblische Prophetie – das heißt, was laut der Bibel tatsächlich stattfinden wird? Sie ist wichtiger denn je. Gläubige müssen ihren Wert erkennen, um unterscheiden zu können und die Zeiten zu verstehen, in denen wir leben. Weil das jedoch so wichtig ist, hat Satan die Christenheit mit falschen Propheten überflutet, die erfundene Prophezeiungen äußern, die viele Leute verführt haben und die Schrift (wahre Prophetie) der Verwirrung der Gläubigen und dem Spott der Welt ausgesetzt haben. Blutmonde, hervorgezauberte Vorboten, Datumsetzen für die Rückkehr Christi und das Ende der Welt, eine globale Erweckung, Bibelkodes und geheimnisvolle Interpretationen, Prophetien über Amerika, die Übernahme (Dominion) der Welt durch Christen, usw., mag eine riesige Zahl von Mitläufern anziehen, aber die Wege führen im besten Fall zur Täuschung, und im schlechtesten zur Zerstörung. Das Gegenmittel für die anscheinend überwältigende Flut der Täuschung ist sehr einfach und steht jedem wahren Gläubigen zur Verfügung: wir müssen alle durch Gottes Gnade Beröer sein (Apostelgeschichte 17,11). Wir müssen täglich sorgfältig in den Schriften suchen, um zu wissen, ob das, was gelehrt oder verkündet wird, dem Wort Gottes entspricht. TBC