„Jerusalem Countdown“ – die aktuell größte falsche Endzeitprophetie aus den USA (Dirk Noll)

„Jerusalem Countdown“ – die aktuell größte falsche Endzeitprophetie aus den USA
In diesem Artikel sollen in Deutschland bisher noch wenig bekannte Information erklärt werden, über die aktuell größte falsche Endzeitprophetie aus den USA: Es handelt sich hier um das Buch und den Kinofilm „Jerusalem Countdown“ von Pastor John Hagee.

Was steht hinter dem „Jerusalem Countdown“
In den USA haben bisher über 600.000 Menschen dieses Buch gelesen und die Inhalte werden über die Konferenz „Christians United for Israel“ verbreitet, zu denen nach eigenen Angaben 15 Millionen evangelikale Christen gezählt werden (siehe Wikipedia zu John Hagee). Um mit dem Buch ein noch größeres Publikum zu erreichen, wurde es in einem Kinofilm verfilmt, der mittlerweile auch in Deutsch erhältlich ist und über SCM Hänssler (dem größten evangelikalen Medienunternehmen in Deutschland) verbreitet wird (siehe Link):

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=210224

Somit werden die Inhalte des „Jerusalem Countdown“ auch unter deutschen evangelikalen Christen verbreitet.
Welche falschen Endzeitprophetien werden in diesem Buch verbreitet?

a) Die falsche Prophetie über den dritten Weltkrieg.
Pastor John Hagee behauptet, dass die Menschheit unmittelbar vor dem 3. Weltkrieg stehen würde und dass dieser bereits sogar schon begonnen habe.

Der 3. Weltkrieg würde darin bestehen, dass Russland gemeinsam mit einer Armee, die aus islamischen Soldaten zusammengestellt ist, Israel angreifen würde. Eine besondere Rolle würde in dem 3. Weltkrieg der Iran spielen, der gemeinsam mit Russland angeblich eine Atombombe gebaut habe und diese dann auf Israel abschießen würde. Doch trotz Millionen von Toten auf israelischer Seite, würde Israel mit der Hilfe Gottes diesen Krieg gewinnen.

falschprophetie
Das würde dann dazu führen, dass auf der politischen Weltbühne eine neue Weltmacht auftritt: Ein Bündnis zwischen Europa und China. Aus Europa werde sich dann der Antichrist erheben und mit China eine Weltdiktatur errichten, die Israel hasst, was dann am Ende zu einem finalen Krieg gegen Jerusalem führen soll: Die Schlacht von Harmageddon (Offb 16,16).

(Anmerkung: Natürlich kann man in den Medien zur Zeit sehen, dass eine reale Kriegsgefahr zwischen den Großmächten besteht, aber es ist verwerflich aus der biblischen Prophetie herauszulesen, dass z. B. Europa unter dem Antichristen ein Bündnis mit China eingeht, um den Staat Israel zu vernichten. Solche Dinge stehen mit Sicherheit nicht in der Bibel und kommen dadurch zustande, dass Bibelstellen verdreht werden und in sie mehr hineininterpretiert wird als im Bibeltext eigentlich steht).

Das gefährliche an dieser Falschprophetie ist aber nicht nur, dass sie mit Bibelstellen begründet wird, die verdreht werden, sondern auch, dass Christen dazu aufgerufen werden sich aktiv daran zu beteiligen, dass sich diese Ereignisse auch erfüllen können (siehe dazu auch den Artikel über die Irrlehre des Messias Ben Josef).

b) Pastor John Hagee zieht die Anmerkungen der Scofield-Bibel heran, um seine Falschprophetien zu begründen.

– Irrlehre zu 1.Mose 12.

John Hagee ist der Gründer der Konferenz „Christians United for Israel“. Für die Konferenz hat er ein Werbe-Video herausgegeben (siehe Link):

Er stellt darin die Frage, warum Christen den Staat Israel unterstützen (und verteidigen) müssen. Als Begründung dafür gibt er die Anmerkung aus der Scofield-Bibel zu 1.Mose 12 wieder. Der Bibeltext spricht zunächst erst einmal nur davon, dass Gott einen ewigen Bund mit Abraham und seinen Nachkommen geschlossen hat. (Anmerkung: Das ist auch ein Grund, warum sich Christen in besonderer Weise mit Juden verbunden fühlen, eine besondere Liebe zu den Juden haben und wie Paulus darum ringen, dass sie das Evangelium von Jesus Christus hören können).

Doch die Scofield macht aus dem ewigen Bund mit den Nachkommen Abrahams (wo es sich um Menschen handelt) einen ewigen Bund mit dem abstrakten Gebilde der Nation/Staat Israel. Und somit stehen, nach Hagee im Werbe-Video, Christen in der Pflicht den Staat Israel zu verteidigen (dementsprechend trägt auch sein Buch dazu den Titel „In Defence of Israel“).

Nach der Bibel gibt es für Christen das Gebot, die Juden zu lieben und ihnen das Evangelium anzubieten, aber keine Pflicht den Staat Israel (militärisch) zu verteidigen.
Hier, bei diesem Rückgriff auf die Scofield-Bibel, haben wir die Grundlage für die zahlreichen Irrlehren und Falschprophetien von Hagee: Er macht aus dem biblischen Bund mit Menschen (Nachkommen Abrahams) einen ewigen Bund mit dem Staat Israel.

– Falschprophetie zu Hesekiel 38

In Hesekiel 38 wird von einen „Fürsten Gog aus dem Lande Magog“ (Vers 1) geredet, der mit einer großen Armee das Land Israel überfällt (Vers 11).

Die Anmerkung in der Scofield-Bibel bezieht diesen Text nun auf die endzeitlichen Ereignisse unmittelbar vor der Wiederkunft Jesu: „Die ganze Prophezeiung gehört zu dem noch zukünftigen Tag des Herrn“ (Scofield-Bibel). Dabei werde es eine endzeitliche Schlacht geben, in welcher Israel von Russland und Europa angegriffen wird (die für Gog aus dem Lande Magog stehen). Anmerkung aus der Scofield-Bibel: „Es wird Bezug genommen auf die Mächte im Norden Europa, geführt von Russland“.

Diese Auslegung greift John Hagee nun auf, führt sie noch weiter aus und sagt: Russland und der Islam sind „Gog von Magog“ und greifen Israel an, was der 3. Weltkrieg wäre; siehe YouTube 2.Min):

Die falsche Bibelauslegung in der Scofield-Bibel über Hesekiel 38 nimmt Hagee also als Grundlage für seine Falschprophetie und führt noch sie noch weiter aus, dass zuerst Russland mit einer islamischen Armee und dann Europa und China Israel angreifen würden. Dabei sind natürlich die christlichen USA die Guten, weil sie Israel unterstützen und verteidigen und Russland, der Islam, Europa und China werden als die Bösen alle gemeinsam in einen Topf geworfen, weil sie unter der Führung des Antichristen Israel angreifen und vernichten wollen.
c) Der wahre Geist hinter den Falschprophetien von John Hagee.

Die Bücher und die Konferenzen von John Hagee haben gerade für viele evangelikale Christen eine besondere Anziehungskraft, weil sie in ihrem Herzen auf der Seite der Juden stehen. Da scheint es auf den ersten Blick doch sehr erfreulich zu sein, dass es in den USA eine solche Bewegung gibt, wo man Israel verteidigen möchte (in Defence of Israel).

Doch umso überraschter wird man sein, wenn man diese Bewegung genauer untersucht und plötzlich feststellt, dass ihre Führer ganz und gar nicht auf der Seite der Juden stehen. Sie geben zwar vor, den Staat Israel verteidigen zu wollen, doch in Wahrheit ist ihr Gedankengut der Antisemitismus.

So erkennt man dann auf den S.96/97 des Buches „Jerusalem Countdown“ den wahren Geist, der sich nach außen zwar als ein vermeintlicher Freund der Juden verstellt, aber in Wahrheit handelt es sich um einen Antisemitismus übelster Sorte. John Hagee befürwortet den Holocaust an den Juden als ein Werk Gottes. Gott habe Hitler gesandt, um die Juden durch den Holocaust in das Land Israel zu treiben, um dort einen Staat zu gründen. Der Rabbi von Lubawitsch, durch den Hagee in dieser Lehre beeinflusst wurde, geht sogar noch weiter und sagt, dass beim Holocaust an den Juden ein „fauler Ast“ abgeschnitten wurde, weil sie nicht nach Israel einwandern wollten, um ihren Staat zu gründen.

Nach Hagee war Hitler ein gottgesandter Judenjäger und „the force and fear of Hitler’s Nazis drove the Jewish people back to the only home that God ever intended for the Jews to have—Israel” (Jersusalem Countdown, S.96).
Gleiche Aussagen „God sent Hitler“ oder „was a hunter“ machte Hagee auch noch in einem Vortrag im Mai 2008. Den Vortrag mit Untertiteln zum Mitlesen findet man unter folgendem Link :

http://www.talk2action.org/story/2008/5/15/141520/281

Auf den Konferenzen „Christians United for Israel“ vertrat auch Max Blumenthal öffentlich die Auffassung, dass der Holocaust an den Juden gottgewollt war. Das Simon Wiesenthal Institut gibt regelmäßig die „Top 10 Liste“ der größten Antisemiten der Welt heraus. Dort „landete“ aktuell Max Blumenthal auf Rang 3 (siehe Link):

http://www.jpost.com/Jewish-World/Jewish-Features/Wiesenthal-releases-Top-Ten-2013-anti-Semiticanti-Israel-slurs-list-336564

Es ist somit nun auch in einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, dass hinter dieser vermeintlichen „Israel-Freundschaft“ der Geist des Antisemitismus steht. Dazu kommt ein Geist der Falschprophetie, der mit Bibelstellen redet, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden, dass bereits ein 3. Weltkrieg begonnen habe und dass sich Christen aktiv daran beteiligen müssten, indem sie bestimmte evangelikale Organisationen unterstützen und sich in diese Richtung entsprechend auch politisch engagieren.

Dieser Artikel kann nur eine kurze Einführung sein, um auf Entwicklungen aufmerksam zu machen, die sich zur Zeit innerhalb des evangelikalen Christentums in den USA abspielen (es sollen nach eigenen Angaben von John Hagee 15 Millionen evangelikale Christen davon erfasst sein). Deshalb wäre es für Christen wichtig, die in irgendeiner Weise von diesen Dingen persönlich betroffen sind, sich aufbauend auf die Angaben in diesem Artikel, weiter mit der Sache zu beschäftigen, um noch genauer zu sehen, wie die Dinge im Einzelnen miteinander zusammenhängen.

Die beste Abwehr gegen Falschprophetie ist immer die biblische Lehre. Deshalb ist es für jeden Christen hilfreich, wenn er sich persönlich mit der Bibel beschäftigt, was diese zu den zukünftigen Dingen sagt. Deshalb nun ein paar Worte aus dem Buch der Offenbarung, um den eigenen Glauben mit dem Wort Gottes zu stärken:

„Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben“ (Offb 2,10; LÜ 84).

Lasst uns dem Herrn treu sein!

„Weil du mein Wort von der Geduld bewahrt hast, will auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die kommen wird über den ganzen Weltkreis, zu versuchen, die auf Erden wohnen“ (Offb 3,10).

Lasst uns das Wort Gottes bewahren und so wird Gott uns vor der Stunde der Versuchung bewahren!

„Diese sind’s, die gekommen sind aus der großen Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes“ (Offb 7,14)

Lasst uns unsere Kleider waschen, indem wir an das Blut Jesu glauben!

„Und sie haben ihn überwunden durch des Lammes Blut und durch das Wort ihres Zeugnisses und haben ihr Leben nicht geliebt bis hin zum Tod“ (Offb 12,11).

Lasst uns durch das Blut Jesu überwinden und ein Zeugnis für Jesus Christus haben!

„Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen!“ (Offb 13,10).

Lasst uns den Herrn um Geduld und Glauben bitten!

„Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben“ (Offb 14,13).

Lasst uns in dem Herrn Jesu Christus sterben!

„Es spricht, der dies bezeugt: Ja, ich komme bald. – Amen, ja, komm, Herr Jesus!“ (Offb 22,20).

Lasst uns mit der wahren, weltweiten Gemeinde Jesus rufen: Herr Jesus, komme bald!

Dirk Noll (07.09.2014)

7 Kommentare

  1. Die Wahrheit sagt, daß “das Böse dem Guten dienen muß”. Diesem Wort vertraue ich, egal, welche notvollen Szenarien sich mein irdisch gesinnter Verstand sich auszudenken hergibt. “Das Sichtbare muß vergehen, das nicht Sichtbare ist bleibend”. Darin liegt die Gefahr der Versuchung, daß wir angesichts der äußerlichen Geschehnisse das Christusdenken/-sinnen verlassen. Dann aber sind wir verlassen (biblisch: “verloren”, wörtlich: “ganzweggelöst”).

  2. Die Bibel lehrt eindeutig und klar, das nichts unter dem Himmel geschehen kann, wenn Gott es nicht will , oder geschehen
    lässt. JAHWE ist der Gott des Friedens, aber auch des Krieges, der Vernichtung und des Erlösens. In dem Sinn, konnte
    die Judenverfolgung auch nur unter der Zulassung eines allmächtigen Gottes geschehen. Was Russland in der Endzeit macht, wird uns in der Bibel nicht berichtet, genausowenig steht dort etwas von den USA, oder China

  3. @Gast: Und was ist das Beste? Wer legt fest, was das Beste ist? * Paulus schreibt: 1Thes 5,21 prüfet aber alles, und das Gute behaltet. Hier steht im grichischen Urtext das wort “kalos” und bedeutet eigentlich, das “Gott Wohlgefällige” . Dies ist das, was Seinem Willen entspricht. Was das Beste ist entscheiden also nicht ich, sondern Gott, unser HErr und die Schrift. Dies ist der absolute Maßstab.

  4. Kürzlich hatten wir den Blutmond, den uns das Wort Gottes als Zeichen ankündigt.
    Astronomisch hatte der Blutmond trotz seiner Seltenheit keine Bedeutung, wohl aber
    heilsgeschichtlich, nämlich als Zeichen für eine Zeitenwende, etwa so, wie es einen
    offiziellen Herbstanfang gibt, es aber Herbstwetter vorher schon gegeben haben kann.
    Die Endzeit ist damit offiziell von Gott erklärt, was wir ja schon lange gesagt haben, dass
    wir in der Endzeit leben.
    Am Tag nach dem Blutmond sandte Putin 28 Kampfflugzeuge nach Syrien, außerdem
    2.000 Soldaten als Beratertruppen, die mit der syrischen Armee kämpfen. Das war
    Tag 1 der Zeitenwende.

    Assad hatte die syrischen Öl- und Gasreserven an Gazprom verkauft, und die Russen
    verteidigen nun ihren erworbenen Besitz, und zwar sowohl gegen die Feinde Assads
    als auch gegen den IS. Damit werden sie noch eine Weile beschäftigt sein, und in diesem
    Zusammenhang flüchtet ein großer Teil der syrischen Bevölkerung und kommt u.a. auch
    zu uns. Das wird sich verstärken.
    Es wird jedoch der Tag kommen, an dem das Problem IS erledigt sein könnte, auch die
    Rebellen gegen Assad werden wahrscheinlich abzuhaken sein, und dann hat Assad
    noch einen großen Wunsch, den ihm die Russen nicht abschlagen werden : Die Rückeroberung des Golan. Jetzt kommt Hesekiel 38 und 39 ins Spiel, das sich vor
    unseren Augen abspielt : Die von Russland angeführten Truppen auf den israelischen
    Bergen werden vernichtet. Hes. 39,11 nennt sogar den Ort des Begräbnisses der Toten,
    nämlich auf heute jordanischem Gebiet östlich des Toten Meeres.
    Niemand weiß, wie lange es noch dauert, bis diese Ereignisse stattfinden.

    Wir lesen auch von anderen Ereignissen, die mit diesen nicht unbedingt in Verbindung
    stehen müssen : Jeremia 49,34-39 kündigt das Ende des Mullah-Regimes an, wird
    hier als die Gefangenschaft Elams bezeichnet. Zuvor jedoch wird es viele Millionen
    elamitische = iranische Flüchtlinge geben, die weltweit verstreut werden. Es ist die
    Gnade Gottes, denn auf diese Weise werden viele Iraner das Evangelium kennenlernen
    und den Herrn Jesus annehmen. Auch jetzt sind viele Iraner offen für die Botschaft Jesu
    und nehmen sie an : http://www.iranaliveministries.org – eine unterstützenswerte Mission.
    Ich habe jetzt noch nicht klar, wann diese Ereignisse um die Entmachtung des Iran und
    der Mullahs eintreten werden, dies zeichnet sich noch nicht ab, und es muss auch nicht
    im Zusammenhang mit Hesekiel 39 stehen.

    Ein weiteres Ereignis, welches ansteht, wird in Joel 4 beschrieben. Der Herr Jesus selbst
    wird es sein, der die internationalen Truppen (vermutlich die Beschützer der
    Unabhängigkeit Palästinas) in Israel vernichten wird, “weil sie mein Land verteilt haben.”
    Die internationalen Truppen sind jetzt noch nicht da, aber es könnte auch sein, dass es
    noch bis zum nächsten Blutmond in 18 Jahren dauert.

    Wie auch immer, liebe Brüder und Schwestern, JETZT ist Gnadenzeit, und die müssen
    wir jetzt nutzen, um die herrliche Rettungsbotschaft unseres Herrn Jesus zu verbreiten.
    Das erfordert jetzt unser volles Engagement, z.B. bei den Flüchtlingen, die der Herr
    Jesus uns zu diesem Zweck vor die Nase gesetzt hat, es braucht jetzt verstärktes Gebet
    und auch Einsatz von Finanzen. “Jetzt geht’s lo-os !”

    Bezüglich Israel ist es durchaus eine christliche Aufgabe, dem Staat Israel zu helfen,
    damit die Juden in IHREM Land Israel leben und können und zurückkehren und nicht
    durch große Not abgeschreckt werden. UND wir müssen dafür sorgen, dass auch in
    Israel die Frohe Botschaft der Erlösung läuft, unterstützen wir doch http://www.zelem.de und
    http://www.judenfuerjesus.de , damit noch viele Juden den Herrn Jesus als ihren Jeschua
    annehmen. – Von einer militärischen Unterstützung Israels durch Christen lesen wir
    im Wort Gottes einfach deshalb nichts, weil der Herr Jesus selbst eingreifen wird.

    Die Gnadenzeit wird beendet, wenn sich niemand mehr bekehrt und die Stunde der
    Versuchung (was auch immer das konkret bedeuten mag) naht, so dass der Herr Jesus
    und davor (also auch zeitlich davor) bewahren wird. Bleiben wir treu und wachsam !

Kommentar verfassen