TOPIC-Insider-Informationen: Teilung der Ukraine (ootb) / USA und Russland lassen EU in Ukraine in die Falle laufen (DWN)

TOPIC-Insider-Informationen top: Teilung der Ukraine (ootb)

TOPIC schrieb in seiner Mai-Ausgabe: “Zum Redaktionsschluss erreichten TOPIC noch Informationen aus einem bedeutenden sicher-heitspolitischen Kreis in Deutschland. Laut Einschätzung der dortigen Experten werde es wegen der Ukraine-Krise zu keinem großen Krieg kommen. Es könnte sein, daß Russland auch noch die Ost-Ukraine bekomme, sich dafür aber in einem anderen Konfliktherd zurückhalten müsse: in Syrien. Die USA wollten unbedingt die Neuordnung des  Nahen Ostens zu Ende  bringen.” 

brisant

Ganz so wie man dies von einer christlichen Redaktion erwartet, waren diese Informationen überaus präzise – rekapitulieren wir die Ereignisse: DWN meldete Brzeziński: USA sollen Ukraine für Häuserkampf bewaffnen (DWN), MH17 war noch nicht abgeschossen und die Kriegsrethorik nahm nach der Abtrennung der Krim vom ukrainischen Staatsgebiet nach einem Referendum mit jedem Tag zu. Offenbar verhandelten jedoch schon gewisse mächtige Kreise hinter den Kulissen über ihre Interessenslagen.

Die Ukraine wird nach jüngsten Presseberichten womöglich aufgeteilt (siehe hierzu DWN-Artikel unten) und Europa bezahlt die Zeche des zerstörten Landes.

Eigentümlich und fast schizophren klang eine Nachricht Ende August (siehe hier) nach der (ausgerechnet) der Council on Foreign Relations, deren führende Mitglieder wie Zbigniew Brzezinski und Henry Kissinger zu den aggressivsten Kriegstreibern zählen, dem Westen die Schuld an der Ukraine-Krise gab. Der führende US-think-tank steuerte plötzlich in die entgegengesetzte Richtung. Wie eine Bombe schlug die Kritik von John J. Mearsheimer im Organ des CFR “Foreign Affairs” ein – der fast unglaubliche Kurswechsel ist hier dokumentiert: Council on Foreign Relations sieht Hauptschuld an Ukraine-Krise beim Westen. Der Autor Roman Baudzus fügt gleich hinzu: “So unglaublich diese Überschrift auch klingen mag, sie ist doch wahr.”

jj-m

John J. Mearsheimer

Auch der Autor Hauke Ritz der sich mit Brzezinskis früherem Buch  Die Welt als Schachbrett (Hauke Ritz) auseinandersetzte bemerkt in dessen Buch von 2012 “Strategic Vision” in seinem Artikel Warum der Westen Russland braucht eine erstaunliche  Wandlung des Geostrategen. Wie aus diesem Bericht hervorgeht scheint es Konflikte und di- vergierende Ziele zwischen den sogg. Neocons, die den militärisch-industriellen Komplex repräsentieren und den Eliten der Trilateralen Kommission und des Concil on Foreign Relations zu geben – gut für diese Welt und eine Gnadenzeit, so lange der Sand im Getriebe der Eliten deren Ziele noch verzögert.

Mk 3,24 Und wenn ein Reich wider sich selbst entzweit ist, so kann jenes Reich nicht bestehen.

Mt 12,25 Da er aber ihre Gedanken wußte, sprach er zu ihnen: Jedes Reich, das wider sich selbst entzweit ist, wird verwüstet; und jede Stadt oder jedes Haus, das wider sich selbst entzweit ist, wird nicht bestehen.

Mt 12,26 Und wenn der Satan den Satan austreibt, so ist er wider sich selbst entzweit; wie wird denn sein Reich bestehen?

dwnUSA und Russland lassen EU in Ukraine in die Falle laufen

In der Ukraine ist ein offener Machtkampf zwischen Präsident Poroschenko und den von Angela Merkel und der EU unterstützten Politikern „Jaz“ Jazenjuk und Julia Timoschenko ausgebrochen. Amerikaner und Russen bereiten unterdessen offenbar die Teilung der Ukraine vor. So wie die Dinge jetzt stehen, bleibt für die Europäer eine altbekannte Rolle: Die des Zahlmeisters für den Scherbenhaufen in der West-Ukraine. Bitte hier weiterlesen


(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)


00TB-picAutor ootb © alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


newhaederootbcloudfooter


Kommentar verfassen