Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderunsproblematik um? (Pastor Jakob Tscharntke) Vorbemerkung (ootb)

Vorbemerkung (ootb)

Kaum redet ein bekennender Christ Tacheles, schon steht der Staatsanwalt auf dem Plan (siehe neben unzähligen anderen Publikationen, diesen Verriß des nachfolgenden Vortrags):


Die Schwäbische schreibt:

Riedlingen: Kanzlerin Merkel als “Handlangerin des Bösen”

Riedlingen sz Als Unbedarfter könnte man meinen, dass in Deutschland das Leben trotz der Flüchtlingskrise und der vielen Zuwanderer im Großen und Ganzen nicht aus den Fugen geraten ist. Aber wer Pastor Jakob Tscharntke bei seiner Predigt am Sonntag in der evangelischen Freikirche in der Eichenau hörte, weiß es nun besser: Die Endzeit ist angebrochen, die Flüchtlingskrise ist nur ein Baustein davon. Bürgerkrieg droht, das Reich des Anti-Christen ist nahe. Und Kanzlerin Angela Merkel ist ein Handlanger des Bösen. Nun hilft nur noch Beten, sagt Tscharntke. Und meint dies wörtlich.


pastor

Naziähnliche Gesinnung, Staatsanwalt … ja, das ist was unserer kanzlerinhöriger Presse einfällt, immer der selbe Schmutz der geworfen wird, kaum daß jemand die Wahrheit anspricht!
Sie sollten sich den Vortrag von Pastor Jakob Tscharntke nicht entgehen lassen … dieser Vortrag verdient die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, denn so etwas hören wir nur noch sehr selten.

Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderunsproblematik um? (Pastor Jakob Tscharntke)


Eingestellt von ootb © Pastor Jakob Tscharntke alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


cropped-outoftheblueheader560

2 Kommentare

Kommentar verfassen