Vorbemerkung (ootb) / The Plague Mask video (Wolfgang Eggert)

(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)


Vorbemerkung (ootb)

Üblicherweise befassen wir uns hier nicht mit Deutungen der kabbalistischen Zahlenmystik oder Spekulationen über geheime Botschaften, unsere Arbeit hat weit überwiegend mit den Fakten der Bibel und der Realität die uns umgibt zu tun. An dieser Stelle möchte ich jedoch eine Ausnahme machen: der Historiker Wolfgang Eggert kommentierte gestern einen früheren Beitrag (Das falsche Ost/West-Paradigma – ist Putin ein Freiheitsheld wider die NWO? (ootb)) in dem auch sein Video “Erst Manhattan, dann Berlin” enthalten ist. Mit großem Scharfsinn erkannte Eggert, daß die Blog-Betreiber nicht zu den von ihm so benannten “Endzeitchristen” gehören, die aus ihrer (verdrehten) Eschatologie politische Ansprüche ableiten und in das “Rad der Geschichte” eingreifen wollen – Chapeau!

Dirk Noll schrieb mir gerade: “Eggert, ist aus meiner Sicht der einzige von den NWO-Aufklärern, der auf der richtigen Spur ist.” Ich sehe das was die säkulare Autorenschaft angeht ebenso, wie Dirk Noll.

Gegenstand von Wolfgang Eggerts Artikel ist ein überaus bizarres Video, das mich zunächst an die Machwerke der belgischen Techno-Band THE KLINIK (siehe Wikipedia) in den späten 80ern erinnerte, die ihre Gesichter hinter Pestmasken verbargen und dissonantes elektronisches Gesurre bis zur Kakophonie steigerten.

plagueNach kurzem Betrachten des Videos drängt sich jedoch der Eindruck auf, daß dem Autor kaum an einer künstlerischen, sondern sehr wahrscheinlich an einer okkulten Botschaft lag. Lesen Sie bitte, mit gebotener Nüchternheit und dem Vorbehalt, daß die Entschlüsselung auch ihre Mängel haben könnte, den nachfolgenden Beitrag von Wolfgang Eggert. Dirk Noll und ich sehen uns nicht in der Lage zu beurteilen wieviel Fleisch an diesem Knochen ist.


00TB-picAutor ootb © alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


cropped-outoftheblueheader560


The Plague Mask video (Wolfgang Eggert)

wolfgang eggert sagte am :

da ich hier persönlich aufscheine, es eine englischsprachige „ecke“ gibt, die seitenbetreiber einen biblischen glaubenshintergrund haben und zudem am treiben des okkulten establishments interesse zeigen, erlaube ich mir, mein neuestes „werk“ zur vorstellung zu bringen. bittesehr: http://berlin911.com/plague_mask.pdf

woegWolfgang Eggert

4 Kommentare

  1. Welchen Sinn macht es denn, solch ein Video zu verschlüsseln, wenn es dann doch offensichtlich von niemandem mehr verstanden wird?

    – Wenn es sich um eine Warnung handeln sollte, die möglichst viele erreicht, ist das kontraproduktiv.

    – Wenn es sich um eine Information handelt, die nur bestimmten Menschen zugänglich gemacht werden soll, warum sollte man diesen “kreativen” Umweg über Youtube gehen, der Aufwand lohnt meines Erachtens überhaupt nicht.

    – rein logisch führt dieses Video nur zu unendlich vielen Spekulationen, und genau darin sehe ich auch die Absicht des Regisseurs, vermutlich schaut er vergnügt zu, wie das halbe Internet dieses Video interpretiert.

    – oder es ist einfach nur Werbung:
    Googelt man “Parker Wright” (den Namen des Youtube-Kanals) stößt man direkt auf jemanden der fleißig am Twittern ist und Werbung für einen Youtube Kanal namens “The Revolution Collective” macht. Zwischen der Kontoeröffnung der beiden Kanäle (Wright = Beitritt am 30.09.2015 und Revolution Collective = Beitritt am 18.09.2015) liegen also nichtmal zwei Wochen.

    Und ich hab’s gerade nochmal an einem anderen Computer (falls es an den Cookies gelegen hätte) ausprobiert: Gibt man bei youtube einfach nur “The Revolution Collective” ein und geht auf deren Kanal, dann werden rechts folgende Kanäle als “ähnlich” vorgeschlagen:

    ” Ähnliche Kanäle
    Parker Wright
    aetbx”

    Beide haben das Maskenvideo gepostet, damit schließt sich der Kreis.
    Da mag der gute Herr Parker Wright noch so oft behaupten, er hätte mit dem Video nichts zu tun, für mich ist die Sache klar.

    1. Hallo Jack, daß Okkultisten einen starken Antrieb verspüren ihre Vorhaben als verschlüsselte Botschaften in Hollywood-Filme oder in der populären Musik einzuweben dürfte hinlänglich bekannt sein – womöglich handelt es sich hier um eine solche Botschaft eingewoben in ein bizarres Video, das ist auf jeden Fall nicht von der Hand zu weisen. Ja, sicherlich kann es sich auch um einen begabten Spaßvogel handeln … eine Person mit Geltungsdrang.

      1. Ja, das verstehe ich schon.

        Nur – ist das unser Business?
        Wen schert dieses Video?
        Soll es doch okkult sein, es wird uns Christen nicht weiterbringen.

        1. nein, das ist nicht unser Business, ganz recht! Ich schrieb auch, daß dies eine Ausnahme wäre und ganz wie Du sagst bringt es uns nicht weiter … es ist einfach ein Blick in den Abgrund der Menschen.

Kommentar verfassen