Die Aktion wartet auf die Reaktion (Johann Schoor) / Vorbemerkung (ootb)

(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)

Vorbemerkung (ootb)

Ich bin sehr froh und dankbar, daß ich vor einigen Monaten durch die Bekanntschaft auf facebook mit Bruder Johann Schoor auf sein Buch “Die Dämonen der Moderne” aufmerksam wurde, das seitdem einen besonderen Platz in meinem Bücherregal einnimmt. Johann Schoor geht in seinem Buch das Wagnis ein die Allegorie der 4 apokalyptischen Reiter zu deuten. Mit großer Sensibilität, großem historischen Verständnis und analytischem Blick für die Gegenwart, deutet Johann Schoor vergangene Epochen und gegenwärtige – er schreibt in einem aktuellen posting über den 1. Reiter:

… Meiner Meinung nach aber ist es nicht der Antichrist in Person, sondern im Geist. Es ist der antichristliche Geist, der die Menschheit besiegte. Im 18. und 19. Jhdt sind alle antichristlichen Thesen formuliert worden und haben sich in der Gesellschaft durchgesetzt. Die christlichen Paradigmen die einst galten, sind gefallen. Das war der Sieg des 1. Reiters. Das zeigt sich auch an der Symbolik. Denn er kommt als Bogenschütze. Ein solcher kämpft unsichtbar aus dem Hinterhalt und hat mehrere Pfeile im Köcher. Er erhält den Siegeskranz (Orden) und keine Krone, er ist also nur ein siegreicher und ausgezeichneter Kämpfer, aber kein wirklicher Herrscher. Auch hätten wir das Problem, wenn wir den ersten Reiter als Person deuten, dass wir das bei den anderen auch tun müssten. Diese aber sind genauso als Zeitgeister zu definieren, die unsere Welt nach dem Abfall vom Christentum in die Weltkriege manipuliert haben und heute aktuell in ein globales Weltwirtschaftssystem.
Globalismus ist überhaupt das Stichwort für die vier Reiter. Nach der Globalisierung der Ideen, kamen die globalen Weltkriege, danach die Globalisierung der Wirtschaft mit allen ihren Ungerechtigkeiten und zuletzt werden wir diese Globalisierung in einem Chaos aufgelöst sehen, das zwingend entweder die erneute Zuwendung zu Gott, oder ein neues autoritäres antichristliches Weltsystem hervorbringen wird. Ersteres wird von der Johannesoffenbarung ausgeschlossen. Der Antichrist kommt also frühestens erst nach dem vierten Reiter, auch das geht aus der Offenbarung deutlich hervor.

Diese Thesen sind neu … mir ist bisher niemand bekannt geworden, der sich gewagt hätte, über den biblischen Text hinaus eine solche Interpretation zu liefern – Chapeau! Ich hatte beim Lesen dieses Buches ein tiefes geistliches Zeugnis, daß Johann Schoors Deutungen (zumindestens) sehr, sehr präzise, wenn nicht gar völlig treffend sind.

Ich möchte hier noch einmal frühere Artikel und Buchauszüge (die mir Johann Schoor zugesendet und genehmigt hat) gerne vorstellen um Ihnen wärmstens die Lektüre dieses Buches zu empfehlen (Bezugsquelle am Ende des folgenden Artikels).

Buchrezension : „Die Dämonen der Moderne – Die Apokalyptischen Reiter der Johannesoffenbarung“ von Johann Schoor (Johannes Ramel) / Kommentar (S.Schad)

Buchauszug: Ist Gesellschaftstransformation ein biblisches Konzept? (Johann Schoor)

siehe weitere Arikel von Johann Schoor HIER


Die Aktion wartet auf die Reaktion (Johann Schoor)

(Quelle Facebook-Forum ESCHATOLOGIE)
Ist es wirklich der Islam, der uns an den Rand des Abgrunds bringt? Nein, ich bin nicht dieser Meinung. Wer mein Buch gelesen hat, der kennt meine Meinung. Was wir gestern in Paris gesehen haben, ist ein weiterer Aufritt des vierten Apokalyptischen Reiters, der sich in Zukunft mehr und mehr zeigen wird, während der Dritte, der die Welt mit Geld beherrschte, sich zurückziehen wird. Indem das internationale Finanzsystem kollabiert, wird er dem vierten Reiter, der durch die Welt fegt um sie durch Terror und Krieg zu schädigen das Feld überlassen. Es ist ihm gegeben, ein Viertel der Menschheit zu töten.

Es ist also immer noch nur der Anfang, was wir hier sehen. Dass es so scheint, als wäre alles nur ein Problem der Existenz einer aus unserer Sicht antichristlichen Religion und ihrer teilweisen gewalttätigen Inhalte, ist verhängnisvoll. Denn dadurch fehlt uns der Blick für den eigentlichen Feind. Gewalt zeugt Gegengewalt und das ist es worauf es den Akteuren ankommt. Nicht dass sie diese Gegengewalt fürchten, sie provozieren sie ja bewusst. Sie wollen sie, auch wenn sie wissen, dass sie selbst in ihr untergehen werden.

Es ist eine neue Art vom Dämonie, die sich Menschen bemächtigt und sie zwingt, Dinge zu tun, die unsere Welt in Chaos und verderben stürzen. Da spielt es keine Rolle, unter welchen Vorzeichen dies geschieht. Gestern waren es die Linksradikalen, heute sind es die Dschihadisten, morgen wird es etwas anderes sein. Immer aber geht es darum, Hass und Vorurteile aufzubauen und Gewalt zu erzeugen. Denn das Ziel des vierten apokalyptischen Reiters ein Viertel der Menschheit zu vernichten, wird nur so erreicht werden können.

Es ist wichtig für uns, dass wir uns nicht fremder Sünde teilhaftig machen, indem wir uns in irgendeiner Weise daran beteiligen. Zum Beispiel durch unbedachte Reaktionen gegen Menschen islamischen Bekenntnisses. Was immer wir tun, sollte das Seelenheil des Einzelnen im Blickfeld haben und nicht eine mögliche Gefahr, die von ihm ausgeht. Der Islam ist nicht das Problem. Er ist ein Haus, das in sich uneins ist und ein solches kann nicht bestehen, hat unser Herr Jesus uns gelehrt. Also brauchen wir ihn nicht zu fürchten. Zu fürchten aber sind Hass und Gewalt, von wem auch immer, nicht nur dass sie uns treffen, sondern auch dass sie uns in eine Reaktion hineintreiben, die unser christliches Zeugnis zunichte macht. Dann nämlich verliert das Salz seine Salzkraft und dann erst, wird es hinausgeschüttet und zertreten. Nehmen wir uns die Warnungen unseres Herrn zu Herzen, die er uns gerade für solche Zeiten mitgegeben hat.

Ich sehe meine These die ich vor vier Jahren in meinem Buch »Die Dämonen der Moderne« niedergeschrieben habe jedenfalls voll bestätigt, nicht nur durch das was wir gestern in den Medien über Paris gehört und gesehen haben.

http://www.puregospel.eu/index.php/de/die-daemonen-der-moderne

Daemonen



00TB-picAutor ootb © alle Rechte vorbehalten.

VKhttps://new.vk.com/out_of_the_blue.world


cropped-outoftheblueheader560

Kommentar verfassen