Gottes Segen und Bewahrung für 2016 (S.Schad)

(Quelle: S.Schad www.der-ruf.info)


Liebe Leser,

ich wünsche Euch Gottes Segen und Bewahrung für das neue Jahr 2016!

Angesichts einer Welt die in den Schmerzen ihrer Wehen liegt, die von Kriegen, Abfall von dem Glauben an Jesus Christus und massiver Christenverfolgung in vielen Ländern gekennzeichnet ist, dürfen wir es, die diese Schrecknisse nicht zu erleiden haben als Gnade und Bewahrung unseres HERRN JESUS erachten.

Viele (ungläubige) Menschen mit denen ich ins Gespräch komme sind sehr besorgt über ihre Zukunft oder auch die ihrer Kinder. So wie sich diese Welt heute präsentiert stockt manchem der Atem und er erkennt, daß er keine sichere Zukunft hat. Hieraus entstehen natürlich Fragen und vielleicht wird der Eine oder Andere über solche Fragen auch erkennen, daß sein Dasein nichts ist ohne Christus.

Liebe Geschwister, wir können Niemanden zum Heil zwingen, wir können auch keine Person die nicht von Christi Hand gezogen wird überhaupt zum Heil führen (ganz so wie der Bruder Thomas Lange dies in seiner Predigt im kommenden Artikel vorträgt), wir können lediglich den Herrn Jesus Christus bezeugen und den Mensch in Liebe zur Umkehr aufrufen – mehr nicht!

jo1516

Joh 15,16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, daß ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit der Vater euch gibt, was auch immer ihr ihn bitten werdet in meinem Namen.

So laßt uns die Zeit auskaufen! Wir sollten uns auch nicht hinter der organisierten Evangelisation verschiedener Werke oder Gemeindeaktivitäten verstecken, sondern stets erwarten, daß uns der HERR JESUS einen Menschen über den Weg sendet, dem wir ein Zeugnis geben dürfen.

Und vor allem, haltet die Geschwisterliebe, sie ist das Zeichen der Gotteskindschaft!

Joh 15,12 Das ist mein Gebot, daß ihr einander liebt, gleichwie ich euch geliebt habe.
Joh 15,17 Das gebiete ich euch, daß ihr einander liebt.

Herzliche Grüße & Segenswünsche

Euer S.Schad


avatarklein

S.Schad © alle Rechte an diesem Artikel vorbehalten.

 

 

facebookDer Ruf an die Gemeinde Christi

youtube S. Schad

Bitte besuchen Sie auch unseren Internetauftritt mit den Schwerpunkten Dominionismus / Gesellschaftstransformation, Ökumene und NWO / Neue Weltordnung und Eschatologie,  www.out-of-the-blue.world – die Einleitung & These zu diesem Blog bitte HIER lesen.


2 Kommentare

  1. Auch dir, lieber Bruder Siegfried, Gottes Segen und Bewahrung für 2016!
    Der Dienst, den du durch deine Blogs im Namen des Herrn Jesus tust, ist wunderbar und begleitet sicher nicht nur mich informativ und ermutigend durch diese bedrückenden Zeiten. Für einen Christen mit einem leider noch wackeligen und unsteten Glaubensleben und Schwächen im Kampf gegen Anfechtungen (gewissen hartnäckigen Startproblemen sozusagen nach fast zwei Jahren im Glauben), aber auch mit Anspruch auf Wahrheit und die echte biblische Lehre – herzlichen Dank auch an den Bruder Dirk Noll! – ist deine Arbeit wirklich ein Segen.
    Was das ungläubige Umfeld betrifft, mache ich leider (im wesentlichen am Arbeitsplatz) die Erfahrung, daß der Ignoranz-Schlaf anzudauern scheint und die degenerierten Wege der Welt bzw. der Endzeit-Gesellschaft blind weitergegangen werden. Mein Eindruck ist, daß bei vielen Leuten die Sitten zusehends weiter verrohen (worüber uns Gottes Wort ja auch nicht im Unklaren gelassen hat). Trotz noch vorhandener eigener Schwächen ist mir das (dem HERRN sei Dank!) inzwischen fremd und schwer erträglich geworden. Nun bete ich, in diesem Jahr ein gutes Zeugnis für den Herrn Jesus sein zu können, und wünsche das uns allen, die wir zu IHM gehören dürfen!
    Wenn einem die Verlorenheit der Menschen auch manchmal fast das Herz bricht – wie du schon geschrieben hast: Es bringt nichts, krampfhaft jemanden retten zu wollen, denn das Entscheidende wirkt nun mal der HERR nach Seinem Willen.
    Ein erfahrener Glaubensbruder hat mir mal geschrieben bezüglich meiner Arbeitskollegen: “Bete für sie, das ist das Beste, was du machen kannst.” Stimmt!

    Nochmals alles Gute und viel Stärke und Freude in unserem Herrn Jesus Christus, der treu mit uns ist, allen üblen Entwicklungen zum Trotz!

    Karsten

    1. Lieber Bruder Karsten, vielen Dank für Deine Wünsche und auch die positive Bewertung unserer Blog-Arbeit! Es freut mich sehr, daß Du schreibst daß DER RUF für Dich hilfreich ist, denn das ist meine hohe Zeitinvestition dann auch wert! Herzlichen Dank & sei unserem HERRN JESUS anbefohlen – S.Schad

Kommentar verfassen