Rezension: "Der Adventismus in der Falle des Antichristen" von Dr. hc. Rolf Wiesenhütter [Leseproben] (Siegfried Schad)

(Quelle: S.Schad www.der-ruf.info)


Vorweg: Dieses Buch liest sich, obschon vieler Details über die Interna der Siebten-Tags-Adventisten, spannend und hielt mich in meinen langen und ereignislosen Stunden der Nachtwachen in einer Altenpflegeeinrichtung wach … hellwach! Das Buch ist mit dem Herzblut und der Empathie geschrieben, eines Bruders der nicht etwa distanzierte theologische Herablassung über die Schwächen der Brüder übt, sondern darüber barmt wie falsche Leiter und Mietlinge die Herde Christi in die Irre führen.

Rolf Wiesenhütter schrieb mir: “Meine Kenntnisse über die STA habe ich vor allem deshalb, weil die mich vor ein paar Jahren als freier Theologe für zwei Jahre auf Honorarbasis engagiert hatten, Samstags in ihre Gemeinden zu fahren um dort zu predigen und Vorträge über Evangelisation und Gemeindebau zu halten. Daher habe ich unzählige STA Leute aus 16 Gemeinden  kennengelernt mit denen ich im Gespräch war, und ich habe mich natürlich auch intensiv mit ihren Lehren auseinandergesetzt.

Zum Buch:

Das Buch besticht nicht alleine nur wegen seiner Expertensicht auf die Theologie der STA und der Entwicklungen in dieser Freikirche, sondern auch ganz besonders im Bezug auf die fundierte Kenntnisse über Bedrohungen die generell im gesamten Evangelikalismus bestehen und diesen in eine Spirale des Abfalls führen. Sehr ausführlich beschreibt Wiesenhütter zu Beginn welche Strömungen, Bewegungen und welche Literatur im einzelnen, Freikirchen generell großen Schaden zufügen und benennt dabei, die Gemeindewachstumsbewegung, Willow Creek, Rick Warrens Kirche mit Vision, die Emerging-Church-Bewegung, die Transformationstheologie, den Alpha-Kurs, die spirituelle Integration, den Dominionismus, die Kontextualisierung, Gender Mainstream, Managementmethoden und Literatur wie “Die Hütte” von William Paul Young. Im folgenden schildert Wiesenhütter welchen spezifischen Einfluß diese Irrlehren auf die STA ausüben. Diese Kapitel lesen sich auch für Denjenigen spannend, der weniger Interesse an den detaillierten Vorgängen innerhalb der STA, als exemplarisch an einem generellen Wirken dieser Irrlehren an allen Freikirchen hat, denn die Verführungen und deren Folgen sind gleich in welcher Denomination die selben und führen auf den direkten Weg nach Rom.

falle

Schien der Adventismus über eine gewisse Zeit wie eines der letzten wenigen Bollwerke gegen den römischen Katholizismus und die Ökumene, so legten es zumindestens die Vorträge von Prof. Dr. Walter Veith nahe, so erfahren wir in diesem Buch detailliert wie sich die Leitung der STA um die Aufnahme in dem ACK förmlich drängte und nicht alleine nur Walter Veith mit Lehrverbot belegte, sondern auch viele andere adventistische Lehrer die den neuen Kurs nicht mittragen wollten.

Auch die Kritik des Autors an der widerwärtigen Substitutionstheologie, welche den Juden ihre Verheißungen abspricht, so als hätte sich Gott in seiner Erwählung des Volkes Israel täuschen können, die Gründerin und “Prophetin” Ellen G. White in die STA-Bewegung einbrachte, ist kein STA-spezifisches Phänomen, sondern eine Problematik quer durch alle Denominationen. Beflügelt wird letztere geradezu durch pseudo-christliche NWO-“truther” verschiedener coleur, die das Judentum für jede Unbill dieser Welt verantwortlich machen möchten, oder durch liberale Kirchen die den Geist des Neomarxismus geatmet haben und ihre Solidarität mit Palästina bekunden.

Rolf Wiesenhütter erbringt den Nachweis, daß Rick Warren´s Chrislam nicht singulär dessen freimaurerischer Ideologie und Allversöhnungstheologie entspringt und eine Mißgeburt des Neoevangelikalismus wäre, sondern ein völlig unabhängiges Geschehen fern der STA-Basis von ihren Leitern betrieben wird: Der Aufbruch zum Schulterschluß mit dem Islam. Diese Tragödie, die neben der Ökumene den Todes-stoß des Adventismus bedeutet, wird sehr detailliert im vorliegenden Buch geschildert.: Die Protagonisten, ihre Winkelzüge, ihre Verschleierungsversuche, ihre Lügen, ihr Werk als reißende Wölfe der Herde und ihr Verrat an der Heiligen Schrift.

Ich möchte das Buch auch Denjenigen wärmstens empfehlen, deren Interesse an den Vorgängen einer sektiererischen Bewegung untergeordnet ist, denn exemplarisch auch für andere Denominationen legt Rolf Wiesenhütter den Finger in die Wunde und deckt die Werke der Finsternis sachlich auf.

Leseprobe 1: Der apologetische Anspruch

Leseprobe 2:  Neue religiöse Strömungen in der postmodernen Gesellschaft

Leseprobe 3: Der Adventismus in der Falle des Antichristen

Leseprobe 4: Die Transformationstheologie

Leseprobe 5: Die Adventisten und der Dominionismus Teil 1

Leseprobe 6: Die Adventisten und der Dominionismus Teil 2

rowiDas Buch kann HIER bezogen werden!


avatarklein

Siegfried Schad © alle Rechte an diesem Artikel vorbehalten.

facebookDer Ruf an die Gemeinde Christi youtube S. Schad

Bitte besuchen Sie auch unseren Internetauftritt mit den Schwerpunkten Dominionismus / Gesellschaftstransformation, Ökumene und NWO / Neue Weltordnung und Eschatologie,         www.out-of-the-blue.world – die Einleitung & These zu diesem Blog bitte HIER lesen.


Kommentar verfassen