HAARP, chemtrails & Geoengineering, nur Themen für Aluhutträger? (ootb)

(Quelle: ootb www.out-of-the-blue.world)

Dieser Tage kann man nicht in allen Themenkreisen der politischen Verwerfungen auf dem neuesten Stand sein und alles gebührend beachten. Hierfür gibt es mehrere Gründe: a) zeitaufwändige Quellenprüfungen, denn zu manchem Thema findet man mehr Spreu als Weizen, b) der hohe Zeitaufwand des Lesens der ausgewählten Quellen, c) die Frage ob das Thema einen Vorzug vor anderen Themen verdient und nicht schon eine ausreichende Aufklärung stattfindet … man möchte ja schließlich keine sinnlose Redundanz produzieren. 

HAARP und Geoengineering waren bisher Themen die ich aus o.a. Gründen komplett vernachlässigt habe, jedoch der nachfolgende Artikel des Journalisten Gerhard Wisniewski und die 3 folgenden YouTube-Videos (die ich auch gesichert habe, da dieser Tage sehr viel auf YouTube spurlos verschwindet) veranlassen mich das Thema jetzt doch einmal aufzugreifen: Beginnen möchte ich (ja, Sie lesen richtig) mit einem Beitrag der ARD aus früheren Jahren. Das zweite Video behandelt Extremwetterereig-nisse in Europa im Monat Juni … wirklich erstaunlich und sehenswert! Im dritten Beitrag klärt Gerhard Wisniewski schonungslos auf. Der vierte Beitrag ist ein wahrer “Lecker-bissen”: Direktor der Central Intelligence Agency (CIA), John O. Brennen beim Council on Foreign Relations in Washington darselbst spricht aus, was gemeinhin als Ver-schwörungstheorie bezeichnet wird … ist der CIA-Direktor etwa auch ein Aluhutträger?


Autor ootb © alle Rechte vorbehalten.


ARD zu HAARP & Co doch keine Verschwörungstheorie!


das Wetter im Juni:


koppKatastrophenwetter: Deutscher Wetterdienst leugnet die Existenz von HAARP

Gerhard Wisnewski

Sind die Unwetter der vergangenen Wochen wirklich das Ergebnis einer »Wetterwaffe« wie des berüchtigten »Atmosphärenheizers« HAARP, wie ich es in einem der letzten Artikel vermutete? Nicht doch –solche Theorien sind nur was für »Aluhutträger«, meint der Deutsche Wetterdienst: HAARP gibt’s nämlich gar nicht! Bleibt nur die Frage, warum das Europäische Parlament HAARP dann als ein »klimaschädliches Waffensystem« und eine »höchstgefährliche Bedrohung« einstufte ‒ alles nur Aluhutträger? Bitte hier weiterlesen…


extremewea


uncutJuni 2016: CIA-Chef bestätigt Wettermanipulation

(Quelle: https://www.youtube.com/user/uncutschweiz1)

Veröffentlicht am 08.07.2016
Juni 2016: Direktor der Central Intelligence Agency (CIA), John O. Brennen beim Council on Foreign Relations in Washington.
► ►””Ein weiteres Beispiel ist die Reihe an Technologien – oft kollektiv als Geoengeneering bezeichnet – das potenziell dabei helfen kann, die Wärmeeffekte des globalen Klimawandels umzukehren. Eins was meine Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist das stratosphärische Aerosolsprühen, oder SAI, eine Methode, die Stratosphäre mit Partikeln zu besamen, die dabei helfen können, die Sonnenwärme zu reflektieren, auf die gleiche Weise wie Vulkanausbrüche es tun.”

Das SAI-Programm könnte die globale Temperaturerhöhung einschränken, dabei die Risiken die mit einer höheren Temperatur verbunden sind reduzieren und damit der Weltwirtschaft mehr Zeit verschaffen, um den Übergang von fossilen Brennstoffen zu vollziehen. Dieser Prozess ist auch relativ billig – die National Research Council schätzt, ein volles SAI-Programm würde ca. 10 Milliarden Dollar pro Jahr kosten.”

“So vielversprechend es möglicherweise ist, wenn man mit SAI vorwärtsmacht, würde es eine Anzahl an Herausforderungen für unsere Regierung und für die internationale Gemeinschaft erzeugen. Auf der technischen Seite, die Reduzierung der Emission von Treibhausgase muss immer noch die SAI begleiten, um andere Klimaveränderungen anzusprechen, wie die Versauerung der Ozeane, weil SAI alleine nicht die Treibhausgase aus der Atmosphäre entfernt.

Auf der geopolitischen Seite, das technologische Potenzial, die Wettermuster zu verändern und bestimmte Regionen damit auf Kosten von anderen zu bevorteilen, könnte eine scharfe Opposition durch einige Länder hervorrufen. Andere könnten die Vorteile des SAI benutzen und von ihrer Verpflichtung zur CO2-Reduktion zurückweichen.
Und, wie mit anderen bahnbrechenden Technologien, fehlen noch, der Einsatz und die Ausführungum SAI zu lenken.”◄◄
Ganzer Vortrag: http://x2t.com/457272
Mehr hier:http://x2t.com/457271
#sai #chemtrails #usa #wetter #wettermanipulation #ClimateEngineering #nanotechnologie #wetterkrieg #manipulation #Unwetter #Europa #natur


Eingestellt ootb © siehe Quellen alle Rechte vorbehalten.

3 Kommentare

  1. Lieber ootb, hierzu ist mir noch das Stichwort “SHIPTRAILS” im Internet begegnet: auch sehr interessant!! Wir werden also sozusagen global von allen Seiten her, zu Lande, zu Wasser und in der Luft ‘eingenebelt’ – und zwar schon recht lange. :-))

    1. SHIPTRAILS? … was es nicht alles gibt, das uns verderben soll … wenn Du etwas brisantes auf Lager hast sende es gerne an mich … oder schick mir ein Thema das Dir brennt, erkläre es mir kurz, dann kannst Du gerne Beiträge hier liefern (wenn Du möchtest)

Kommentar verfassen