facebook & YouTube: BIZARRE SEKTEN FINDEN GROSSE VERBREITUNG (Siegfried Schad)

Der Evangelist Paul Washer sagte einmal, im Zusammenhang mit der Anhängerschaft des Irrlehrers Joel Osteen, daß extreme Verblendung ein Gerichtshandeln Gottes wäre (siehe Artikel und Video HIER).

Paul Washer: “Ich fand es so schrecklich, dass viele Leute Benny Hinn, Joel Osteen und anderen nachlaufen und es brach mir mein Herz, dass diese Leute diesen grossen Verführern nachfolgen, und als ich eines Tages betete, verstand ich: Sie folgen diesen Verführern, weil sie genau das wollen, was die ihnen versprechen. Sie wollen Reichtum, sie wollen dieses oder jenes mehr als sie alles andere in ihrem Leben wollen und auf eine Weise sind diese Verführer nur das Gericht Gottes für sie.”

1Kön 22,22 Und er sprach: »Ich will hingehen und ein Lügengeist sein im Mund aller seiner Propheten!« Er sprach: »Du sollst ihn betören, und du wirst es auch ausführen! Geh hin und mache es so!«
1Kön 22,23 Und nun siehe, der Herr hat einen Lügengeist in den Mund aller dieser deiner Propheten gelegt; und der Herr hat Unheil über dich geredet!

Daher ist dieser kurze Artikel keineswegs der naive und sinnlose Versuch fanatisierte und verblendete Anhänger, oder gar ihre Führer, der im folgenden aufgeführten Sekten, zur Umkehr zu bewegen, sondern viel mehr ein nüchterner Bericht über den Verlauf der Fieberkurve des geistlichen Abfalls vom Evangelium Christi und eine kritische Hinterfragung der Funktion sozialer Medien w.z.B. facebook, oder Videokanälen wie YouTube aus denen sich Jeder mit seiner Webcam bewaffnet zu Allem und Jedem äußern kann und auch Verbreitung findet. Immer wieder höre und lese ich, daß aufrechte Christen eine Aufgabe darin sehen, daß sie auf sozialen Netzwerken evangelisieren … täuscht Euch nicht, mir persönlich ist keine einzige Bekehrung auf diesem Wege bekannt geworden, jedoch sehr viel unnützer Streit. Allerdings verfolge ich immer wieder christliche oder pseudo-christliche Diskussionen, die einer Kakophonie eines Orchesters gleichen, das ohne Dirigent 12-Ton-Musik übt. Es ist oft ermüdend!

Geradezu auf der Plattform facebook finden skandalöse, unchristliche und sehr primitive Inhalte die einen christlichen Anschein haben eine virale Verbreitung. Man könnte neiderfüllt auf die zahlreichen Reaktionen und “gefällt mir”, “Amen”-Kommentare und Huldigungen blicken, die so manches Irrlicht auslöst, wenn man die Diskrepanz der minimalen Reaktionen auf gesunde biblische Lehre eruiert. Ich sah kürzlich ein Video (das ich leider nicht mehr aufstöbern kann) in dem der Skandal-Prediger Turgay Yazar haßerfüllt über Roger Libri (er meinte Dr. Roger Liebi) herzog, seine Lehre und seine Anhänger dämonisch nannte und dabei gleichzeitig eine Zwischenruferin barsch anfuhr, daß sie die Versammlung verlassen solle … Kostproben solcher Vorträge sind hier auf diesem YouTube-Channel zu hören Turgay Yazar Ministries.

Auf weitere Schilderungen über Einzelheiten dieser Sekte möchte ich verzichten, da diese finanzkräftige Organisation zum einen über gute Anwälte verfügt und zum anderen auch nicht vor telefonischen Drohungen zurückschreckt … man munkelt nicht nur, daß auch schlagkräftigere Argumente eingesetzt werden, wie der nächste Fall des Bibelverbrenners, Denis Baron, mit dem wir uns schon einmal früher befassten, (siehe früherer Artikel HIER) dessen Rechtsanwalt sich bei mir wegen einer Urheberrechtsverletzung eines facebook-Bildes von Baron meldete, schmerzhaft bezeugt, da er mit der Organisation Yazars mit den Fäusten aneinander geriet.

Baron der mit geradezu schizophrenen Äußerungen aufwartet (siehe einige Videos HIER), ist Gott sei Dank, nicht mehr so gut dokumentierbar, da sein YouTube-Channel gelöscht wurde. Mit Baron im Zusammenhang stehen auch närrische Veranstaltungen sogg. Reichsbürger, die einen Staat im Staat, oder ein neues Deutschland gründen möchten (siehe Forum HIER). Auffällig ist daß sich die Anhängerschaft dieser beiden virilen Verkündiger eines anderen Evangeliums, in der Mehrzahl aus Damen rekrutiert. Mir selber sind Zeugnisse hierzu bekannt, daß Damen weite Anfahrtwege in Kauf nahmen diese Testosteron-geladenen Verkündiger live zu sehen und auch zu hören … versteht sich. Der Liste absonderlcher, bizarrer und bibelferner Aussagen beider Protagonisten der Unheilsverkündigung wären noch viele Punkte hinzuzufügen, was ihre Anhänger keineswegs stört … dankbar wird jede Äußerung ihres Idols angenommen. Wie mir Geschwister in Christus bezeugten sind Versuche diese Anhänger auf einen guten biblischen Weg hinzuführen, zwecklos und vergebliche Liebesmühe.

2.Thess 2, 11 Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben, 12 damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit.

2.Chronik 18,19 Und der HERR sprach: Wer will Ahab, den König von Israel, betören, dass er hinaufziehe und falle bei Ramot in Gilead? Und als dieser so und jener anders redete,
20 trat der Geist vor und stellte sich vor den HERRN und sprach: Ich will ihn betören. Der HERR aber sprach zu ihm: Womit?
21 Er sprach: Ich will ausfahren und ein Lügengeist sein in aller seiner Propheten Mund. Und der Herr sprach: Du wirst ihn betören und wirst es ausrichten; fahr hin und tu das!
22 Nun siehe, der HERR hat einen Lügengeist in den Mund dieser deiner Propheten gegeben, und der HERR hat Unheil gegen dich geredet.

Als Rat für den Umgang mit sektiererischen Menschen gibt uns Gottes Wort eine klare Anweisung, die zudem eine Verlästerung des Evangeliums, das in Diskussionen mit Verblendeten nie ausbleibt, verhindern kann:
Tit 3,10 Einen sektiererischen Menschen weise nach ein- und zweimaliger Zurechtweisung ab,

Ist das herzlos? Nein, es ist Christi Befehl sich nicht auf verblendete Menschen einzulassen, ganz besonders dann, wenn es sich um Sauerteig in der Gemeindeversammlung handelt.

Ein weiteres dieser facebook-Phänomene dürfte erst seit relativ kurzer Zeit eine enorme Ausbreitung finden, es handelt sich dabei um die sogg. “Kirche des Allmächtigen Gottes”, die mit Fake-Profilen (womöglich handelt es sich um Bots [Roboterprogramme – siehe Worterklärung Wikipedia HIER]), die skurrile Namen tragen wie “Ana Schmmidt” oder “Mansfeld Meys” Christen kontaktiert und christliche Foren unterwandert.

Morgenstern und Saturn (=Satan) dominieren das Kreuz … 

Diese auf den ersten Blick harmlos erscheinenden frommen Botschaften, die fast immer mit religiösen Kitsch-Grafiken einhergehen überschwemmen facebook derzeit und propagieren auch auf YouTube ihre Anliegen.

Diese Sekte die ihren Ursprung in China hat, wurde durch einen Aufsehen erregenden Prozess gegen zwei Mitglieder, die eine Frau in der Öffentlichkeit einer chinesischen McDonalds-Filiale totschlugen auch in unseren Medien bereits bekannt (siehe FOCUS HIER und n-tv HIER). Ihre Sonderbotschaft lautet: Jesus Christus ist bereits wiedergekehrt, als Frau!!! Natürlich ist dieser “wiedergekehrte weibliche Jesus” in den Reihen dieser Sekte herab gekommen … so weit, so schlecht.

Fazit: Neben den guten geschwisterlichen, freundschaftlichen Beziehungen, die man auf dem Medium facebook, (das selbstverständlich wegen seiner toleranten Richtlinien, solche Sekten nicht fern hält, aber dafür neuerdings immer mehr Christen sperrt, die sich beispielsweise kritisch zum Islam äußern), zur Erbauung pflegen kann, gibt es andererseits bizarre Schattenwelten und nebulöse Grauzonen die undurchdringlich sind und den großen Abfall von der Wahrheit des Evangeliums repräsentieren.

Maranatha! Unser HERR JESUS kommt bald wieder!



AUFRUF-verlasst

11 Kommentare

  1. Hallo Siegfried,

    T. Y. ist eine gefährliche Person. Ich habe mir vor ca. 2 Monaten erlaubt, ein Video von ihm zu kritisieren, aber ich habe meinen Kommentar dann doch wieder gelöscht. Das liegt daran, dass mir die finanziellen Mittel fehlen, die eine mögliche Unterlassungsklage mit sich bringen könnte. Aber trotzdem wäre es wichtig, wenn sich möglichst viele Menschen zusammenfinden würden, um wenigstens ihre Kritik an seiner falschen Lehre öffentlich zu äußern. Gibt es schon solche Bestrebungen? Antwort lieber per private Nachricht über E-Mail!

    1. nachdem ich einen Artikel bereits ( mit schlechtem Gewissen zuerst) zurückgezogen habe … sehe ich heute dieses Phänomen Turgay entspannt: WER einfach nicht unterscheiden kann, daß dies kein Evangelium ist, dem ist auch nur noch schwer, oder gar nicht mehr zu helfen … dieses Maß an Verblendung, kann kaum mehr gesteigert werden. Bei diesen Menschen hilft auch keine Apologetik mehr, sie hören gar nicht mehr zu … es sei denn, daß unser HERR JESUS eingreift. WIR BETEN FÜR DEN EINZELNEN, ABER ICH SEHE KEINE NOTWENDIGKEIT EINER APOLOGETISCHEN AUSEINANDERSETZUNG!

  2. Lieber Bruder Siegfried Schad, wie dem alles auch im Zusammenhang sei, es war von Anfang an ein Missverständnis meinerseits. Danke für deinen aufklärenden und warnenden Blog, mach weiter so. Zum Blog Eintrag vom 24.03.17:
    Ich kenne einen Pastor einer Gemeinde der zu Joel Osteen’s Buch “Lebe jetzt!: Beginnen Sie heute Ihr bestes Leben” in 2013 eine ganze Predigtreihe startete und dafür von seinen Pastoren Kollegen für etwas durchgeknallt gehalten wurde dass er dazu eine Predigtreihe macht. Der Pastor war sich auch der Kritik bewusst die man Joel Osteen entgegenbringt wie z. B. dass Osteen ein falsches, oberflächliches, Erfolgs- und Wohlstands Evangelium predigen würde. Die Kern-Wahrheit in Joel Osteen’s Buch aber hält der Pastor für sehr wichtig für uns typische “Durschschnitts-Deutsche” so dass er in seiner Gemeinde die Predigtreihe “Lebe Heute” startete, diese ist sehr gut wie ich finde. Die Predigt (-Reihe) hat mir damals in einer sehr schweren Zeit geholfen und sie war glaube ich von Gott inspiriert.

    Lieber Gruß,

    Gott befohlen !

    1. GUT, wenn es Dir geholfen hat … mir haben auch schon Bücher in gewissen Aspekten geholfen, von denen ich heute abraten würde, SCHLECHT, wenn diesem Pastor nichts einfällt anstatt sich auf Joel Osteen zu beziehen … besser wäre doch eine Predigt aus dem Evangelium gewesen. Liebe Grüße

  3. Danke für die Richtigstellung, wie so oft habe ich etwas falsch verstanden.

    WAHRE EINHEIT UNTER CHRISTEN, WIE SIE CHARLES H. SPURGEON VERSTAND (SIEGFRIED SCHAD)

    Es geht wohl um den Streit unter sehr gelehrten Christen, Denkern, Auslegern, um die Christlichen fundamentale Wahrheit und darum in der Christlichen fundamentalen Wahrheit zu verbleiben und Spaltungen zu vermeiden. Und es geht wohl auch um die sog. Erwählungslehre. Ich habe versucht es zu verstehen, das was Karl Barth versuchte uns zu lehren über seine Erwählungslehre.

    Erwählungslehre

    Wenn ich Barth richtig verstehe hat Jesus Christus schon alles für uns getan, für alle Menschen getan, ob wir nun Jesus Christus angenommen hätten oder im Gegenteil. Und das alles schon vor der Schöpfung von Gott vorherbestimmt ist (wie wir wissen). Gottm, Jesus Christus hat die ganze Sünde auf sich selbst geworfen und die Tat Jesu Christi am Kreuz bedeutet Gnade und Rettung für die ganze Menscheit, ohne Ausnahme und es wäre nicht möglich dass noch Sünder in eine nichtige Hölle verworfen sein könnten und niemand ginge verloren. Gott alleine ist Sieger und das Böse wurde dadurch nichtig gemacht durch Jesu Christi entgültigen und vollkommenen Sieg. Die ganze Menschheit wäre erettet, Christen sollten das nur noch Bekannt machen in der Welt.

    Es wäre schön wenn das so wäre. Und ich müsste mir nicht mehr überlegen ob Mitmenschen oder ich das Heil wieder verlieren können. Der Sieg Jesu Christi ist entgültig, das Böse ist endgültig niedergerungen, besiegt und hat keine Kraft mehr. Das Böse hätte keine Kraft mehr.

    So weit zur Erwählungslehre.

    Bruder Schad, das ist alles nicht einfach zu verstehen, viele Ausleger, verschiedene Lehren, nicht geringe Verwirrung, Aufbau von hohen Gedanken-Gebäuden, Bibel-Wissenschaft. Dagegen steht dass wir einen Glauben wie Kinder haben sollten. Wenn ihr nicht werdet wie Kinder…könnt ihr nicht einziehen ins Haus des Vaters (frei geschrieben). Vielleicht sagt Du mir jetzt ich hätte schon wieder nichts verstanden und um was es geht, Entschuldigung für mein Unverständnis. Vielleicht ist es besser so zu glauben wie es mir gegeben ist. Eines noch: Ich habe das real Böse schon kennengelernt, ein Begebnis, ein reales Erlebnis, ein Schock, keine Drogen und nichts dergleichen. Und ich sage jedem der sich dafür interessiert: Das Böse und dessen Kraft sind real, und es lässt sich nicht lange bitten in unser Leben zu kommen. Ich spreche hiermit eine Warnung vor dem Bösen aus, damit spielt man nicht!

    MfG, KlausW

    Gott befohlen

    1. Lieber Bruder KlausW, ich lebe mit meinen arminianischen Brüdern in völligem Frieden! Mit Karl Barths Ausführungen habe ich mich nie befasst, da er zu den historisch-kritischen Theologen zählt.

  4. Habe nochmal nachgelesen unter den Beiträgen unter deinem letzten Blog-Eintrag zu CHARLES H. SPURGEONG und was H. Behringer dagegen geschrieben hat. Es ist wohl besser zu sagen: Wir wissen es nicht sicher ob wir unser Heil wieder verlieren können oder nicht und vielleicht wollte das Gott so, weil es besser für unsere Zucht ist. Wir sehen in den Menschen was daraus wird zu glauben sicher in der Gnade Christi zu sein egal was kommt oder was wir von der Welt annehmen oder im Gegenteil von der Angst die Gnade Gottes wieder verlieren zu können und unfrei im Herzen zu werden, für Gottes Schalom.
    Gott befohlen

  5. Danke für deinen Hinweis, das ich wichtig, gegenseitige Aufklärung und Ermahnung und es dann auch für sich anzunehmen. Der Satz dass man von beiden Seiten vom Pferd fallen kann ist wohl sehr treffend und er gilt jetzt für mich. Es ist wie bei Christlicher Musik, sie kann das Böse oder das was Gott will befördern, aber sie ist mit Sicherheit nicht neutral. Facebook ist sicher eine moderne Möglichkeit der Kontaktaufnahme und Komunikation und nicht der Barmherzigkeit wie ich es meinte. Das wichtigste davon im Facebook und was ein Segen in Gottes Namen sein kann ist die Vernetzung über Facebook, was es früher so nicht gab, Vernetzung ist entscheidend wichtig heute und morgen und das wir uns nicht entmutigen lassen mit Gottes Kraft! Dennoch, ich mag Facebook nicht und kann es leider nicht klar begründen und muss deßhalb passen. Diesen (deinen) Persönlichen Blog finde ich gut, er ist denke ich nicht in der Gefahr eitler Prägung, zumindest konnte ich es nicht erkennen. Ich vermeide halt Facebook, kann es für mich nicht in Anspruch nehmen. Ich finde es gut wie Du auf die alten Pioniere zurückkommst, wie CHARLES H. SPURGEON. Und ich find es gut wie Gott reale Erweckungen damals machte, blitzschnell und komplett ohne Internet. Es ist wirklich auch eine Frage ob man die Kindschaft Gottes wieder verlieren kann, laut Dr., Gitt eindeutig ja, wenn man seinem Nächsten nicht vergibt wie Gott uns vergeben hat. Ich bin mir nicht ganz sicher. Menschen ist es nämlich unmöglich einen Sohn und oder Tochter als Kind zu verlieren so als wären sie niemmals ihre Kinder gewesen und sie wären niemals von ihnen gezeugt gewesen. Jesus Christus sagt aber dazu: Ich habe euch niemals gekannt. Eigendlich eine klare Aussage von Christus und doch: Wenn nicht beim treuen Gott wo sonst wären wir ein für allem mal und für immer angenommen? Wo sonst hätten wir Heilsgewissheit, wo wir im Leib Christi selbst nach Sünden immer wieder aufgerichtet werden in Jesus Christus! Durch Gottes Zucht, wir sind Sein Eigentum!
    Gott befohlen !

  6. Lieber Bruder Siegfried Schad, Facebook halte ich für einen Schritt hin in die Welt die wir lieben, eine Verführung. Es wird uns Glauben gemacht mit Facebook sogar Gefühle teilen zu können und Menschliche Gemeinschaft haben zu können. Ein Schritt weiter weg von den Dingen die Jeus Christus im Persönlichen Umgang mit seinen Menschen wichtig war. Vielleicht glaubt man das weil man den Heiligen Geist für eine Kraftwirklung hält und nicht für eine Person die Gott selbst ist. Zitat: “…Immer wieder höre und lese ich, daß aufrechte Christen eine Aufgabe darin sehen, daß sie auf sozialen Netzwerken evangelisieren … täuscht Euch nicht, mir persönlich ist keine einzige Bekehrung auf diesem Wege bekannt geworden, jedoch sehr viel unnützer Streit. Allerdings verfolge ich immer wieder christliche oder pseudo-christliche Diskussionen, die einer Kakophonie eines Orchesters gleichen, das ohne Dirigent 12-Ton-Musik übt. Es ist oft ermüdend!” Das was Du geschrieben hast ist auch meine Meinung und ich möchte es unterstreichen. Im Grunde ist Facebook ein Weltlicher medialer Dienst zur meist etlen sündigen Selbstdarstellung, Zeitvergeudung und Verführung. Facebool an sich scheint schon eine Art Anfechtung zu sein, Jesus Christus kann ich mir beim besten Willen nicht als Facebool Member vorstellen. Moderne Christen stellen dort ihren Dienst ins “rechte Licht” der eitlen Selbstdarstellung ihrer Dienste was sie doch im Namen Gottes so alles für andere tun. Nicht im Facebook: Als Altmodisch und dem Untergang geweiht wird beschrieben was z. B. das Thema Diakonie betrifft, das habe ich selber in einer modernen Gemeinde so erlebt. Zum Beispiel was Diakonie Schwestern z. B. in ihrem Dienst vor Ort für Mitmenschen tun. Nur ein Beispiel von dem ich berichten kann als ich zu Gemeinde Geschwistern sagte dass ich das traurig finde dass die alten Schwestern der Methodisten immer weniger werden und so wenige Nachfolger haben dass sie “aussterben” werden. Man sagte mir darauf sinngemäß: “Sie (die Diakonie Schwestern) sind selber daran Schuld weil sie sich nicht ändern und modern werden wollen”. Ich glaube es ist ein (weiterer) Verlust in dieser Welt sollten Diakonie Schwestern aussterben, denn gerade sie die mit der “Uniform Gottes” sich heute sogar dem Gespött der modernen Christen aussetzen (Pinguine) machen uns “den Christlichen Unterscheid in dieser Welt deutlich vor Augen”. Im Freischristen Bereich gibt es viele Gemeinden die vor unerkannten und für sich selbst nicht für sich wahr haben wollenden Eitelkeiten und Weltlicher Modernität geistig fett und verblendet geworden sind. Die jederzeit füreinandner beten aber immer weniger Anteil und Menschlicher, Herzlicher, realer Fürsorge aneinander haben, die einander ungern hinterher gehen, hinzugehen zu den Schwachen die Fürsorge brauchen (Alter, Gebrechlichkeit, Krankheit, Armut, Seelischer Bruch) oder aus diesem Grunde den Gemeinde fern bleiben: Sie sind halt nicht da, “hoffen und beten wir dass sie wieder kommen…”. Diakonie Schwestern machen den Christlichen Unterschied in unserer Welt deutlich sichtbar aus, das ist meine Meinung. In der Gemeinde in der ich war konnte man sehen dass der gesamte Bereich Diakonie fehlt, schrecklich, von solch einer Gemeinde wende dich ab ! Eine ultra modern daher kommende Worshipper Gemeinde wo man den Pastor und die Pastorin liebt weil sie so doch so gut predigen können usw. Aber eine Gemeinde in der nur einseitige und schnell verdauliche Worte aus dem Evangeliums gebetet werden und wo das Wort Sünde innerhalb der Gemeinde kein ernsthaftes und betroffen machendes Thema mehr ist: “Gott schenkt uns immer mehr Kraft in unseren Gaben (und noch mehr ähnliche Begriffe) wenn wir IHN darum bitten und dafür beten. So ein Quatsch, leichter kann man es sich nicht machen und schönbeten! Eine Gemeinde in der man sich wie die ersten Christen damals umarmt, eine typische Christliche Kaffee-Trinker-Gemeinde, wenn man sich deren Seiten anschaut meint man manchmal es ähnlich in der Werbung schon mal gesehen zu haben. Kaffee Trinken für umsonst und toller tiefer Worship! Wir laden dich ein! Wir wollen mit dir Gemeinde und Reich Gottes bauen usw., mach mit, sei Teil davon, Gott liebt dich usw. Die versteckte Botschaft ist: Du kannst in der Welt alles mitmachen und musst nichts tun, es ist alles Glaube, versuche nur in der Liebe besser zu werden. Gemeinden in denen vor allem soziologisch gepredigt wird mit einem einseitigen Evangelium wo große Teile davon einfach nicht nicht gepredigt werden weil es nicht zum Menschlichen Plan der Leiter (Betriebsleiter) für eine Friede Freude Eitelkeit Gemeinde passt. Seichte Gemeinde die Persönliche Fürsorge für Menschliches Leid ausklammern, in der Welt verharren uns sich dabei von Gott angenommen fühlen, ja fühlen, fühlen ist ihnen wichtig. Aber wirklich ernsthafte Verkündigungung braucht es und zwar mit dem ganzen Wort Gottes und wir sollten unsere Sünden vorgehalten bekommen und ernsthafte Warnungen und Ermahnungen von den Leitern und “einfachen” Gläubigen zu hören bekommen hören nicht alle Dinge der Welt einfach so selbstverständlich mitzumachen, es lauern Gefahren in dieser verlorenen verführerischen Welt vor denen uns Gott warnt(!). “Wer mir nachfolgen will verleugne sich selbst”. Wenn wir schon Salz und Licht sein sollten und die Menschen uns das ansehen könnten, dass wir Christen wären. MfG KlausW, Gott befohlen.

    1. Lieber Bruder, völlig richtig was Du sagst! Im Bezug auf facebook sehe ich aus meiner persönlichen Erfahrung allerdings nicht nur Schattenseiten: Unser kleines Übersetzungs-Team auf DER RUF ist mit Geschwistern entstanden, die ich ausschließlich nur aus facebook kenne. So manche persönliche Freundschaft begann auf facebook und wurde eine gesegnete Gemeinschaft, die ich jetzt kürzlich wieder durch einen Besuch eines Bruders aus St. Gallen erfahren durfte. Auch so mancher lehrende Bruder (Rolf Wiesenhütter, Dirk Noll, Thorsten Brenscheidt, Werner Deppe, Thomas Lange früher auch Georg Walter) die hier auf DER RUF mit ihren Beiträgen Eingang fanden, sind auf facebook und auch hier durfte ich erfreuliche Bekanntschaften machen, wie mit Bruder Johann Schoor (dessen Buch ich sehr empfehle siehe https://www.der-ruf.info/buch-shop/) oder der Autorin Ute Aland … diese Verbindungen auf dieser Plattform sehe ich als Segen!

Kommentar verfassen