“out of the blue” zieht den Stecker (ootb)

Wie ich in meiner Denkpause schon andeutete, ist out of the blue gescheitert … vor allem daran, wie mir eine e-mail-Korrespondenz am heutigen Tag nachhaltig bestätigten konnte, daß die Inhalte hier mißdeutet und mißbraucht werden von Klugsch… die sich Christen nennen, Rebellion predigen und über satanische Blutlinien fabulieren … geht von mir!!! … und lest stattdessen Anders Bruun Laursens Blog http://new.euro-med.dk, der sich neben guter Investigation auch in Spekulationen auslebt, das Grabtuch von Turin verherrlicht, manchmal vor Wut fast platzt und anzweifelt daß die Offenbarung kanonisch wäre  … das ist Eure Wahl!

Die Absicht dieses Blogs war aufzuzeigen, daß die Bestrebungen der Dominionisten, der Transformationstheologen, in einem Einklang stehen mit den Absichten der Protagonisten einer Neuen Weltordnung, die sich in UNO-Zielen formulieren und auch für diese Kirchen verbindlich gehandelt werden und sogar durch WEA und DEA-Leiter bestätigt und begrüßt werden. Die Absicht war aufzuzeigen, daß bei einem gesunden eschatologischen Verständnis, säkulare Folgen in der aktuellen Politik die Jedermann sichtbar sind, keine Reaktionen im Sinne eines politischen Widerstandes auslösen sollten, sondern als das souveräne Handeln Gottes mit dieser Welt begriffen werden müssen, die durch die biblischen Propheten offenbart wurden.

Es ist so weit: Christen gehen vereinzelt in Gefängnisse weil sie sich gegen den Besuch eines Genderideologie-verderbenden Schulunterrichts ihrer Kinder wehren … ist die Folge etwa, daß wir lächerliche Demonstrationen dagegen organisieren und Freimaurer-Parteien wie die AfD wählen? … weit gefehlt! Angesichts der Tatsache, daß ca. 1 Millionen Christen in jüngster Vergangenheit im Nahen Osten unter Beteiligung der islamischen Terrororganisation ISIS gemetztelt wurden, sind unsere Fragen und Beschwernisse noch ein Jammern auf hohem Niveau, ein Luxusdenken und eine Komfortzone die reklamiert wird – ohne Gottes Zusage hierauf. Zu Wenige haben verstanden, daß auch die freimaurerisch gesteuerte Einwanderungspolitik ein Handeln Gottes ist … denn er prophezeit uns neben anderen schrecklichen Dingen in seinem Wort daß der 4. Teil der Weltbevölkerung ausgelöscht wird … und was tut die Mehrheit der Christen? Die Mehrheit glaubt daß sie durch ein soziales Reparatursystem oder durch das Befürworten eines Donald Trump und anderer Politiker-Lakaien Christus einen Dienst leisten und erkennen nicht, daß die Gerichte, die sich in Wehen, die auf schreckliche und schmerzhafte Weise zunehmen werden, in kürzeren zeitlichen Abständen entsprechend Gottes Wort vollziehen … viele Christen möchten diese Welt aus einem falschen Verständnis über Gott. entgegen seinem Willen retten – ist das nicht schizophren?

Auch wenn wir Sünde Sünde nennen dürfen in der Politik, so steht aktives politisches Handeln zu einer Gesellschaftsveränderung Christen niemals zu, wie der hervorragende Vortrag von Dr. John MacArthur  WARUM SICH CHRISTEN IHRER REGIERUNG UNTERWERFEN biblisch fundiert bezeugt. Wem das nicht paßt, der möge eben die Rebellion gegen Gottes Handeln mit dieser Welt bevorzugen … das steht jedem frei.

Dieser Blog ist leider gescheitert, ich muß selbstkritisch hinterfragen, ob ich meine Akzente falsch gesetzt habe, oder einfach falsch verstanden werde … womöglich ist es die Mitte von dem. In der Folge führe ich meine Arbeit auf meinem Haupt-Blog https://der-ruf.info weiter, eingebettet in vielfältige theologische Themen wird die selbe Thematik fortgesetzt, allerdings stark reduziert um die politischen Beiträge, jedoch verstärkt was die Transformationstheologie und die Schnittstellen zu dem politisch motivierten Dominionismus angeht.

Die meisten Artikel dieses Blogs werden auf DER RUF integriert und zum Teil auch noch einmal redaktionell nachbearbeitet.

Gottes Segen und die Einfalt im Glauben an das offenbarte Evangeliums Jesu Christi wünscht Ihnen

ootb alias Siegfried Schad

6 Kommentare

  1. Lieber ootb, es kann sein, daß ich mal auf satanische Blutlinien verwiesen habe (ich weiß es nicht mehr sicher), und ich kann mich natürlich zukünftig von dir bzw. deinem Blog fernhalten. Auf deinem Blog bist du der Chef. Doch würde ich gern klargestellt wissen, ob ich somit in deinen Augen kein Christ bin, zumal deine Worte “Geht weg von mir” mich sehr an die Worte Jesu in Matthäus 25,41 erinnern: “Dann wird er auch denen zur Linken sagen: Geht hinweg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer …”.
    Um des Herzensfriedens unter Geschwistern willen muß ich da nachhaken und bitte dich um Klarstellung.
    Herzliche Grüße
    Karsten

    1. Lieber Karsten, nein so war das nicht gemeint, vielleicht hätte ich das noch mehr ausführen müssen. Es geht um einen fanatisierten Typus, der sich in einem Spezial-Wissen wähnt weil er ein paar YouTube-Videos gesehen hat und jetzt die Ärmel hochkrempelt und Widerstand gegen das Schurkensystem leisten möchte … nein, es ging mir eigentlich nicht um diese Blutlinien, die durchaus plausibel sind … es ging um Rebellen im christlichen Gewand … und diesen möchte ich keinerlei Stoff bieten, sich bestätigt zu sehen. Herzliche Grüße – ootb

Kommentar verfassen