WEA, DEA, CVJM & die böse Saat der Freimaurer (Siegfried Schad)

Es gibt nicht so wenige Christen, die einerseits sehr unglücklich sind über den ökumenischen Kurs der Deutschen Evangelischen Allianz, jedoch andererseits an die Möglichkeit einer Reform dieser glauben. WIR (bibeltreue Autoren und meine Wenigkeit) wänden jedoch ein: WIE KANN MAN EINE ORGANISATION REFORMIEREN, DEREN GRÜNDUNG DEM EINZIGEN ZWECK DIENTE, DAS EVANGELIUM JESU CHRISTI ZU ZERSTÖREN? 

Womöglich wird mancher Leser diese Aussage für (weit) übertrieben halten, für das Werk paranoider Fundamentalisten und/oder haßerfüllter Verschwörungstheoretiker, die eine Einheit der Christenheit verhindern möchten … weit gefehlt, liebe Skeptiker und Kritiker, WIR beziehen uns auf historische Fakten die offen legen, das die Gründung der Evangelischen Allianzen und des CVJM nie einem anderen Zweck dienten, als dem freimaurerischen obersten Ziel, das Evangelium Christi zu zerstören und eine Einheitsreligion zu erschaffen.

Verschließt nicht Eure Augen und seht wie weit es bereits gekommen ist, daß Allianzleiter vor dem Papststuhl kriechen (siehe Artikel NACH DER “KLEINEN” KOMMT DIE “GROSSE” ÖKUMENE – KELLNER AM TISCH DES PAPSTES?) und Leiter der EKD den Ruf des Muezzin begrüßen (siehe Artikel BEDFORD-STROHM UND DER ISLAM (BALDUR GSCHEIDLE)). Liebe Geschwister, alle Diese dienen einer neuen Weltreligion, die einhergeht mit einer politischen Neuen Weltordnung, die der vorübergehenden 3,5-jährigen Herrschaft des Antichristus (Dan. 9,27; 12,7; Off. 13,5) vorausgeht.

Der Autor Dipl. theol. Dr.hc. PHD Rolf Wiesenhütter hat in seinem neuesten Buch Zeichen des Abfalls! (das wir hier noch sehr ausführlich besprechen werden) einige Fakten und Erkenntnisse gesammelt [Buchauszug]:

Download (Abfall-in-Buchform-1.pdf, PDF)

PDF-link: https://www.der-ruf.info/wp-content/uploads/2017/05/Abfall-in-Buchform-1.pdf

 

Auszug aus dem nachfolgenden Video, daß ein unbekannter Autor (ich vermute daß es sich um Bruder Alf Nichelmann handelt) akribisch recherchiert hat, die okkulte Symbolik der Allianz-Freimaurer untersucht und zu den selben Fakten und Erkenntnissen kommt wie Bruder Rolf Wiesenhütter und andere Autoren:

“… die freimaurerische Vetternwirtschaft und der subtile Religionspluralismus war wohl auch mit der Grund warum sieben Jahre später der Prediger Charles Haddon Spurgeon aus der Evangelischen Allianz austrat und den Baptistischen Weltbund verließ. Wahrscheinlich hoffte Spurgeon auf Einsicht und Veränderung die ihn eben diese 7 Jahre aufopfernd und hoffend verweilen ließ.”

Bitte, liebe Leser, tragt diesen Fakten Rechnung, warnt Geschwister und verbreitet auch den Aufruf, den DER RUF initiiert hat, in dem Dr. Martin Erdmann, Dr. Lothar Gassmann, Dr. Rolf Wiesenhütter, Baldur Gscheidle und Wolfgang Lindemeyer auf 53 Seiten formuliert haben woran der Allianz-Evangelikalismus krankt:

Download (aufruf.pdf, PDF)

PDF-link: https://www.der-ruf.info/pdf/aufruf.pdf

Offb 18,4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Gehet aus ihr heraus, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfanget.

AUFRUF-verlasst

29 Kommentare

  1. Das ist einfach köstlich: .-) das hin und her ist wie bei meinen Kindern (3jahre und 4Jahre). Es ist ja nichts dagegen zu schreiben das ihr eure Meinungen sagt…. aber was ihr hier macht ist schlimmer. Ihr nehmt die ganze Bibel auseinander und versteht die ein aussage von Paulus nicht. “Das gute Behaltet”. Ihr Neigt das GUTE in einem Buch, Kritik oder Kommentar wegzuschmeisen nur weil eine Aussage oder zusammenhang nicht passt. Und ihr benutzt das Schwert (die Bibel) um euch zu Schlagen, und zwängt eure Meinung anderen auf. (kommt mir bekannt vor).

      1. deine Antwort passt offensichtlich zu jedem Kommentar. Ich habe sehr wohl verstanden welche Gefahren hier lauern. Wie oben erwähnte schreib ich nichts zu eurem Inhalt sondern wie ihr miteinander umgeht.(auch in anderen Forumsbeiträgen) Jeder Mensch kann frei entscheiden Jesus Nachzufolgen oder seinen eigenen Weg gehen. In dieser Beziehung Schuldet keiner keinem entwas. Siegfried ich wünsche Dir Weisheit mit den Leuten hier im Blog richtig umzugehen.
        gruß Hermann

    1. Lieber Hermann

      Ich finde es ebenfalls sehr köstlich Kinder in diesem Alter zu haben. Herzlichen Glückwunsch!

      Allerdings sind meine Frau und ich schon längst darüber hinausgewachsen. Unsere jüngste Enkelin ist gerade auch 3 Jahre alt geworden und eine große Freude für uns .
      Ich kann somit Deinen geschilderten Lebensumständen entnehmen, dass Du noch relativ jung bist und es Dir eventuell auch noch etwas an Erfahrung und Erkenntnis fehlen könnte.
      Dies wenigstens kann Deinen kritisierenden Zeilen entnommen werden.

      Du schreibst: „Ihr nehmt die ganze Bibel auseinander und versteht die Aussage von Paulus nicht. “Das Gute behaltet”.

      1. Thessalonicher 5,21: „prüft aber alles, das Gute haltet fest“.

      Nun steht im griechischen Urtext für das „Gute“das Wort „kalos“. Dies beinhaltet jedoch weit mehr als gut oder „Das Gute“. “Kalos” bedeutet u.a, „Gott wohlgefällig“.

      Und was Gott wohlgefällig ist entscheiden nicht wir nach unserem Dafürhalten, sonder was Gott wohlgefällig ist muss auch dem Willen Gottes entsprechen. Und was Gott will, können und müssen wir der „Heiligen Schrift“ entnehmen.

      Du machst den Vorwurf: „Ihr nehmt die ganze Bibel auseinander und versteht nicht“…

      Du denkst wohl, dass Du weit über allen erhaben stehst, die sich hier im Forum zu Wort melden?

      Das Wort sagt uns:

      Gal 6,4: Jeder aber prüfe sein eigenes Werk, und dann wird er an sich selbst allein und nicht an dem anderen Ruhm haben.

      Abschließend darf ich noch auf ein Wort hinweisen:

      Gal 6, 9: „Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig“.

      Man könnte auch sagen, ein kleines Körnchen Zyankali macht das beste Getränk zu einem tödlichen Gift!

      LG Baldur

  2. an Baldur
    Du schriebst: “ER selbst hat die Sabbatgebote vorsätzlich nicht gehalten.” Schlimme Sache die Du da schreibst, Jesus Christus hat den Sabbat gehalten, aber er hat die zusätzlichen Lasten der Schriftgelehrten und Pharisäer abgelehnt und nicht beachtet. Unser Vater sagte den Israeliten und den Beisassen, das sie am Sabbat nicht arbeiten dürfen, aber trotzdem müssen wir alle Dinge tun um zu leben und sollten Nächstenliebe walten lassen. Besonders das Letztere steht über den anderen Geboten. Das Heilen eines Kranken zum Bespiel, so wie Jesus es tat und wenn ich Hunger habe dann esse ich, und wenn ich nur Pflaumen von Baum zur Verfügung habe dann esse ich so viel wie ich brauche um satt zu werden, auch am Sabbat.

    Ich möchte Dir das mal so erklären, rein aus meiner Praxis, der Sabbat ist für mich ein besonderer Tag und an diesem gehts mir durch Satans Angriffe oft besonders mies, zum Feiern ist mir da noch nie gewesen.
    Aber ich habe mich entschieden einfach zu leben, was heisst das, das heisst die Tiere im Stall müssen versorgt werden, im Winter auch Schnee geräumt werden, das ich überhaupt an die Ställe und den Heuunterstand komme, und gemolken muss ebenfalls werden, ansonsten bekommen die Tierchen Euterentzündung sprich Mastitis. Und dann müssen noch 2 Öfen, 2 mal am Tag mit Holz geheizt werden und Wasser gibts nur draussen am Brunnen.

    Ich mache halt minimal das, was die Isrealiten früher auch taten, als sie Ackerbau und Viehzucht betrieben.
    Aber ich mache an diesem Tag so wenig wie möglich und tue mich so viel wie möglich mit dem Gebet und der Schrift beschäftigen.

    Nur am Sonnenanbetungstag da arbeite ich, weil auch dies steht so in meiner Schrift das ich 6 Tage arbeiten soll. Wenns mir aber nicht so gut geht, gesundheitlich, arbeite ich halt auch am Sonntag etwas weniger, damit hat weder mein HErr noch mein Gewissen ein Problem mit.

    Und schon so oft haben wir auch an Sabbaten, manchmal auch zusammen mit unseren Tierarzt um das Überleben unserer Tiere gekämpft und nie ist auch nur eines davon gestorben ! Gelobt sei der HErr !

    Liebe Grüße Jens

    PS. Haltet mal den Sabbat, dann werdet Ihr auch mal ein paar richtig interessante Dinge erleben 😉

      1. Lieber Siegfried
        habe nichts dagegen, sprechen wir nicht mir über dieses ermüdende “Übel” (wie Du es siehst) aus dem AT, machen wir einfach weiter mit “dem ehrwürdigen Tag der Sonne” welchen Ihr heiligt.

        Aber es steigen in mir so viele Fragen auf, vielleicht könntest Du mir helfen diese zu beantworten ?

        Fühlst Du Dich dabei wohl an dem Tag in die Gemeinde zu gehen, welchen die röm.-kath. Kirche durch die Jesuiten und die Hochgradfreimaurerei als ihren ökumenischen Feiertag gesetzlich festlegen lassen will und wird ?

        Wie kann man sagen das man Christ sei, wenn man auf Satans Festen (Sonntag, Weihnachten und Ostern) munter und willig aufspielt ? Nennt dies die Schrift nicht Hurerei ?
        (Ich hätte dabei so ein schlechtes Gewissen, ich könnte es einfach nicht.)

        Was glaubst Du, der Heilige Geist, was würde er uns sagen, oder besser gesagt, was sagt er uns, das wir die Feste des Antichristen halten sollen nachdem wir Yahwehs Feste verworfen haben ?
        Ich halte die biblischen Feste ebenfalls nicht, weil ich sie nicht berechnen kann, aber deswegen renne ich doch nicht in Satans Lager und feiere da so richtig, kräftig mit.

        Herr Noll meint das “mia ton sabbaton” falsch in Deutsche übersetzt wurde in (Luther 1545 und Konkordanz).
        Meinst Du auch, das Gott stümperhaft unfähige Bibelübersetzer für sein Wort eingesetzt hat ?
        Ist diese Lehre vom Hörensagen vermischt mit weltlicher Weisheit hier in den Blog gekommen oder hat Herr Noll altgriechisch auf Lehramt studiert ?

        Dies sind sachliche Fragen, wenn Du wirklich ein Bruder in Jesus Christus bist, dann veröffentliche bitte diesen Text und antworte mir. Es sei denn es ermüdet Dich zu sehr über Gottes Wahrheit zu sprechen. Vielen Dank, Jens

          1. Lieber Siegfried,

            Du bist mir schon ein Schlawiner 😉 ist aber nicht bös gemeint.

            Habe jetzt den ganzen thread mal durchgelesen und da steht nichts darüber weshalb Du den ehrwürdigen Tag der Sonne, einen Feiertag Satans heiligst.

            Aber etwas anderes habe ich gefunden und ich verspreche Dir, ich werde nicht mehr über den Sab**t schreiben.
            Es geht mir jetzt hierbei um alle die Gebote, welche Ihr aus Unkenntnis verworfen habt.

            Du schreibst, das für uns nur noch 2 Gebote übrig geblieben sind, (liebe Gott und deinen Nächsten wie dich selbst, meinst Du sicherlich)

            Allerdings steht in der Schrift weiterhin, das genau an diesen 2 Geboten das ganze Gesetz und die Propheten hängen. Und diese sind somit lt. der Schrift untrennbar miteinander verbunden.
            Deshalb sagte ja auch mein HErr einmal “wer mich liebt, der hält meine Gebote” bzw. Wer meine Gebote hat und hält sie, der ist es, der mich liebt. Wer mich aber liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden.

            oder “wer sagt, das er mich erkannt hat, hält aber meine Gebote nicht, der ist ein Lügner und die Wahrheit ist nicht in ihm”.

            Jesus Christus sagte immer, nicht haltet das Gesetz (ein Zwang und Fluch also) sondern haltet meine Gebote (auf freiwilliger Basis). Wenn wir also in Christi Fusstapfen gehen, dann halten wir automatisch seine Gebote, so wie er ja auch das Gesetz Zeit seines Lebens gehalten hat und es somit erfüllt hat.
            Es wird also niemand gezwungen den schmalen Weg zu gehen, es steht nicht in der Schrift “der Weg ist das Ziel” aber der Spruch ist richtig. Weil auf diesem Weg erlernen wir Disziplin und Zucht, welche wir alle dringend nötig haben, leider nur will sie fast keiner annehmen bzw. erdulden.

            Liebe Grüße Jens

    1. Nun lieber Jens,

      wenn Du also meinst, den Sabbat halten zu müssen um Dir dabei etwas vom Heil zu erarbeiten und zu verdienen, so magst Du Dich gerne darin versuchen. Mich persönlich stört das wirklich nicht. Jedoch solltest Du dann auch die anderen Gebote einhalten. Ich habe dies ja schon unten erwähnt.Millionen von Jesus Nachfolgern haben ohne den Sabbat zu halten wunderbare Erfahrungen mit dem Herrn machen dürfen. Dies kann ich ebenfalls bezeugen. Und die heutigen Juden haben ihren Sabbatgoi, das ist kein Jude, der ihnen alle Arbeit die der Talmud verbietet ausführt.

      Nun noch zu Jesus, der den Sachverhalt klarstellte:

      Markus 2: 2,23 Und es geschah, daß er am Sabbat durch die Saaten ging; und seine Jünger fingen an, im Gehen die Ähren abzupflücken. 2,24 Und die Pharisäer sagten zu ihm: Sieh, was tun sie am Sabbat, das nicht erlaubt ist? 2,25 Und er spricht zu ihnen: Habt ihr nie gelesen, was David tat, als er Mangel hatte, und als ihn und die bei ihm waren, hungerte? 2,26 Wie er in das Haus Gottes ging zur Zeit Abjathars, des Hohenpriesters, und die Schaubrote aß, die außer den Priestern niemand essen darf, und auch denen gab, die bei ihm waren? 2,27 Und er sprach zu ihnen: Der Sabbat ist um des Menschen willen geschaffen worden und nicht der Mensch um des Sabbats willen; 2,28 somit ist der Sohn des Menschen Herr auch des Sabbats.

      Möchte das Thema nicht weiter strapazieren – mich tangiert es wahrhaftig nicht!

      Will noch ein Wort anfügen: Galater 3,12: Das Gesetz aber ist nicht des Glaubens; sondern “der Mensch, der es tut, wird dadurch leben.” 13 Christus aber hat uns erlöst von dem “Fluch” des Gesetzes, da er ward ein Fluch für uns (denn es steht geschrieben: “Verflucht ist jedermann, der am Holz hängt!”), 14 auf daß der Segen Abrahams unter die Heiden käme in Christo Jesu und wir also den verheißenen Geist empfingen durch den Glauben.

      Für diese Erlösung und Befreiung von diesem Fluch bin ich dem Herrn Jesus Christus äußerst dankbar!

      LG Baldur

      1. Lieber Baldur,

        Du schriebst: “wenn Du also meinst, den Sabbat halten zu müssen um Dir dabei etwas vom Heil zu erarbeiten und zu verdienen, so magst Du Dich gerne darin versuchen.”

        Ich habe mein Heil geschenkt bekommen und zwar durch den Glauben an Jesus Christus. Ich muss mir dieses weder verdienen noch erarbeiten. Die Gebote halte ich nur, weil ich mich unserem HErrn gegenüber dankbar erweisen möchte, völlig freiwillig, obwohl ich das Heil schon längst empfangen habe. Diese Dankbarkeit hat etwas mit der Liebe zu unserem HErrn zu tun. Er sagt selbst, wer mich liebt der hält meine Gebote ….

        Gleichnis: Es gibt eben Menschen, welche auch darüber hinaus einem Anderen gegenüber dankbar sind und für diesen auch völlig uneigennützig etwas tun, obwohl sie ihr Geschenk schon erhalten haben.
        Und dann gibt es die anderen, welche sich über ihr Geschenk freuen und den Schenker den Rücken zukehren.

        Du schriebst: “Millionen von Jesus Nachfolgern haben ohne den Sabbat zu halten wunderbare Erfahrungen mit dem Herrn machen dürfen” Das ist richtig, nur ob es wirklich Millionen sind scheint mir ein wenig zu hoch angesetzt.

        Es gibt viele Christen, welchen der Sonnenanbetungstag des Kaiser Konstantin (Götzendienst) gelehrt bekamen, da sie dies nun nicht besser wussten und sie diesen Tag reinen Gewissens gehalten haben und viele auch bis heute noch halten, ist da auch nichts Anstößiges daran vor Gott.

        Nun in der Endzeit angekommen wissen wir aber woher dieser Tag stammt und wir erkennen ebenfalls, falls wir unser Herz nicht verstockt haben, das das Wort “sabbaton”, auf altgr. nicht “Woche” bedeutet, obwohl uns die Jesuiten dies mit grösster Mühe glaubhaft machen wollen.

        Viele alte Bibeln schreiben Sabbat, bis die Jesuiten fleissig mit den Verfälschungen begannen.

        Ich habe mit den STA nichts zu tun und halte E.G.White für eine falsche Prophetin, aber wo er Recht hat, hat er Recht: siehe hier:
        https://sabbatlicht.jimdo.com/griechisch/

        Beste Grüße Jens

        1. Lieber Jens,

          das ist mein letzter Beitrag zum dem Thema das Dich anscheinend bis in Deinen tiefsten Herzenswinkel quält. Bleibe bei Deiner Aussage, dass Du alles geschenkt bekommen hast – und das genügt tatsächlich.
          Es führt wie Du es aufzeigst zu NICHTS, sich weiter mit Deinem Lieblingsthema zu beschäftigen. Ob Freitag, Samstag oder Sonntag, meinetwegen auch andere Wochentage – an keinem hängt das Heil!

          Gruß Baldur

          1. Lieber Baldur, ich habe viele solcher Lieblingsthemen, aber die passten nicht hier zum Thema, das wäre dann ein zu großes Durcheinander geworden deshalb schnitt ich sie nicht an.

            Was mich aber wirklich bis in den tiefsten Herzwinkel quält, ist das viele Menschen, welche Jesus Christus anrufen ihn nicht lieben und vertrauen.

            Das ist jetzt auch mein letzter Beitrag und ich möchte ihn mit einem Gleichnis abschließen.

            „Als Junge, in einem Waisenhaus aufgewachsen, wurde ich von einer frommen, gottesfürchtigen Familie adoptiert. Mein Stiefvater sagte mir, das er das Wort Stiefvater nie aus meinem Munde hören wolle, er wäre ab jetzt mein richtiger Vater und ich sein richtiger Sohn. Ich hätte die gleichen Rechte aber auch die gleichen Pflichten wie seine eigenen Kinder. Auch würde ich nach seinem Tod den gleichen Anteil erben. So bekam ich ein Papier, auf welchen meine Pflichten und die Rechte aufgeschrieben waren. Ich dürfe kein Familienmitglied beschimpfen, schlagen, bestehlen, belügen, usw..

            Nun gab es aber auch einen Nachbarn, so fiel mir auf, das dieser ein böser, gottloser Mensch war, welcher gern mit meinem Vater Streit suchte und unser Vater ermahnte uns ernstlich, das wir Geschwister uns aus diesen Streitigkeiten heraushalten sollten !
            Komischer Weise aber, war dieser Nachbar zu mir besonders nett und so lud er mich sogar eines Tages zu seinem Geburtstag ein, ich überlegte nicht lange, weil auf dem Papier, auf welchem mein Vater mir meine familiären Pflichten aufgeschrieben hatte, stand für mich nicht eindeutig, das ich dies nicht dürfte. So kam ich der Einladung nach. Meine Familie nahm dies zur Kenntnis sagte aber hierzu nichts.

            Eines späteren Tages bemerkte ich eine Aufregung und eine Betriebsamkeit, welche ich bei meinen Geschwistern zuvor noch nie gesehen hatte, sie putzten das Haus, kochten und buken, übten sich im Gesang u.v.a..
            Sie sagten zu mir, das unser Vater doch morgen Geburtstag hätte und sie es glücklich mache ihn eine besondere Freunde zu bereiten und um ihn so zu ehren !
            Auch hierbei überlegte ich nicht lange, schaute auf mein Papier und fragte mich, ob aus diesem wirklich eindeutig hervorging, das ich mich an diesem „Zirkus“ wie ich meinte, beteiligen müsse.
            Da dort nichts darüber stand blieb ich den Vorbereitungen und den Feierlichkeiten fern.“

            Ende des Gleichnisses

            Liebe Grüße Jens

        2. Lieber Jens,

          muss Dir doch noch mal schreiben und sagen was mich bewegt hat.

          Du hast am 12. Mai 2017 unsern lieben Bruder Siegfried angeschrieben:

          “Du bist mir schon ein Schlawiner 😉 ist aber nicht bös gemeint”

          Wie bitte? Hast Du Dir mal überlegt oder nachgeschaut, welche Bedeutungen dieser Begriff hat? Das ist wirklich nicht gerade schmeichelhaft für einen Bruder der sich mit großen Einsatz und Mühen für den Herrn Jesus Christus und Seine Wahrheit einsetzt!
          Das kann doch nicht so einfach mit einem Smiley abgetan werden? Könntest Du Dir vorstellen, dass Jesus einen Seiner Jünger mit diesem Wort apostrophiert hätte?

          Du hast ja erwähnt, dass Du noch viel Zubereitung brauchst bis Du soweit bist, dass Du das Himmelreich auch tatsächlich erreichst. Daran will ich jetzt nochmals anknüpfen.

          Lass es Dir doch ganz einfach durch das Wort Gottes und den Heiligen Geist zeigen, welche Schlacken noch wegmüssen.
          Vielleicht wäre auch an dieser Stelle eine Entschuldigung bei Siegfried fällig?

          Lass es Dir doch mal vom Herrn zeigen. Lies dazu auch mal Math. 5 ab Vers 21.

          LG Baldur

    2. Mal was anderes.

      Freimaurer Politiker Parteien Rotary-Club Wahlen-2017 Deutschland Bundeskanzler
      Veröffentlicht am 22.11.2016
      Rotary-Club-Freimaurer regiert Deutschland. Wer wird Bundeskanzler?
      Wussten Sie, dass in fast allen Parteien Deutschlands Freimaurer bzw. Rotary-Club-Mitglieder aktiv als Parteivorsitzende arbeiten?Folgende Rotary-Club-Mitglieder bzw. teils Logengänger:

      https://www.youtube.com/watch?v=WW2fVwS9pTk

      LG

      1. Lieber Arno,

        nicht nur Staatslenker und Politiker tummeln sich in diesen Organisationen. Die meisten Bischöfe der beiden Großkirchen, Pfarrer sogar Papst Franziskus sitzen in diesen Machtzentren. Wirtschaft und Industrie, Medien aller Art, Rechtsanwälte, Richter, Notare und was es sonst noch so alles gibt. Auch die Evangelische Allianz, idea Spektrum, der Gnadauer Verband – zusammengefasst unter einer grandiosen Organisation der Mächtigen, welche die Pyramide mit dem Allsehenden Auge verkörpert!

        LG Baldur

  3. an Viktoria Beelitz
    Du schriebst: “Wer die Wahrheit wissen will, muss sich informieren.”

    Ich bin da persönlich sehr, sehr vorsichtig. Für mich ist die alleinige Wahrheit die Schrift ! Alles andere nehme ich zwar zur Kenntnis aber ob dies die Wahrheit ist, stelle ich immer erst mal in Zweifel, weil ich kann das Meiste nicht persönlich prüfen ! Die Welt ist voller Lügen und Halbwahrheiten und Satans Internet besonders.

    Ich gehen mal soweit zu sagen, das es für einen Christen sicherer wäre, was die Verführung hin zum Abfall betrifft, überhaupt keine Medien mehr zu nutzen (Jesus tat dies ja auch nicht), weil allein durch die Schrift kann man ja niemals verführt werden. Gut, die StVO und ein paar Gesetze muss man schon kennen, so etwas für den täglichen Bedarf meine ich natürlich nicht.

    Nur mal so zum Nachdenken, ich kann nicht mal 100 Pro sicher sein ob es in Syrien überhaupt einen Krieg gibt, ich weiß das es dieses Land gibt, weil ein Bekannter von mir da mal gearbeitet hat, aber ob da Krieg herrscht, keine Ahnung, ich war da nicht und den Medien glaub ich nichts. Das war mal so ein Extrem, aber als Christen sollten wir alles sehr skeptisch betrachten UND das Wort Gottes als die alleinige Wahrheit betrachten.

    Beste Grüße Jens

  4. Schöner Textauszug, Sonntag der geheiligte Tag der NWO, sprich der ehrwürdige Tag des Sonnengottes bzw. Satans. Der Sabbat ist der geheiligte und gesegnete Tag meines Gottes. Wie sehr würde sich der “Gott” der Freimaurer und Jesuiten doch freuen wen ich auch den Sonntag halten würde.

    Baldur schrieb: “Ja, wer den Sabbat halten will, der muss auch alle anderen 10 Gebote halten.” sicher, das macht doch auch jeder wiedergeborene Christ. Ich meine das jetzt auch todernst, am Sonnenanbetungstag in die Gemeinde gehen, wäre für mich das Gleiche als wenn ich meine Schwester heiraten würde und mir ihr Kinder zeugte. Ja auch das sind die Gebote welche wir halten sollen, die stehen so im AT, nicht stur gesetzlich SONDERN aus liebe zu unserem HErrn halte ich sie.

    Mir würde es auch nicht einfallen einen Storch zu fangen und ihn zu braten, die nisten gerade bei uns oder die Maus welche mir vor zwei Wochen in die Falle ging und noch munter zappelte herauszunehmen, zu schächten und zu braten.
    Sicher halte ich die Ernährungsgebote, aus Freude, Dankbarkeit und freiwilligen Gehorsam.

    Alle anderen Gebote welche man halten kann, halte ich einfach, weil ich mich so sehr freue und dabei glücklich und dankbar dafür bin, das mich unser Vater vor knapp 7 Jahren zu sich gezogen hat UND ich durfte sogar meine Männin mitbringen ! Das geht bzw. ist nicht in der jeder Partnerschaft so einfach. Das ich hier im Norden im Winter auch am Sabbat die Öfen heize ist doch klar, weil es gilt für die meisten Gebote, das diese für den Menschen geschaffen sind und nicht der Mensch für die Gebote.

    Als ich mich mal mit den STA “anlegte” wg. der Kopfbedeckung der Frauen in ihrer Gemeinde (war da nur 2 x, das hatte uns dann gereicht) merkte ich mir die Rede des Apostel Paulus. Er meinte sinngemäß: “…wer aber darüber rechten möchte, wir haben so eine Gewohnheit nicht, die Gemeinden Gottes auch nicht”. Das Diskutieren bzw. das Rechten über Gottes Gebote, welche man z.B. aus Bequemlichkeit nicht halten möchte, tut eine Gemeinde Gottes nicht !

    Aber jedem steht seine Entscheidung frei, möchte, will und kann da auch niemanden überzeugen.

    Liebe Grüße, Jens

  5. unfassbar, was sich da eingeschlichen hat. diese religionsvermischung und ausreifung bis sich der antichrist in den tempel gottes setzt. hier sollten auch alle gläubigen mal darüber nachdenken ob sie nicht den von gott gegebenen biblischen sabbat halten 2.mose 20,8- denn alles andere ist eben anbetung der planeten wie in hesekiel 8 beschrieben – sonnenanbetung wie im dritten reich und durch diese vom papst initiierte neue weltordnung wird der letzte versuch gestartet unter führung des diabolos – des weltfürsten – eine globale weltbeherrschung im zeichen des islam zu veranlassen.

    1. Ja, wer den Sabbat halten will, der muss auch alle anderen 10 Gebote halten. Am Besten dazu auch noch die 613 Gebote des Rambam Maimonides. Im Talmud sollen insgesamt mehr als 300.000 Gebote enthalten sein. Wer dies dann schafft, braucht keinen Erlöser und Heiland Jesus Christus mehr. Er wäre umsonst gestorben. Der Sohn Gottes war jedoch der Einzige der ohne Fehl und Sünde war. ER selbst hat die Sabbatgebote vorsätzlich nicht gehalten. Wollen sie jetzt wieder zurück in den Alten Bund? Wir alle leben allein aus der Gnade durch das Erlösungswerk unseres HERRN!

    2. Gerechtigkeit aus Glauben
      Röm.3,25

      Vom Tod zum Leben
      Epheser 2,6

      Der Gläubige und die Sünde
      Röm.6,14

      Lobpreis Gottes
      Epheser 1,13

      Mahnung zu Gott gefälligem Leben
      Epheser 4,30

      Hoffnung und Zuversicht der Gläubigen
      Röm.8,35 1.Korinther 1,8

      Ermahnung zur Heiligung und Bruderliebe
      1.Thess.4,8

      Friede mit Gott durch den Glauben an Jesus Christus
      Röm.5,11

      Warnung vor Irrlehren
      Kol0sser 2,11

      LG Arno an 10nacktschnecke sagt:Mai 3, 2017 um 6:34 am

  6. Nachlese zum Buch “Zeichen des Abfalls”
    Die Weichenstellung für all die von Rolf Wiesenhütter beschriebenen Vorgänge gehen zurück bis in die Vorgänge im Paradies, wo ein Wesen sich gegen die absolute Herrschaft Gottes gestellt hat. Über die Großreiche Babylon, Assyrien, Medo-Persien, Griechenland und Rom gelangte die Rebellion in die sich vorbereitende Weltgeschichte. Die entscheidende explosionsartige Verbreitung des abgefallenen Gedankengutes war aber erst durch die technische Entwicklung möglich und mit der Expansion von Menschheit und Wissen zu einer weltumfassenden Informationsweitergabe möglich. Das World Wide Web ist nicht nur ein Netz dem einer Spinne vergleichbar, sondern hat einen Verflechtungsgrad erreicht, der dem Durchschnittbürger einen Überblick fast unmöglich gemacht hat. Gleichzeitig hat sich eine Kultur der Verbündungen entwickelt, das Eingehen von Zweckgemeinschaften, die untereinander in regem Austausch stehen, aber leider verdeckt agieren. Egal ob aus Politik, Wirtschaft, Kirchen oder Kultur – man verknüpft sich, verabredet sich auf gemeinsame Inhalte und Unterstützungen und es entsteht ein Gewirr von Interessenvertretungen die einem Gordischen Knoten gleichkommen. Zumindest sieht es für den unbedarften Betrachter so aus und dies ist auch der Grund, warum die meisten Menschen die Vorgänge in unserer Welt nicht wirklich verstehen. Dass letztendlich alles Bestreben sich an der Spitze der Pyramide sammelt, bleibt verborgen…okkult. Durch dieses Netzwerken wird der Mensch eingewoben wie in einen Kokon und wenn er nicht seinen messerscharfen Verstand benutzt, kann er sich nicht freischneiden. Dank Menschen wie Rolf Wiesenhütter, die sozusagen Geburtshelfer aus dem Kokon sind, wir das Bild unserer heutigen Welt seziert und Licht auf die Vorgänge und Zusammenhänge geworfen. Wer die Wahrheit wissen will, muss sich informieren.

  7. Tut mir leid, das Video kann ich nicht anschauen. Es läuft im Hintergrund eine Musik, die mich sehr an meine vergangenen Zeiten in der Esoterik erinnert, eine Musik, die die Gedanken abschweifen lässt und zur Meditation führt. Was soll mit dieser Musik erreicht werden?

    1. Liebe Schwester Petra, JA, das kann ich völlig nachvollziehen. Ich vermute, daß der Bruder Alf Nichelmann Autor ist. Ich habe diesen Bruder schon einmal auf seine düstere musikalische Untermalung kritisch hingewiesen.

Kommentar verfassen