DER 3. TEMPEL TEIL II: 3. Tempel und Freimaurer … UND VATIKAN UND JESUITEN! (Dirk Noll)

Wie ich behauptet habe, arbeiten Vatikan und Jesuiten gemeinsam mit den Freimaurern an der gleichen Agenda den 3. Tempel in Jerusalem zu bauen.

Wenn man im Internet dazu “googled” und sich Kommentare das Vatikan über Israel anschaut, dann läuft alles darauf hinaus, dass sie die abrahamitische Ökumene anstreben und über diese den 3. Tempel ermöglichen wollen.

Diese Sache ist mittlerweile schon so offensichtlich, dass auf katholischen Seiten im Internet einige Katholiken merken, was da abläuft, und sehr darüber erschrecken.

Hier z.B. die Seite “Der Katholik und die Welt”, wo der Betreiber der Seite selbst erschrocken darüber aufzeigt, wie der jetzige Papst Franziskus (er ist Jesuit, was uns mittlerweile nicht mehr überrascht; siehe Link:)

https://www.jesuiten.org/wir-jesuiten/papst-franziskus.html

sich mit den Juden zusammenschließt mit dem Hintergrund, dass man gemeinsam den Tempel bauen kann:

http://derkatholikunddiewelt.blogspot.de/2014/06/der-kommende-dritte-temple-in-jersualem.html

http://derkatholikunddiewelt.blogspot.de/2013/11/papst-franziskus-ist-in-2013-einer-der.html

Und hier noch ein Artikel auf der Seite “katholisch.de”, wo aufgezeigt wird, dass die Lösung des Konfliktes über den Tempelberg nur über die Abrahamitische Ökumene geht (Zusammenschluss von Judentum, Islam und Christentum).

http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/ein-berg-drei-religionen

Wie gesagt, die Sache ist mittlerweile so offensichtlich, dass man im Internet viele Artikel und Belege findet, um diesen Sachverhalt zu dokumentieren.

2 Kommentare

  1. Ok, schon klar. Wenn der Vatikan mal wieder der Hauptakteur beim Tempelbau waere, wie er es ja ist durch sein Jesuitensumpf in allem, was so passiert, na dann kommt der Antichrist freilich nichr erst 100 Jahre nach Fertigstellung des Gebaudes.

Kommentar verfassen