Logenbrüder unter sich: Thomas Schirrmacher ein Bindeglied zwischen Evangelikalen, Jesuiten und Freimaurern? (Siegfried Schad)

Da toben vielleicht bald neue verheerende Kriege, das atomare Säbelgerassel zwischen Washington und Pjöngjang ist nur schwer überhörbar, auch dem Iran soll es an den Kragen gehen, wie sich Benjamin Netanjahu bereits schon länger vernehmen läßt, aber es gibt auch die Kriege, die an den himmlischen Örtern ausgetragen werden … nein, dies ist kein Rückfall in die Charismatik meinerseits, … ich spreche von dem währenden geistlichen Kampf der sich dieser Tage zuspitzt und auch im Irdischen seinen Niederschlag findet.

Eine globale Christenverfolgung sei es durch aufgestachelte, radikalisierte Sunniten wie ISIS, Putins striktes Evangelisationsverbot oder europäische “Toleranz”gesetze die zur Hatz aufrufen, gegen alles Christliche was den Namen verdient und sich noch regt, nimmt in ihren Ausmaßen dramatisch zu.

Jedoch haben wir auch für diese, von langer Hand geplanten und geschaffenen Probleme, auch die vermeintlichen Problemlöser: In Besorgnis um die Konflikte dieser Welt und die Spannungen zwischen den Religionen, die beim näheren Hinsehen zuvor stets massiv geschürt wurden, treten smarte Herren auf, mit einem “Friede-Friede”-Mantra und einer “sozialen Gerechtigkeits”-Posaune, die uns einen gangbaren Weg in die Ökumene und Weltreligion, sowie in eine sozialistische Technokratie Entmündigter locken soll. So geht Hegel … These und Antithese … ja, über die Antithese habe ich eingangs gesprochen … lassen wir uns nicht locken, so drohen Bürgerkriege, Kriege und brutalste Verfolgung … dieser Tage können wir beides noch abwägen, sofern eine Wahl überhaupt besteht, was ich nicht glaube.

Mit einem dieser smarten Herren, Bischof Prof. Dr. theol. Dr. phil Thomas Schirrmacher, dem Vorsitzen der theologischen Kommission der Weltweiten Evangelischen Allianz, de facto dem “Vize-Papst” der Evangelikalen, haben wir uns häufiger schon beschäftigt. Schirrmacher jettet mit seinem “Friede-Friede”-Mantra um den Globus und beschwört den Frieden und die Gemeinsamkeiten zwischen den Religionen und gilt als außerordentlicher Franziskus I.-Bewunderer. Nun, über diesen Brückenschlag und die Paukenschläge haben wir an dieser Stelle schon recht häufig berichtet … ein gänzlich neuer Aspekt kommt jedoch ins Spiel, wenn man sich Schirrmachers Wirken in der folgende Loge betrachtet … deren Großmeister … aber, sehen Sie einfach selber  den Großmeister und seine Offiziere …

http://www.michaelarchangel.org/officers.html

… und der Groß-Kaplan Thomas Schirrmacher …

Die ganze Seite, mit bestem Dank an einen aufmerksamen Leser, können Sie hier sehen:

http://www.michaelarchangel.org

Auszug: “St. Michael ist ein Erzengel in der jüdischen, christlichen und islamischen Tradition…” … Nachtigall, ick hör dir trappsen, würde der Berliner jetzt sagen …

Siehe diesen “vertrauenswürdigen” Großmeister auf seiner royalen Homepage auch hier:

http://www.royalghassan.org/

Und die Moral von der Geschicht:

Schirrmacher überrascht mich wirklich nicht!

 

Kommentar verfassen